Alltagstipps

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt 17. SSW mit Twins, der Schock ist noch nicht verdaut und so langsam frage ich mich die eine oder andere Sache...

Wie badet man Zwillinge? Geht das nur nacheinander ?

Wickelt Ihr die Twins nebeneinander oder nacheinander?

Hat jemand einen Einlingswagen genommen und den anderen abwechseld ins Tragetuch? Oder ist das zu umständlich? Man bräuchte ja dann nur den Zwillingsbuggy kaufen.

Zum ersten Mal bräuchte ich ein Laufgitter, da ich noch zwei große Kinder habe, die gern mal toben. Da reicht doch ein normales oder muss es eins für Twins sein?

Sollte man grundsätzlich mit einer unter 50-Größe vorbereitet sein? Also 46?

Ich freue mich sehr über Antworten! 😘

Danke und Fröhliche Weihnachten! 🎄

1

Nur die Ruhe! Du schaffst das schon!

Die Zwillinge haben wir anfangs immer abends nacheinander gebadet, eine der Papa und eine ich. Inzwischen (18 Mo.) sind sie zusammen in der großen Badewanne, sogar manchmal noch mit dem Bruder (4).
Ein langes gemeinsames Bad mit Papa, wie beim Großen, ist leider nicht drin.

Wir wickeln immer nach Bedarf, also einzeln, niemals nebeneinander, das wäre mir zu gefährlich.

Wir haben einen Zwillingswagen. Ich fand das praktischer, weil die Mäuse anfangs echt abgestellt drin geschlafen haben. Das kannte ich so vom Großen nicht. In dem Moment hatte ich Zeit für anderes bzw. für den Großen.

Laufgitter hatten wir ein normales da. Zeitweise war das Tagschlafbett für beide, später für eine und die andere hatte ihren ruhigen Rückzugsort im Stubenwagen.

Größe 46 hatten wir garnicht, auch nicht auf Vorrat. Das hätte ich im Fall der Fälle kurzfristig noch online aus dem KH raus bestellt.

Jedes Zwillingspaar ist da sehr verschieden. Ich würde nicht so viel auf Vorrat kaufen. Du hast 2 große Kinder und sicher noch ein wenig Ausstattung da. Versuch da was draus zu machen und erst bei Bedarf (online) nachzukaufen. Zeit zum durch die Läden rennen, wirst du nicht viel haben.

Mir persönlich sehr nützlich war der Zwillingswagen, später noch ein einfacher Klappbuggy, der immer im Auto bleibt und für Urlaub und eine Babywippe von Babybjörn, auch im Wechsel genutzt. Und zusammen geschlafen haben unsere auch nicht lang, da sie ein ganz unterschiedliches Schlafverhalten haben.

6

❤️-lichen Dank für die hilfreichen Tipps!
Das ist so schön Eure ganzen Erfahrungen zu lesen!

2

Hallo, also Baden und wickeln hab ich immer nacheinander gemacht.
Ich habe meine twins die ersten 4 Monate ausschließlich getragen und dann wenn mir mal länger unterwegs waren abwechselnd in den einlingswagen gelegt und ins Tuch was aber sehr selten war da ich sie dennoch meistens im Tuch hatte.
Haben dann auch nur nen zwillingsbuggy geholt. Laufgitter habe ich ein ganz normales von der grossen noch, 1m auf 1m glaub ich ust es und das langt auch heute mit 13 Monaten noch. Sogar wenn die Nachbarin mit ihrer gleichaltrigen da ist, sitzen die manchmal kurz zu 3 drin zum spielen wenn die grossen toben.

3

Kleidung haben wir auch nur ab grosse 50 gehabt.
Sie wurden mit 46 und 48 geboren. Mussten anfangs zwar umschlagen aber so viel zu gross waren die Sachen im Endeffekt nichz

4

Du musst halt bei Laufgitter, und z.b. beistellbett beachten das die nur für ne bestimmte Kilogramm Zahl gemacht sind, je nachdem wie lange man z.b. den Laufstall nutzt lohnt sich dann nach meiner Meinung schon ein „echter“ Zwillingslaufstall ..unserer geht bis 30kg, meine beiden haben darin oft mittags gepennt( mittlerweile haben wir den Laufstall in der Kita, als Bett für den Mittagschlaf)

Zwillingskinderwagen : aufjedenfall, ohne wäre es bei uns nicht gegangen, auch wenn mal die Großeltern spazieren fahren usw ist es sinnvoll...wir hatten den Bugaboo Donkey Duo, den kann man bei Bedarf auch als Einlingswagen fahren, man ist also sehr flexibel...(tragen haben meine Zwillinge gehasst...kannte ich vom großen so nicht, der war ein Tragekind)

Baden : i mer nacheinander, mittlerweile zusammen(sind 23 Monate) mt rutschfester Badewanneneinlage und der große sitzt auch noch mit drin(die 3 sind absolute Wasserratten)
Wickeln nacheinander
Essen und schlafen haben wir persönlich von Anfang an synchronisiert...aber da gehen die Meinungen auch auseinander...ich wollte es so „einfach“ wie möglich weil ich größtenteils allein war (Mann ist im Außendienst und teils viel unterwegs in Deutschland) und der große ja auch noch da war...

Wir hatten Größe 50; meine kamen per geplantem Kaiserschnitt bei 37+4; und waren dann doch recht zart: 2000gr und 2700gr, wir mussten also Sachen in 46/48 kaufen(u d das ist teils echt teuer, hab aus dem Kh heraus im Internet bestellt....) Achja und wir mussten die 0 Windeln kaufen (hatten zuhause nur Größe 1)

5

Hallo,

also wir haben wirklich von Beginn an synchronisiert. Kann ich persönlich nur empfehlen. Immer gleich essen und schlafen, sonst kommt man zu nix. 😄 Ansonsten alles nacheinander. Wickeln und baden... Mein Mann hatte abends immer 1 Baby in der Wanne während ich das andere schon abgetrocknet und angezogen habe. So waren wir Ruck Zuck durch.

Zwillingswagen war bei uns unverzichtbar. Das klappt wunderbar. Ich habe so ein Kombiwagen, den man dann gleich zum Sportwagen umbauen und nutzen kann.

Ansonsten der Tipp schlechthin: Wasserkocher mit Temperaturwahl für die Fläschchen. Ich hatte 3 Monate gestillt, dann war meine Kraft zu Ende (habe noch einen 4jährigen).

7

Also Euch allen vielen Dank für Eure Erfahrungen! Das hilft mir sehr weiter!

Einige Dinge müssen sich sicher einspielen!

8

Unser Lebensretter sind Federwiege mit Motor und elektrische Wiege/Schaukel. Die Federwiege ist zwar für Zwillinge, aber ich bin froh dass wir abwechseln können. Gerade während der Schübe in den Großmutterstunden sind sie Gold wert, wüsste nicht was wir ohne machen würden.

Wenn ich alleine unterwegs bin habe ich einen Einzelwagen dabei, wenn ich aber nur schnell zur Post rein muss nehme ich auch beide ins Tuch.

Top Diskussionen anzeigen