Papa sagt er zahlt eh schon Zuviel. Bitte eure Meinung !

Hallo ihr Lieben.
Mir liegt schon lange etwas auf den Herzen was ich los werden will und eure Meinungen dazu hören. Ich versuche es so kurz wie möglich zu machen.

Ich bin 39. Habe 3 Mädels 13,12,8 aus erster Ehe und nun einen kleinen Nachzüglerin 1 1/2. Wir, Papa der Nachzüglerin inkl., Wohnen zusammen in einem Einfamilienhaus. Die Geschichte ist länger. Er ist Amerikaner. Ich kenne ihn seit Kind. Wir waren in unserer Jugend zusammen. Damals wohnte ich in USA nach meiner Trennung haben wir irgendwie wieder zueinander gefunden. Haben und immer wieder besucht zwischen den 2 Ländern gependelt 😅. Eines Tages hat sich überraschend unsere kleine angekündigt. Er hat in Amerika seine Zelte abgerissen und ist nach Deutschland. Zu mir und meinen 3 Mädels. Das ist jetzt 2 Jahre her. Er hat integrationskurs gemacht , deutsch Kurs b1. Der Arbeitsmarkt ist aber nicht sehr gut. Er ist gelernter Versicherungskaufmann, damit kann er hier in DE nichts anfangen. Sein Erspartes ist nun aus, tut aber irgendwie nicht dazu sich einen Job zu suchen. Die Situation ist diese, ich stemme hier alle Kosten wie Miete , Auto , Versicherung, Strom. Er bezahlt mir bzw. Schiesst 300€ jeden Monat dazu. ( Lebensmittel für sich zahlt er selber) die Miete ist 950€ ohne Heizkosten. Nun langsam finde ich es ist an der Zeit sich mal zu bemühen damit er etwas mehr beitragen kann, aber er sieht es anders. Er sagt 300€ sind mehr als ausreichend. Und wenn er mal mehr verdient dann brauche ich nicht glauben das ich dan mehr aus ihm rausholen kann. 300€ sind seine Grenze!! Ich finde es echt krass. Sicherlich hat er sein Leben in Amerika aufgegeben, aber heißt das dass ich ein Leben lang schauen kann wie ich irgewie um
Die Runden komme, da er sagt er arbeitet hier nicht irgendeinen Hilfsarbeiterjob
Ich komme zu euch um Rat. Meine Familie sagt ganz klar, Mädel du kannst nicht für ihn aufkommen , du muss dein Geld zusammenhalten, wenn du von deinem
Ex mal kein Unterhalt für die Kids hast dann schaut es bitter aus. Und das ist auch die Wahrheit. Ich versuche es ihn immer wieder zu sagen aber er sieht es ganz anders. 300€ sind mehr als genug mehr wird er nie dazu zahlen :( meine Freunde und Familie lachen und sagen er ist ein schmarotzer. Wegen dieser ganzen Job Situation und seiner Einstellung etc streiten wir auch viel und manchmal denke es es ist besser er geht. Er sagt zu mir ich bin gierig nach Geld :( es macht mich traurig. Und weiß nicht mehr weiter. Wie seht ihr das? Ist 300€ angemessen??? Manchmal bin ich schon ganz verblöded. Danke fürs offene Ohr und euren Rat.
Liebe Grüße
Renni

1

Hallo Renni,

deine Familie und deine Freunde haben leider recht.
Er ist ein Schmarotzer. Wie er von 300 € in Amerika wohnt, das soll er mal zeigen. Das ist ein schlechter Witz. Ihr habt ein Kind zusammen und er ist ebenso zum Unterhalt verpflichtet wie du.

>>Er sagt zu mir ich bin gierig nach Geld
Das ist für einen Erwachsenen Mann eine ziemlich bescheuerte Aussage, ganz ehrlich.
Das leben kostet nun mal. Er nutzt dich nach allen Regeln der Kunst aus. Unmöglich.

Ich würde ihm ganz klar aufzeigen, was er für seine 300 € im Monat an Wohnung bekommt. Und ihn vor die Wahl stellen.. entweder er beteiligt sich fair an den Kosten oder er kann gehen.

Ich weiß nicht, ob ich mit 4 Kindern jemand bräuchte der sich auf meine Kosten einen lauen Lenz macht.

Viel Kraft und Mut ihm zu zeigen, wo der Hammer hängt...

LG Muffin#klee

3

Danke für deine Worte ❤️

2

Huhu Renni,

Ich sehe das wie meine Vorrednerin und deine Familie: Schmeiss ihn raus.
Mein Ex-Mann meinte auch, dass ich ein geldgieriges Miststück sei, nur weil ich von ihm verlangt hatte, dass er sich einen Job suchen sollte, nachdem er während meiner Schwangerschaft arbeitslos geworden war. Danach war er mein Ex!
Ganz ehrlich, das wird mit deinem Freund nichts mehr, wenn er jetzt noch nicht mal einen Nebenjob ausführen möchte, um wenigstens ein bisschen mehr zur Haushaltskasse beizutragen, wird er auch keinen besser bezahlten Job bekommen bzw erst mal finden. Worauf wartet er eigentlich? Es wird kaum jemand an die Tür klingeln und ihm einen Job anbieten. Tut mir leid für meine harten Worte, aber es ist so. Das musste ich bei meinem Ex auch leidvoll erfahren. Der ist immer noch arbeitslos und arbeitsscheu, zahlt nicht mal Unterhalt für mein Kind (ja, mein Kind, wer sich nicht kümmert und keinen Unterhalt zahlt, verliert in meinen Augen das Anrecht ein Elternteil zu sein).
Setzt ihn vor die Tür und genieße dein Leben :-D

LG Vanessa

4

Vielen Dank für deine Antwort bzw. deine Worte ❤️

5

Puhh, das klingt nach sehr viel Stress.
Du schreibst, daß dein Partner Deutsch auf B1 Niveau sprechen kann, das ist schon sehr gut. Hat er vielleicht trotzdem Angst in Deutschland hinaus ins Leben zu gehen? Hat Angst sich wegen der Fremdsprache Deutsch in einem Job zu blamieren?

Das wäre für mich der einzig plausible Grund, neben Schmarotzen, warum er sich keinen Job sucht. 🤷‍♀️

6

Ein neues Land und neue Sprache bringen immer Unsicherheiten mit sich mit aber eigentlich Ist er ein sehr offener unkomplizierter mensch. jetzt mit corona hat man nicht so die Gelegenheit gehabt sich anständig zu integrieren.... das macht es natürlich nicht einfacher. Danke für dein Post.

7

seit ihr verheiratet? oder unter welchem Aspekt arbeitet er ihn Europa?
ich würde ihn in die Wüste schicken, dann bekommst du Unterhaltsvorschuss und musst ihn nicht mit ernähren

8

Ich finde es zudem ziemlich unfair Deinem Exmann gegenüber. Er finanziert mit dem Unterhalt, den er für Eure ersten 3 Kinder zahlt, deinen faulen Freund und Euer gemeinsames Kind quer. Der Unterhalt ist aber für die ersten 3 Kinder da.

9

Er soll sich einen Job suchen oder zumindest einen Ausbildungsplatz. Auch er muss sich einbringen. bei mir in der Firma arbeiten einige, die kein einziges Wort deutsch können und auf ganz normalen Stellen. Es gibt überall Bereiche in denen Muttersprachler begeehrt sind.

Top Diskussionen anzeigen