Zwillinge streiten viel und stehen ständig im Konkurrenzkampf

Hallo ihr Lieben,
Ich habe zweieige Zwillingsjungs die im Juni 4 Jahre werden. Seit Monaten sind sie nur am Kampf:
Wer ist der Schnellste? Wer isst am Schnellsten? Wer wird von mir zuerst angezogen? Wer ausgezogen? Wer geduscht? Wer darf zuerst aufs WC? Wer öffnet zuerst die Tür? Wen setze ich zuerst ins Auto und wer darf als erster raus...Oh mein Gott. Das sind nur ein paar Beispiele.
Mittlerweile hasse ich Türen und Kleidungsstücke und Autofahrten 😂.
Es artet oft so dermassen aus das einer furchtbar weint oder einen Tobsuchtsanfällen bekommt.

Wer kennt das? Wie lange geht die Phase? Angeblich sind sie in der Kita zu den anderen Kindern lieb und hilfsbereit, nur untereinander wird der Kampf geführt.

Alle Kompromisse die ich anbiete werden nicht gehört oder abgelehnt. Ich bin nur noch am Schlichten und oft muss ich eine Ansage machen und dann ist zwar Ruhe mit dem Thema, aber sie haben schlechte Laune und der nächste Kampf kommt schon um die Ecke.
(Natürlich spielen sie auch zeitweise megalieb miteinander. Teilen ist übrigens kein Problem)

Danke für eure Hilfe.

1

Hey,
DAS kommt mir soooo bekannt vor😂😂😂 meine sind 4,5 Jahre alt. Genau solche Streitereien haben wir hier auch. Ich mache es immer abwechselnd. Da gibt es keine Diskussion mehr. Heute darf er dort sitzen morgen der andere. Heute darf er zuerst Tschüss sagen, morgen der andere. Das mache ich mit allen Sachen so mittlerweile. Und es klappt ( meistens) echt super. Aber streiten tun sie dennoch gerne. Wenn der eine ein Lego-Männchen hat, will der andere natürlich jetzt sofort genau dieses Männchen 🙄 das ist natürlich bei jeglichen Spielzeugen so...
Wer erster oder zweiter ist... Ja, gibt es hier auch. Aber nicht so extrem. Ich habe immer erklärt, dass jeder seine Stärken hat. Bei der einen Sache ist A besser/schneller und bei der anderen B. Und das es nicht schlimm ist, wenn man mal nicht erster ist. ( Klappt natürlich auch nicht immer)
Aber mit diesem Vorgehen kommen wir mittlerweile gut zurecht und es hat sich sehr entspannt.☺️
Liebe Grüße

2

Hey,

Ich kann zwar nicht aus erster Hand antworten, aber die Freundin von meinem Bruder war mit ihrer Zwillingsschwester genau so. Jahrelange Vergleiche und Konkurrenzkämpfe, erst jetzt wo sie in verschiedenen Städten studieren nähern sie sich langsam wieder an.
Sie erzählt, sie waren in der Schule immer nur die Zwillinge, nie die Einzelpersonen. Sie hatten leider auch den gleichen Freundeskreis und die gleichen Leisungskurse in der Schule. War einer mal schlechter hieß es gleich, aber deine Schwester...
Ich finde das sehr schade, dass die zwei Anfang 20 sind und sich immer noch nicht richtig verstehen.

Ich würde, wenn es so bleibt, darauf achten, dass sie getrennt eingeschult werden, damit sie eben nicht ständig verglichen werden und sich alles teilen müssen. Zumindest die ersten paar Jahre kann das von Vorteil sein.

Top Diskussionen anzeigen