Perzentile und Doppler

Hallo liebe Mitschwangere,

ich war heute zu einer extra Doppleruntersuchung, da meine FÄ sich noch einmal durch eine Zweitmeinung absichern wollte.

Ich bin ab morgen 32+0. Letzten Mittwoch wurde die beiden Jungs jeder auf ca. 2 Kilo geschätzt und auch sonst war soweit alles ok. Dass 2 Kilo pro Kind etwas zu viel sind, war mir schon klar. Aber ich dachte nicht an einen so großen Messfehler.

Heute war ich dann irritiert:
Kind 1: 1490g
Kind 2: 1670g

Außerdem schien bei einem Zwilling eine beginnende Zentralisation vorzuliegen.
In dem leider nur sehr kurzen Auswertungsgespräch hieß es ich wäre nun in die Hochrisikoschwangerschaft gerutscht und man muss nächste Woche wieder kontrollieren.
Auf meine Nachfrage nach der Durchblutung und der Zentralisation gab es leider keine Antwort. Mir wurden nur Perzentilen, Kurven und Diagramme von Einlingen gezeigt, in denen die Werte der Zwillinge natürlich im unteren Bereich liegen.

Mit einem ordentlichen Arztgespräch wär ich vielleicht nicht so verunsichert. Aber jetzt hab ich zu viele offene Fragen. Ich google ungern umd frage lieber Personen, die mit diesen Themen evtl. schonmal in Brührung gekommen sind.

Hat jemand vielleicht eine Ahnung was beginnende Zentralisation bedeutet? Gibt es irgendwo Wachstumskurven für Zwillinge? Kann ich was für die Durchblutung machen?

Vielen Dank fürs Lesen und evtl. Antworten

1

Hallo,
Woher kommst du denn genau und gibt es eine zertifizierte Mehrlingsklinik in deine4 Nähe.

Ich gehe davon aus, dass eine Wachstumsretadierung diagnostiziert wurde sowie eine Zentralisation vermutet. Während ersteres einfach ausgedrückte heißt, dass dickleibiges nicht mehr normgerecht wächst bedeutet Zentralisation dass das Blut vermehrt in lebenswichtige Organe gepumpt wird, man befindet sich also in einem Krisenzustand. So sollte meine Vermutung stimmen gehörst du dort hin, wo man sich damit gut auskennt. Und das wäre eine Mehrlingsklinik oder Zentrum für höchstrisikoschwangerschaften und nicht in ein einfaches KH mit Neo.
Ich würde meinen HausGyn zumindest fragen ob eine präventive Lungenreife nicht sinnvoll wäre oder eben mich in eine zertifizierte Mehrlingsklinik einweisen lassen. Vielleicht kommt da ja , wie bei uns bei den Zwillingen raus, das alles handelbar ist.

Gruß

2

Hallo,

danke für deine Antwort. Die Diagnose vom heutigen Termin lautet bei beiden beginnende Retardierung. Die Ärztin saß bei der Auswertung am Computer und sprach mit ihrer Schwester, als sie sagte, dass es bei einem der Zwillinge eine leichte Zentralisation gibt. Mir persönlich hat sie das also nicht gesagt. Es steht auch nicht im Bericht. Das wars erstmal. Fruchtwasser, Blasenfüllung ist alles ok.

In meiner Nähe gibt es auf jeden Fall keine geeignete Klinik. Aber ich war schon in der letzten Schwangerschaft in Leipzig in Behandlung und habe auch vor dort zu entbinden. Leider muss ich dazu immer 120km fahren. Ich denke die Uniklinik ist auch ganz gut ausgestattet.

3

Vl ist es so gering, dass es nicht erwähnenswert war für die Ärzte? Ich würde dort morgen nochmal anrufen und nachfragen. Immerhin ist es dein Körper und deine Babys! Alles Gute!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen