Erfahrung Zwillingsgeburt Henriettenstift Hannover

Hallo liebe Zwillingsmamis!

Ich langweile mich von Termin zu Termin und recherchieren zu Kliniken, in denen ich unsere Zwillinge wenn möglich spontan und natürlich zur Welt bringen kann. Von meiner Hebamme wurde mir das KKH Henriettenstift in Hannover empfohlen. Alle Erfahrungsberichte, die ich gefunden habe, sind mehr als 5 Jahre alt.

Gibt es hier eine Zwillingsmamis, die vor nicht allzu langer Zeit im Henriettenstift Zwillinge entbunden hat oder selbst überlegt, dort zu entbinden?

Würde mich sehr über einen Austausch freuen 😊

1

Hi🙋‍♀️
Ich habe meine Zwillinge im Februar im Henri per Not sectio auf die Welt gebracht.
Es war eine Traumgeburt. Ich bin einfach total verliebt in diese Klinik. Wir waren 9 Tage dort und wurden dann auf die Bult verlegt.. Zum Glück wurden wir nach 3 Tagen dort entlassen, denn da habe ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt.
Auf der Bult war ich ständig angespannt und hab mich kränklich gefühlt.
Im Henri ist das Personal so herzlich, so familiär, so fürsorglich.. Von der Putzkraft bis zum Prof. alle wirklich top 👍 okay fast alle 😅 1-2 Damen waren auch mal nicht so gut drauf aber ich muss dazu sagen, an diesen Tagen herrschte Chaos und die öffis fuhren nicht mehr, einige konnten nicht zur Arbeit.. die waren meistens unterbesetzt und die Impfung hatte bei den Schwestern begonnen, wodurch ebenfalls ein paar Kräfte fehlten weil sie sich nicht wohl fühlten. Trotz dessen bin ich wirklich mega zufrieden und kann dir dir Klinik wärmstens empfehlen. Da bist du bzw seit ihr gut aufgehoben 🥰

3

Wow! Danke für die Nachricht und dass du mir direkt einen Namen geben konntest :) ich bin da definitiv schon ein bisschen optimistischer :)

Darf ich fragen, warum es eine Notsectio wurde? Wenn du Zeit und Lust hast fände ich eine Art Geburtsbericht auch toll, die lese ich immer zum einschlafen 😁 natürlich nur, wenn du magst, oder auch privat.

4

Einen Geburtsbericht wollte ich auch mal machen, nur leider bin ich dazu noch nicht gekommen.
Ich mache es mal kurz für doch..
An 34+0 hatte ich einen FA Termin, alles unauffällig, den beiden ging es gut und mir auch. Die gesamte Ss war eigentlich unkompliziert, der Bauch nicht zu dick, die Zunahme nicht übertrieben, keine besonderen Krankheiten außer die kleinen wehwehchen wie schlaflose Nächte, Rücken und Beckenschmerzen usw.. ET war der 23.3. Also war ein Kaiserschnitt in der ersten März Woche geplant da beide Quer lagen, bzw einer QL und einer BEL. Und das von Anfang an, die wollten sich einfach nicht drehen.. an dem besagten Tag also 34+0 passierten Dinge die mir sonst nie passieren, der Duschvorhang kam mir entgegen, die Zahnpastatube fiel mir entgegen, ein Glas Honig fiel auf mein Handy.. (Handy tot)
Mein Mann sagte noch zu mir scherzhaft: "was ist los mit dir, du machst alles kaputt, du solltest heute besser nichts anfassen ".
Tja..und in der Nacht, an 34+1, ging dann auch noch Fruchtblase kaputt 😅 viel zu früh, hab ich mir nur gedacht, damit hatte ich kein bisschen gerechnet, lief ja alles so gut 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
2

Professor Dr. Schild ist übrigens auch bei Zwillingen immer für eine Spontan Geburt wenn nichts dagegen spricht.

7

Naja, aufm Klo angekommen hab ich glaube ich pipi gemacht denn ich konnte es aufhalten und Beim aufstehen war es auch wieder weg. Ich dachte Ok fehlalarm, mit meiner Blase stimmt was nicht, ich bin Inkontinent. Aber als ich wieder ins Bett steigen wollte kam es wieder, diesesmal hab ich dran gerochen und es roch süßlich, gar nicht wie Urin. Nach langem Hin und Her mit meinem Mann, hat er dann den RTW angerufen und ich in der Klinik. Das war so aufregend, zum Glück war meine Tasche bereits gepackt aber sowas wie Ladekabel, essen, stillkissen usw wollte ich kurz vorher einpacken, daran war dann nicht mehr zu denken. In der Klinik wurde ich schon erwartet, mein Mann musste draußen warten. Die liebe Hebamme Manuela hat mich empfangen und mich ans ctg angeschlossen. Eine Assistenzärztin hat einen Ultraschall gemacht. Der mumu war schon 4 cm geöffnet, ich hatte wehen die ich nicht gespürt hatte. Es ist tatsächlich Fruchtwassser hat sie gesagt, wir müssen die Babys jetzt holen.
Ich bekomme grade Gänsehaut 🥴🥴🥴
Eine andere Frau war noch als Notfall dort, ihre Situation war wohl ernster, ich sollte noch warten.. erst sollte sie ihr Baby bekommen. 5 min später hieß es dann ich bin doch noch vor ihr dran. Da hab ich mir dann Sorgen gemacht, warum ich plötzlich, stimmt was nicht?!
Ich wurde gut abgelenkt, das nette Personal hat mich bei Laune gehalten. Die haben sich echt Mühe gegeben um mich zum Lachen zu bringen. Denn ich war aufgeregt, es musste schnell gehen..
Zugang wurde gelegt, spinal Anästhesie wurde gemacht, Katheter wurde gelegt (nach der Betäubung), die grüne Gardine wurde hoch gezogen.. zwischen durch wurde mir schwarz vor Augen, mir war übel. Über den Tropfen hab ich was für den Kreislauf bekommen und dann ging es mir schnell besser. Ich hatte kurz Angst das ich die Geburt verpasse wenn ich in Ohnmacht Falle.
Untenrum spürte ich nichts mehr, nur ein hin und her ruckeln. Ein Krankenpfleger sagte mehrmals wo ist der Vater, holt den Vater rein..
Mein Mann setzte sich zu mir und dann hörte ich schon ein schreien 😍 die hatten schon begonnen und ich ahnte einfach nichts, ich dachte die bereiten mich noch vor. Es war sooooo schönnnn so megaaa schön mein baby zu hören, ein Stein viel mir vom Herzen. Ich durfte ihm kurz Hallo sagen und dann musste er wieder weg. Eine Minute später kam schon der nächste, an sein Geschrei kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Ich schwebte auf allen Wolken und war beflügelt 😅

Top Diskussionen anzeigen