Wann habt ihr aufgehört zu arbeiten während der ZwillingsSSF?

Hallo zusammen,

darf ich mich bei Euch etwas beschweren?

Bin in der 23. SSW mit DiDi, die letzte Woche geht es mir einfach nicht gut. Ich habe einen riesigen Bauch wie mit meiner Tochter ab der 34. SSW, habe Rückenschmerzen und Schlafstörungen, so dass ich tagsüber häufig Kopfschmerzen habe, weil ich nicht genug schlafe. Ich kann auch kaum laufen, mein Bauch wird gleich hart und tut weh beim gehen.

Laut meiner FÄ verläuft meine SSF gut, den Kindern geht es gut, Gebärmutterhals ist noch i.O., ich habe sogar keinen Schwangerschaftsdiabetes, welchen ich mit meiner Tochter hatte. Wehen habe ich auch nicht. Schlafstörungen und Rückenschmerzen gehören nach ihrer Meinung zu der Schwangerschaft und man muss diese einfach akzeptieren. Diese habe ich in der 1. SSF gern einfach so akzeptiert, ohne viel zu beschweren, weil ich sie erst nach 34. Woche bekommen habe. Ich musste also nur 2 Wochen damit arbeiten und dann nach dem Beginn des Mutterschutzes konnte ich tagsüber ein paar Stunden schlafen, 5 Wochen hatte ich also meine Ruhe.

Dieses Mal habe ich das alles seit der 21. Woche und wenn ich daran denke, dass ich noch 12 Wochen arbeiten muss, dann will ich weinen. Dann darf ich mit 34. Wochen in den Mutterschutz und habe wahrscheinlich Im besten Fall noch 2 Wochen um alles vorzubereiten, bevor Kinder da sind. Und ich habe noch meine Tochter, die noch klein ist.

Ich bin ehrlich gesagt verzweifelt. Ich werde es schaffen auf jeden Fall, ich freue mich auf die Kinder und darüber, dass die SSF ohne Komplikationen verläuft, aber irgendwie finde ich das ungerecht, dass man mit Zwillingen auch nur 6 Wochen vor der Geburt in den Mutterschutz darf. Wie hattet ihr das geregelt? Haben eure FÄnnen euch früher krankgeschrieben bzw. ein BV erteilt oder wart ihr bis 34. Woche fit? Ist das überhaupt realistisch? Oder ist eädas nur eine Phase bei mir und in 2-3 Wochen bin ich wieder fit? Freue mich auf eure Antworten!

1

Hallo, das ist wohl sehr abhängig von der behandelnden Frauenärztin. Ich hatte eine wie Deine. Sie hat auch immer argumentiert, dass eine Schwangerschaft keine Krankheit sei - und ja, eine Schwangerschaft bringt Wehwehchen mit sich. Und dass Du Zeit zum Vorbereiten möchtest und dein Kind noch klein ist, ist absolut nachvollziehbar, berechtigt aber kaum zum BV.
Zu Deiner Frage: ich habe 100% gearbeitet bis zur 30. SSW, hatte dann durch bds. Nierenstauung und Nierenbeckenentzündung vorzeitige Wehen und wurde von 100 auf 0 geschrieben. Bei 32+3 waren die beiden Racker dann da. Ja, es war anstrengend und oft kam ich nach Hause und habe praktisch sofort geschlafen, die üblichen Beschwerden waren natürlich auch da. Trotzdem fand ich es ganz ok.

11

Danke! Ich hoffe dass es nur eine Übergangsphase ist und dass es mir bald besser geht:) und natürlich wünsche ich mir keine seriöse Probleme wie bei dir.. aber gut dass bei dir alles gut ausgegangen ist. Das ist meine große Angst, dass ich überhaupt vor dem Mutterschutz entbinden muss 🙈 ein paar Wochen Entspannung hätte ich schon gern

2

Mir geht's ähnlich wie dir.

Ich schlafe etwa seit der 15.Ssw kaum noch, wache alle 15 Minuten auf, Lager mich um, liege oder sitze wach und komme auf 2 bis 4 Stunden in Summe pro Nacht.

Sitzen kann ich seit vielen Wochen nicht mehr lange, also arbeite ich im Bett sitzend, mit Beinen hoch.

Ich hab jeden Abend über Stunden restless legs und oft tut mir der Popo weh Vom vielen Bettsitzen.

Es ist sau anstrengend und meine Gyn findet alles normal 🤷🏼‍♀️

LG Miezii (28.Ssw 💗💙)

3

Hallo
Schlaf, was ist das. Bin Montag 21 woche. Bauch 16 Kilo zunahme. Aber ich bin noch bei meiner kleinen in elternzeit. Habe 5 kinder

14

5 Kinder und 2 um Bauch... Respekt und ja jetzt weiß ich dass es jemanden gibt dem es nicht schwieriger ist. Schöne Kugelzeit und versuche manchmal zu schlafen. Jetzt verstehe ich dass ich Schlaf bisher unterschätzt habe..:) VG

weiteren Kommentar laden
4

Ich habe in der 24. SSW ein BV von unserem Betriebsarzt bekommen. Allerdings arbeite ich in der Gastro im Service. 10 Stunden auf den Beinen und einen Großteil davon im stechschritt und Sachen tragend war einfach nicht mehr drin 😅 wie mir abends die Füße weh taten...

5

Mein Bauch war da übrigens auch schon so gross, dass ich ständig von Gästen gefragt wurde, wann es denn soweit ist. Wie die immer geguckt haben, wenn ich dann gesagt habe in 4 Monaten 😂

8

Ich habe auch einen großen Bauch. Wenn man mich fragt wann ist es soweit u d ich sage im Februar, alle denken ich verarsche sie🙈 Danke für deine Rückmeldung. Ich habe leider keinen Betriebsarzt und arbeite im Honepffice, deswegen denkt meine FÄ dass es so entspannt ist..

6

Ich hab bis zur 30ssw normal gearbeitet, ab dann noch 4 Std/Tag bis zum Mutterschutz (hab ein Teil BV bekommen vom Beteiebsarzt)

Die Zwillinge kamen per geplantem Kaiserschnitt bei 37+6 , also trotz Zwillingen alles ganz „normal“

Ist dein Arbeitsplatz denn beurteilt worden? Also Gefährdungsbeurteilung...?

Ich bin z.b, Ergotherapeutin (also arbeite körperlich)

dein Fa darf generell nur ein Bv erteilen wenn das Leben von Mutter/Kind betroffen wäre, das scheint ja laut deiner Beschreibung nicht der Fall zu sein, eine krankschreibung wegen Schmerzen wäre natürlich möglich.

9

Danke, selbst die Krankschreibung wird mir nicht angeboten. Ich arbeite 20 Stunden in einer IT Abteilung und bin momentan im Home Office wegen Corona. Deswegen denkt man dass es so entspannt ist, ich sitze ja auf meiner Sofa und mache meinen Job am Laptot. Dass ich aber nicht mal sitzen kann, ohne schmerzen zu haben, interessiert keinen. Genauso dass ich mich nicht konzentrieren kann. Aber Danke für deine Antwort, das macht mir Hoffnung dass meine Kinder auch nicht zu früh da sind :)

18

Wie lange ist denn deine ältere Tochter betreut? Kannst du sie länger betreuen lassen. 30 Stunden z.b.? Dann hättest du 10 Stunden für deine Gesundheit zum Ausruhen. Dir alles Gute

weitere Kommentare laden
7

Ach da kommt mir vieles bekannt vor 🙈 aber es waren alles keine Gründe für ein BV. Ich hatte das Glück, das ich auf mein Urlaubsgeld verzichten konnte und hatte dafür dann freie Tage genommen. Die habe ich bis direkt vor den Mutterschutz gepackt. Anfangs war ich auch mal kurz krankgeschrieben, aber da konnte ich so nicht mit umgehen. Deshalb war die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für mich besser. So konnte ich auch die Homeschooling Zeit mit meinen beiden großen Mädels besser über die Bühne bringen 😂🤷‍♀️

10

Ich habe nur noch 5 Urlaubstage dieses Jahr und 2 hätte ich vor dem Mutterschutz noch. Muss also gucken ob es mit dem Urlaub funktionieren kann, Danke für den Tipp:)

17

Das ist wenig 😔
Vielleicht schreibt Dein Arzt Dich zumindest 6 Wochen vorher krank. Versuchen würde ich es, denn es wird sicherlich nicht einfacher in den nächsten Wochen.
Ich drücke die Daumen 👍

Top Diskussionen anzeigen