Dreht er sich nun oder dreht er sich nicht? *silopo*

Hallo ihr Lieben,
ich liebe diese Gemeinschaft hier so, das mal vorab! 😅 habe wirklich schon viel gelernt durch euch, auch wenn ich dachte dass ein medizinischer Hintergrund schon genug vorbereitet, aber ganz im Gegenteil. 🤪

So - ich bin jetzt bei 31+5, Pärchen Di-Di 💕 morgen Geburtsplanungsgespräch in der Klinik. Bisher lief alles sooooo komplikationslos - eine Traumschwangerschaft, obwohls die erste ist. Beide entwickeln sich traumhaft. Dafür bin ich ja so dankbar. Jetzr kommen langsam dicke Finger, mal zwickts im Rücken.. alles ok.
Unser Zwergenmädchen liegt seit mehr als 6 Wochen schon (oder 8 Wochen?) in Schädellage und scheints sehr bequem zu finden 💪
Er ging vor 6 Wochen von Querlage in BEL. Die letzten 2 Wochen quält er mich ab und zu .. er tritt, drückt sich raus, macht sich breit und lang.. tlw fühle ich seinen Kopf mittig des Bauches, statt an der Seite, als würde er sich in QL legen wollen, oder als würde er versuchen sich drehen zu wollen...
dann denke ich - ein Ruck und er liegt mit dem Köpfchen nach unten - aber nein.. soweit klappts dann nicht. Ich denk immer ich platz gleich auf 😂

Meint ihr er versucht sich zu drehen aber schafft es aus Platzgründen nicht? Oder hat er einfach Spaß dran sich breit zu machen?
Drehte sich einer eurer Zwillinge so spät überhaupt nochmal? Oder eben gerade jetzt?
Ich würd ja so gern per Röntgenblick zusehen, was er da immer fabriziert 🤪

Bin gespannt wie es bei euch war! Ganz liebe Grüße 🥰

1

Hallo.
Bei mir hat sich die Führende in der 31. SSW in Schädellage gedreht. Davor lag sie irgendwie diagonal mit den Füßen nach unten. Da war was los im Bauch, weiß jetzt noch, wie ich davon aufgewacht bin 😂
Die zweite lag eigentlich die ganze Zeit in BEL. Höchstens mal halb quer, aber nie auch nur ansatzweise in SL.
Aber das mit dem treten und rausdrücken kenne ich auch sehr gut. Gegen Ende konnte ich nur noch auf der rechten Seite schlafen, weil ich sonst das Gefühl hatte, die obere "stürzt ab" und rutscht irgendwie vor ihre Schwester und der Bauch hat dann auch eine ganz komische Form angenommen 😅
Führt denn bei dir der Junge oder das Mädchen? Wenn du dir eine natürliche Geburt wünscht, geht es ja hauptsächlich darum, dass der führende Zwilling in SL liegt, der andere kann auch in BEL liegen. Querlage beim folgenden hätten die bei mir im KH auch nicht gemacht, da hab ich aber hier auch schon anderes gelesen.
Wünsche dir auf jeden Fall alles gute für den Endspurt der Schwangerschaft und die Geburt.
Liebe Grüße

2

Ich fühle mich genau so wie du es beschreibst! 😅
Ist echt irre ... und auch für mich ist das Liegen auf der rechten Seite meist angenehmer, weil er sonst - wie du auch schreibst - gefühlt auf sie rutscht und beide auf einer Seite liegen. Das sieht dann aus 😂
Sie ist die Führende ☺️ beide sind zur Zeit nahezu gleich schwer und gleich groß.
Da sie in SL führt, hoffe ich auf die natürliche Geburt. Aber mal sehen was sie morgen in der Klinik dazu sagen.
Am Ende kommts wie es kommt, da bin ich entspannt. Hauptsache sie bleiben so lange es geht drin und entwickeln sich weiter so gut, sodass wir schnell nach Hause können - gerade in der jetzigen Zeit.

Gut zu hören, dass es dir ähnlich erging.. als wäre der Bauch nicht schon groß genug, nein.. es muss sich auch noch einer breiter machen und alles strapazieren 😂❤️

8

Wie war denn der Termin in der Klinik heute? Wie liegen die beiden?

weiteren Kommentar laden
3

Kannst du denn noch schlafen? Ich kann es nicht mehr (35.Ssw) und sitze fast jede Nacht weinend auf der Bettkante. Egal, auf welche Seite ich mich versuche zu legen, es klappt nicht, tut nur weh und Knochen der Kleinen ragen irgendwo aus meinem Bauch raus bzw zeichnen sich extrem ab.

Ich würde sooo gerne mal wieder schlafen 🥺

Übrigens streckt sich meine Führende, die in BEL liegt, auch ständig raus. Bestimmt mindestens 15 bis 20 mal am Tag. War bisher nie auf die Idee gekommen, dass das Versuche sein könnten, sich zu drehen 🤔

4

Gott sei dank kann ich noch ganz gut schlafen ja! Ich werde meistens gegen halb 3 etwa wach weil die beiden zwerge meistens dann wach sind und rebellieren. An schlechten Tagen liege/sitze ich dann auch mal 2h wach. Dagegen hilft etwas Bewegung, dann tiger ich durch die Wohnung.
Ansonsten gehts - aber nur Dank vieler Kissen und meinem Stillkissen! Oft gehts auf der linken Seite, manchmal roll ich hin und her bis ich eine optimale Liegeposition finde, dann meist die rechte Seite. Irgendwie gehts schon. Den Bauch unterstützen und die Hüfte möglichst grade halten ist da die Devise.
Hoffe es bessert sich bei dir 🙈 lass dich nicht entmutigen und steiger dich nicht rein. Die schlaflose Zeit kommt ja früh genug noch 😣

Ich finde da zeigt sich schon immer ein Unterschied zwischen einfachem Treten, bewegen, spielen und zappeln zu den (vielleicht!) Drehversuchen. Die sind irgendwie extremer bzw wirken mit mehr Krafteinwirkung 🤷‍♀️
Aber so schwer kanns doch nicht sein sich zu drehen denk ich mir 🤔 oder doch? Wer weiß 😩

Dir noch alles Gute und eine baldige schöne Kennenlernzeit! :)

5

Oh du Glückliche! Was würde ich allein für 2 Stunden Schlaf am Stück geben 🙏

Ich besitze inzwischen ca. 10 bis 15 verschiedene Kissen, u.a. Stillkissen, normale Kissen, Seitenschläferkissen - ich kann bauen und stopfen wie ich will. Jede Seitenlage-Kissenvariante ist schmerzhaft. Als würden scharfkantige unfassbar schwere Steine in mir auf die jeweilige Seite fallen.

Und da ich schon seit der 15.Ssw nicht mehr schlafen kann - damals haben mich meine Hüften immer nach 1 Stunde aus dem Schlaf gerissen - geht mir inzwischen einfach im Punkto Schlaf der Akku leer.

Naja. Ich hoffe, dass ich nicht irgendwann einfach nur umfalle vor lauter Schlafmangel. So fühlt es sich tagsüber manchmal an.

Ach und: Bei einer Freundin hat sich ihre Tochter ständig versucht zu drehen und es nicht geschafft, weil die Nabelschnur zu kurz war. Das Blöde ist nur, dass man das bei uns vermutlich nicht mehr im US sehen kann, weil der Bauch zu voll und zu unübersichtlich ist 😅

Für deine Geburten schon mal alles Gute!!! 🍀🍀🍀

6

Meine lagen bei 34+6 beide mit dem Kopf nach unten. Als sie bei 35+2 geboren wurden, lag das Mädel auf einmal mit den Füssen unten obwohl sie eigentlich keinen Platz mehr hatten

7

Guten Morgen 🙂
Meine beiden lagen die meiste Zeit beide in SL. Ungefähr in der 28ten SSW lag meine Tochter (führend) in SL und mein Sohn dann in BEL. Meine Tochter blieb in SL und mein Sohn lag dann 2 Wochen später quer mit Kopf zu den Füßen meiner Tochter. Wiederum 2 Wochen später lag er in SL und zur Geburt wieder quer, aber mit den Füßen zu den Füßen meiner Tochter 🤷‍♀️😂😂😂
Ich glaube er wird mal Turner 😅. Dabei dachte ich immer, dass kein Platz mehr zum drehen ist 🙈🤷‍♀️.
Ob Dein Sohn sich nun noch Dreht, weiß ich natürlich nicht, aber ich denke es ist nicht ausgeschlossen 😇.

Alles Gute für Dich 🍀

10

Hallo,
Bei mir lagen beide in Schädellage, aber nachdem der führende Zwilling draußen war hat sich der andere in die Beckenendlage gedreht. Hat trotzdem alles gut geklappt! Also: leider ist alles möglich;)
Alles Gute dir!!!

11

Update: Kontrolle heute - und ich hatte es fast geahnt, aber war mir unsicher. Er hat sich heute Nacht von BEL in SL gedreht! Nun kuschelten beide Kopf an Kopf 🥰
Die Ärztin und ich waren beide überrascht 😅 mal sehen, ob es nun dabei bleibt 💪
Sind jetzt 34+0 :)

Top Diskussionen anzeigen