Extrem unruhig Zwillinge 8 Monate

Meine babys 8 Monate alt bzw bald 9 Monate sind mometan extrem unruhig. Sie wälzen sich vor dem Schlafen extrem hin und her, rauf und runter, links und rechts, kopf wild hin und her. Schmeißen immer wieder schnuller aus dem Bett. Das ganze ist nun auch viel schlimmer seit jeder Abend einen ganzen milchbrei isst (hipp kinderkeks) mit viel Obst. Evtl Blähungen? Stuhlgang ist meist auch hart. Sie brauchen immer noch kolik Flaschen und in jeder Flasche seit Geburt lefax? Müssen sie eigentlich mittag jetzt schon die Gläser ab 8 Monate die so stückig sind mit 220g essen? Ist das alles normal?

Danke

1

Es gibt natürlich immer wieder Phasen mit unruhigem Schlaf und kann zig Ursachen haben. Wenn ihr aber mit Abendbrei angefangen habt, kann das auch eine Ursache sein. 2 meiner 3 Kinder haben sich mit glutenhaltigen Breien anfangs schwer getan. Um diese keksigen Milchbreie habe ich auch immer einen Bogen gemacht. Vergleiche bitte den Zuckergehalt. Keks = meist sehr süß, auch wenn "ohne Zuckerzusatz" drauf steht. Zucker kann auch zur Unruhe beitragen.

Mittags MÜSSEN sie noch gar nicht stückig essen. Du kannst langsam probieren, sie ans Kauen zu gewöhnen.

Mit dem harten Stuhlgang hatte mein Sohn als Wenigtrinker auch immer zu kämpfen. Versuche die Milchflaschen ein wenig dünner anzusetzen, mehr Wasser also bzw. weniger Pulver aufs gleiche Wasser. Beim Brei solltest du z.b. Banane und Reisbrei eher meiden, dafür öfters mal Pflaume zufügen. Lefax würde ich in dem Alter aufhören.

3

Ja ich wollte diese Brei nie haben :(

Leider ist der einzige den sie essen hipp kinderkeks

Alles andere zum selber machen oder mit pre egal welche Sorte hat es sie gehoben :(

2

Hallo.
Meine waren anfangs beim Einschlafen auch sehr unruhig, nachdem wir die volle Portion Milchbrei eingeführt hatten. Ich habe dann rausgefunden, dass sie zum einschlafen einfach trotzdem noch eine Flasche wollten. Hab dann das Abendbrot etwas vorgezogen und zum ins Bett bringen gibt es noch eine kleine Flasche. Seitdem ist einschlafen wieder kein Problem.
Auf den Zuckergehalt im Brei würde ich auch achten. Und an Obst würde ich immer bevorzugt Birne oder Pflaume geben, das wirkt leicht abführend.
Wenn deine Kleinen die stückigen Gläschen nicht mögen, müssen sie die auch nicht essen. Meine finden Brei mit Stückchen auch doof, festes Essen finden sie aber super. Und die Mengen sind individuell, gib ihnen einfach so viel bis sie satt sind und dann passt das schon.
Liebe Grüße

4

Vom Brei geb ich um viertel 6 ca. 200g. Dann um viertel 7 ca. 120_200ml pre.
Und um 15 Uhr gab's auch vorher flasche.
Wann hast du den Nachmittagbrei eingeführt und wie viel Wasser zu jeder Mahlzeit?
In den 6 Monate sind ja immer weniger g :(

5

Nachmittagsbrei haben wir, glaube ich, so mit 7 Monaten eingeführt.
Wasser habe ich anfangs aus Schnapsgläsern gegeben, da gab es dann ein großes Schnapsglas, also 40ml pro Mahlzeit. Das haben sie aber auch oft nur zur Hälfte getrunken und da ging auch immer noch viel daneben. Inzwischen trinken sie aus Bechern, da hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung, wie viel sie trinken. Für zwischendurch haben sie auch Magic Cups, da können sie trinken, wie sie möchten. Sie werden schon wissen, wie viel Durst sie haben 😊 Da mach ich mir keinen Stress mit.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen