Kann mein Mann in der 35. SSW noch alleine verreisen?

Hey ihr Lieben Zwillingserfahrenen,

ich weiss es wird mir keiner eine Garantie geben können aber mich würden Eure Meinungen interessieren, da mein Mann und ich aktuell sehr unsicher sind.
Ich bin aktuell in der 32. SSW mit zweieiigen Zwillingen und bisher verlief die Schwangerschaft bis auf extrem viele Übungswehen (aber nie MM wirksam und Zervix noch 4,5 cm) sehr problemlos.
Nun meine Frage: meint ihr mein Mann kann noch in der 35. SSW (33+6—34+2) alleine verreisen? Er bräuchte min. 5—7 stunden bis er hier wäre falls was ist. Ich will natürlich auf keinem Fall alleine bei der Geburt da stehen aber natürlich jetzt auch nicht hypochonder sein und ihm die Reise verbieten.
Es sind meine ersten Kinder.

Bin dankbar für jede Meinung.
liebe Grüße Sunbur mit Zwillingspärchen 🥰 31+6 👧👦

1

Hallo.
Also, ich muss sagen, ich hätte das nicht gut gefunden...
Und bei mir war es so, dass ich bei 34+6 noch bei der Vorsorge war, langer Gebärmutterhals, Muttermund fest verschlossen, keine Anzeichen für nahende Geburt. Hatte noch nicht mal irgendwann Übungswehen. 35+3 waren sie dann da nach vorzeitigem Blasensprung... Geht also dann manchmal doch schneller als man denkt...

2

Hallo :)

Also bei uns war auch alles gut und wir gingen ganz normal zur Kontrolle bei 35+1 und 3 Stunden später waren meine Jungs aufgrund von schlechten herztönen dann da.
Ich würde es nicht machen.
Gerade mit Zwillingen geht's ja doch mal sehr zügig. :)
Alles Gute euch

3

Danke für eure Meinung. Er wird so wie es aussieht nicht fahren. Waren eure kleinen denn gleich fit und bei euch oder mussten sie noch auf Intensiv?

4

Meine beiden mussten noch auf die Kinderstation. Waren aber nur Kleinigkeiten. Wir sind nach 6 Tagen zusammen entlassen worden.

5

Hey, ich würde es nicht machen. Das hat auch nichts mit hypochonder zu tun. Zwillinge sind einfach noch unberechenbarer als ein Kind ja auch eh schon ist.
Viele Frauen, die schwanger mit Zwillingen sind, bekommen ihre Kinder um die 35. Woche.
Ich habe das HELLP-Syndrom, eine Variante der Schwangerschaftsvergiftungen, entwickelt, weshalb bei 36+3 ein Kaiserschnitt gemacht werden musste, der nur wenige Stunden vorher festgelegt wurde. Davor ging es mir aber auch schon einige Tage (vielleicht sogar zwei Wochen) ziemlich mies, sodass ich da nicht gerne allein gewesen wäre.

6

alleine wegen Corona sollte er meiner Meinung nach nicht verreisen.
Das du schwanger bist und es ggfs ohne ihn los geht scheint ihn ja auch nicht zu stören.
Mein Mann würde ich nicht mehr fahren lassen zu der Zeit, egal ob Zwillinge oder Einling!

7

Ich hatte bis 34+0 keine Probleme etc.. Beim Arzt an dem Tag hieß es noch "na wenn wir da nicht in 3wochen einleiten müssen.."

Nachts fruchtblase geplatzt.. 34+1 da gewesen.
Ich persönlich hätte meinen mann nur weggelassen wenn wer anders jederzeit mich ins kh oder so hätte fahren können

8

Auch ohne Zwillis würd ich es nicht riskieren.

Meine große kam damals 34+2 ohne einen Grund. Sie war der Meinung, dass sie fertig ist 🤣

9

Würde ich nicht. Bei mir war bis 34+6 (bis auf leichte Blutungen von einem geplatzten Gefäß am mumu) alles gut. Gmh ausreichend lang, keine Wehen nix. 34+6 schleimpfropf verloren, musste dann stationär bleiben weil der mumu 2 cm offen war und an 35+2 waren sie da.

Top Diskussionen anzeigen