Fühl mich schlecht

Hallo ihr Lieben, irgendwie weiß ich nicht zu welchem Thema genau mein Anliegen passt.

Kurz zum Thema. Mein Mann und ich haben uns letztes Jahr getrennt. Im Guten. Ich habe mittlerweile einen neuen Partner mit dem ich glücklich bin und den mag mein Sohn (fast 6) auch gern. Mein Sohn kommt eigentlich sehr gut mit der Situation klar, er ist fröhlich etc. Hat sich auch nicht verändert oder so. Allerdings komme ich nicht richtig klar damit. Ich fühle mich als versager, komme damit nicht klar, dass mein Sohn ohne seinen Vater (ok alle 2 Wochen) aufwächst. Total bescheuert. Wir haben es oft versucht aber mehr als Freunde sind wir seit Jahren nicht mehr gewesen. Ich habe mich nach langem überlegen getrennt und wollte, dass mein Sohn auch lernt wie Eine schöne Beziehung funktioniert und auch meinem Mann die Chance geben wieder glücklich zu werden. Ich würd meinen Mann auch nicht mehr haben wollen, haben uns Jahre nicht mehr geküsst oder so. Kennt das jemand?

1

Ich kann dir mal als ehemaliges Trennungskind schreiben😊

Ein Papa bleibt ein Papa, auch wenn er nicht mehr im selben Haushalt lebt.

Ich war 3 und meine Eltern haben sich nicht im Guten getrennt. Trotzdem war er noch mein Papa. Es hat viele Jahre an Unzuverlässigkeit und steigenden Desinteresse gebracht, bis ich ihn nur noch als Erzeuger gesehen habe.

Mein Stiefvater hat mich zum Altar geführt und es hat sich richtig angefühlt.

Solange sich dein Ex sich weiter um das Kind kümmert, wird er nicht leiden.

2

Hallo liebe TE,

es gibt da diesen Spruch: Wenn die Eltern glücklich sind, sind auch die Kinder glücklich.
Für Deinen Sohn ist doch alles okay. Er hat Mama und Papa, die für ihn da sind und einen "Bonuspapa", der auch für ihn da ist.

Ich glaube diese Situation ist doch für deinen Sohn viel besser, als wenn ihr um seinetwillen ein Paar geblieben wärt, obwohl ihr im Herzen keines mehr wart.

Zumal ihr keinen Rosenkrieg führt und den Kleinen auch nicht in irgendwelche Konflikte stürzt. Ich bin mir sicher, dass die wenigsten getrennten Paare von sich sagen können, dass sie noch Freunde sind.

Mach dir nicht zu viele Gedanken #klee

3

Ja, das stimmt. Er kennt uns nicht mal als „paar“. Weiß auch nicht, warum ich mir oft seinen Kopf mache. Hab mir immer gewünscht meine Eltern trennen sich. Meine Mutter ist wegen mir bei meinen Vater geblieben und das war alles anderes als eine schöne Beziehung... eher im Gegenteil. Es fühlt sich nur als Versagen an. Ka was einem manchmal durch den Kopf geht 🙈

4

Hallo, wir Frauen plagen uns wirklich viel zu viel mit Schuldgefühlen herum.
Dein Sohn ist fröhlich und zufrieden mit der Situation, du bist glücklich mit dem neuen Partner und deinem Ex geht es auch gut. Was also triggert dich? Weil das klassische Familienbild nicht erfüllt ist? Löse dich von diesem. Schau mal in deinen Freundeskreis, wieviele klassische Familien findest du da? Und bist du sicher, dass es in diesen Familien nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt? Eben🤗
Was dein Sohn lernt, ist, dass man sich auch ohne großen Streit trennen kann und dass man trotz Trennung weiterhin gemeinsam für das Kind dasein kann.
Willst du, dass er mal in einer unglücklichen Beziehung hängenbleibt nur wegen der Kinder? Auch nicht, oder?

5

Du hast vollkommen recht! Das ist ja der Grund warum ich dann doch gegangen bin!

6

Ich finde dich eher mutig. Schau dir doch mal an, wie viele Menschen in unglücklichen Beziehungen leben, weil sie nicht den Mut haben etwas daran zu ändern (egal ob dran zu arbeiten oder im schlimmsten Fall die Trennung) und sich mit der Situation abfinden, und später, wenn bspw die Kinder aus dem Haus sind, bereuen ihr Leben so unglücklich gelebt zu haben. Krass ausgedrückt, ist diese Situation ein Versagen für mich.

Und wie du sagst, dein Sohn ist glücklich und kommt damit gut zurecht. Mit deinem Ex kommst du anscheinend auch trotz Trennung gut zu recht. Also, hör auf dir unnötig ein schlechtes Gewissen zu machen und freu dich auf deine Zukunft mit deinem neuen Partner.

7

Danke! Du hast recht! Das seh ich an meiner Mutter, die wegen mir immer mit meinem Vater zusammen blieb und sich richtig schlecht behandeln lies von ihm

Top Diskussionen anzeigen