Ängste /Gedanken um die Zeit danach

Hallo ihr Lieben.,
Ich habe ein bisschen Sorge einmal wie die Schwangerschaft wird. Und die Zeit danach. Und worauf ich mit achten sollte in der zeit nach der Geburt.
Habt ihr Erfahrung?
Lg andrea

1

Hallo. Mach dir doch nicht so viele Sorgen. Viele Zwillingsschwangerschaften verlaufen komplett komplikationsfrei. Und auch wenn das bei dir nicht der Fall sein sollte, hilft vorher sorgen ja auch nicht weiter (ich weiß, leichter gesagt als getan).
Ich hatte schon das ein oder andere Wehwehchen in der Schwangerschaft und zum Ende fand ich es mega anstrengend bei über 30° mit diesem Riesenbauch... Aber es war nie irgendwas schlimmes und ich musste mir nie ernsthaft Sorgen um meine Babys machen.
Für die Zeit nach der Geburt nimm dir bloß nicht zuviel vor, erstmal zählt nur überleben 😉 Lass es auf dich zukommen. Wird schon alles.
Meine Mäuse sind jetzt 11 Wochen alt und wir haben uns hier langsam ganz gut eingegroovt. Zum Glück sind die beiden relativ pflegeleicht. Haben zum Beispiel gerade von 21 Uhr bis 2:30 geschlafen. Das Mama jetzt nicht wieder einschlafen kann, da können sie ja auch nix für 😜 klar gibt es auch mal Momente, wo beide heulen und man nicht weiß, was man zuerst tun soll oder schlaflose Nächte, weil nur auf Mama drauf geschlafen werden kann (zum Glück haben sie sich damit bisher immer abgewechselt), aber wenn dich dann zwei so niedliche Würmchen anstrahlen ist das auch schnell wieder vergessen.
Alles gute für dich und eine tolle Kugelzeit!

2

Liebe twin
Danke, für deine Worte. Und Erfahrung
Andrea

7

An Twinmom:
Den Text hätte ich fast genauso schreiben können. Vieles ist hier ganz ähnlich.
Meine beiden sind auch 11 Wochen alt (werden in 2 Tagen 12 Wochen alt).

An Andrea:
Versuch es einfach ruhig angehen zu lassen. Wenn Besuch kommt müssen sie halt damit rechnen, dass es nicht so aufgeräumt ist wie sonst. Die Babys gehen einfach vor und da hast Du auch erstmal genug zu tun.
Vielleicht hast Du jemanden der Dir mal zur Hand gehen kann ? Mal Staubsaugen oder ein Mittagessen vorbei bringt oder was kleines einkaufen kann ? So was wäre bei mir Gold wert gewesen.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

versuche positiv zu denken. Ich drücke die Daumen für eine komplikationslose Schwangerschaft 🍀

Mir hat in der ersten Zeit vor allem geholfen: vier Monate Elternzeit meines Mannes, eine Haushaltshilfe, allen im Vorfeld sagen, dass man sich selbst meldet, wenn Besuche stattfinden dürfen (nach meiner ersten Geburt waren alle direkt da und das hat mich unglaublich gestresst und wollte ich auf keinen Fall nochmal). Ansonsten haben wir von Tag zu Tag gelebt und versucht zu überleben 🙈 wir mussten am Anfang ständig zum Arzt (Gelbsucht kontrollieren bei ihm, starker Gewichtsverlust bei ihr) und die Große war erst 2 Jahre alt.

Also ich kann sagen, man wächst rein, sollte aber auch Unterstützung suchen und annehmen (da bin ich eher nicht der Typ für).

Alles Gute!

4

Hallo ja,
gar nicht so einfach die Sorgen bzw Ängste abzugeben
Lg andrea aber der austausch hilft mir

5

Hey, ich fühle mit dir.
Mir geht es ähnlich..
ich hab auch sehr „Angst“ vor dem was da so kommt.
Unsere kleine Maus ist auch erst 1,5 Jahre. Und dann mit Zwillingen ist glaube ich nicht ohne.
Bis zur 25. Woche ging es mir auch sehr gut, seit dem habe ich allerdings viel mit schmerzenden übungswehen zu tun und darf seit fünf Wochen am besten nur liegen. Aber es bringt viel!! Jetzt bin ich fast in der 33. Woche 🙏
Viele Grüße und alles gute für dich und die Babys🍀

6

Hallo april
alles gute dir. Das hab ich heut im Familienrat gesagt, das es dazu kommen kann nicht muss... Alles gute dir

Top Diskussionen anzeigen