Geburt

Mich treibt eine Frage um..
Und zwar bin ich mit Zwillis schwanger und mir wird überall geraten einen geplanten Kaiserschnitt zu machen (Krankenhaus, Onkologin, Frauenärztin).. das sei einfach das sicherste bei Zwillingen und ich soll meinen Wunsch nach einer natürlichen Geburt hinten anstellen.. das sei doch etwas egoistisch. Hauptsache den Kindern geht's gut.

Ich bin in der 25.ssw und bei der letzten Untersuchung lagen beide mit dem Kopf unten. Bin erstgebärend.

Wer von euch hat natürlich entbunden, wer mit Kaiserschnitt?
Was ist euer Rat?

1

Hallo,
Wenn Du den Wunsch hast natürlich zu entbinden und medizinisch nichts dagegen spricht, solltest du Dir ein KH suchen was dich dabei unterstützt.
Meine kamen per sekundärer Sectio nach Geburtsstillstand. Ich hätte gerne spontan entbunden und mein KH hat mich dabei unterstützt. Ich bin froh, dass die Geburt wenigstens natürlich los ging und wir haben wirklich alles versucht, um den KS zu verhindern. Der KS an sich war auch nicht schlimm und ich habe mich gut erholt, aber irgendwie fehlt mir was.
Liebe Grüße

3

Das ist wirklich schade für dich :( und erst Recht, da du alles versucht hast.

17

Hauptsache sie sie sind gesund auf die Welt gekommen! ☺️

2

Hei,
ich habe unsere Zwillinge auf natürliche Weise geboren. Da weiter keine Komplikationen waren außer das es eine Zwillingsschwangerschaft war. Haben wir uns nach Absprache mit der Ärztin für eine natürliche Geburt entschieden.
Das beste was ich uns passiert ist
1 gebärende
liebe Grüße

4

Das macht mir Mut an meinem Wunsch festzuhalten.
Ich war eben nur sehr irritiert, weil mir 3 Ärzte zu einem Kaiserschnitt raten "nur" da es eine Zwillingsschangerschaft ist.

12

Hi, der Arzt steht heute bei allem was er tut mit einem Bein im Knast. Der Ratschlag hat einfach Haftungsgründe. Eine Geburt ist schon Schwerstarbeit für Mutter und Kind. Mit zwei Kindern steigt das Risiko noch mal an, das irgendwas schief geht.
Mir wurde auch zum Kaiserschnitt geraten und ich habe dankend abgelehnt. War gut so aber eine andere Situation als deine..
Schreib eine Patientenverfügung und nimm jemanden mit, der mit einer Vollmacht ausgestattet ist falls du Out of Order bist unter der Geburt.
Meine Mutter hat übrigens auch Zwillinge natürlich auf die Welt gebracht. Versuchen würde ich es auch.
Lg und eine schöne Geburt wünscht TanteLillifee

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

das finde ich eine seltsame Argumentation der Ärzte. Ich hatte mich im Krankenhaus vorgestellt und sowohl Hebamme als auch Ärztin haben sehr positiv auf meinen Wunsch nach einer natürlichen Geburt reagiert. Habe letztlich auch die Einleitung etwas hinaus zögern können. Bei 37+4 wurden sie dann eingeleitet und einen Tag später waren sie da. Ich fand die Geburt (als sie nach stundenlangen Wehen endlich so richtig los ging) total schön und besser als mit meinem Einling damals (der war aber auch sehr schwer 🙈).

An deiner Stelle würde ich mir ein anderes Krankenhaus suchen und mir nichts einreden lassen, wenn medizinisch nichts dagegen spricht. Mich wundert es wirklich, dass gleich drei Ärzte einen Kaiserschnitt voraussetzen :-(

Viele Grüße

7

Warum wurde bei dir eingeleitet, wenn ich fragen darf?

Tja.. ich war auch verwundert,.dass bei meinen Ärzten alle davon aus gehen, dass Zwillinge gleich Kaiserschnitt bedeutet.
Der Kaiserschnitt wäre übrigens an 38+0. Das wurde mir schon gesagt.

16

Sie meinten, dass sie bei Zwillingen immer bei 37+0 einleiten .. auch so ein tolles Argument 🤪 ich konnte es dann noch etwas hinauszögern, aber am Ende war ich froh, weil ich seit zwei Wochen nicht mehr hatte schlafen können und es auch gut mit der Betreuung meiner Großen gepasst hat.

Allerdings hätte den beiden es ganz gut getan, noch etwas im Bauch zu bleiben. Sie waren topfit und nach zwei Tagen waren wir Zuhause, aber sie waren doch sehr dünne und noch nicht ganz fertig. Andererseits hab ich gelesen, dass ab der Woche die Risiken für Zwillinge im Bauch wegen der Versorgung steigen und quasi die Vorteile unterliegen.

weiteren Kommentar laden
6

Hey, ich bin auch mit Zwillingen schwanger und bei mir ist es umgekehrt. Alle sagen, dass der Kaiserschnitt wie auch bei Einlingen die letzte Option ist. Sollte medizinisch nichts gegen eine natürliche Geburt sprechen, möchte ich (und so raten es mir auch die Fachleute) diese auch versuchen.
Ich wünsche dir alles Gute!

8

Mir war es eigentlich egal, Hauptsache den Kindern geht es gut.
Meine Klinik (Münchener Uniklinik mit viel Zwillingserfahrung) hat mich ermutigt spontan zu entbinden obwohl der zweite in BEL kam. Ich habe den Ärzten vertraut und es war wirklich toll! 12 Stunden zwischen Blasensprung und Geburt (ich bin die letzten 2 Monate mit Cerclage gelegen), super PDA, ganz entspanntes Team, ich würde das jederzeit wieder so machen.
Wohlgemerkt in einem KH die sich damit auskennen. Auf Saugglocke bei Kind 1 und Notkaiserschnitt bei Kind 2 weil irgendjemand Panik bekommt hätte ich keine Lust gehabt

9

Hallo,
lies dir mal meinen aller ersten Beitrag durch, unsere Zwei waren:
1. die zweite in BEL
2. Seitlich angewachsene und gefährdete Nabelschnut beim Führenden
3. Gefäße auf statt in der Nabelschnut
4. unbekanntes Gefäß zwischen den beiden Plazenten

Waren dann - durch einen Wink des Schicksals - in einer TwinClinic. Wir waren innerlich auch auf einen Kaiserschnitt eingestellt. Chefärztin meinte jedoch, dass spontan sicherer wäre und kein Problem darstellt. Sogar bei einmal Mo-Zwillingen wird dort spontan Entbunden. Die beiden sind gute 6 Monate alt und es geht ihnen - bis aus das Zahnen - sehr gut.

Woher kommst du?

11

Danke für deine Erfahrung.
Ich bin aus dem Hochtaunuskreis.

14

Hallo,
in Speyer lag neben meiner Frau eine Zwillingsmama aus BadHomburg, die Anfahrt war wie bei uns einfach über 100km.
Eine TwinClinic ist auch in Frankfurt das Bürgerhospital. Mit über 100 Zwilingsgeburten gehen die entspanter an die Sache. Ich würde mich dort mal erkundigen.

weiteren Kommentar laden
10

Hey,
Meine Zwillinge sind mit kaiserschnitt geboren, aber auf meinen Wunsch. Der chefarzt in der Klinik meinte , das einer spontanen Geburt nichts im Wege steht, obwohl ich schon 2 Kaiserschnitte, davor hatte. Meine Angst war aber einfach zu groß, sodass bei 37+1 der geplante ks statt fand. Ich würde mir noch eine Klinik anschauen und da deinen Wunsch äußern, eigentlich sind die meisten Kliniken und Hebammen entspannt bei einer spontanen zwillings Geburt.

Liebe Grüße und alles gute

13

Hallo an Euch,

also ich hatte beim ersten Einling eine Sectio wegen Blutungen, beim zweiten Einling musste ich um eine spontane Entbindung kämpfen. Ich hatte nur ein Arzt gefunden, der das befürwortete und selbst unter der Geburt wollten sie mich grad zur Sectio holen, als ich dann aber plötzlich Presswehen bekam. 👍🏼

Und nun bin ich zwar noch am Anfang meiner Zwillings-SS, aber meine Freundin (eine Gyn) hat sich umgehört und auch hier sagen wieder 80% eine Sectio wäre besser.

Jetzt heißt es abwarten, wie der führende Zwilling liegt und ich werde wieder kämpfen, dass es ich wenigstens versuchen darf.

Mir ist eine spontane lieber, weil ich lange lange Schmerzen hatte und kaum laufen konnte. Nach der spontanen Entbindung bin ich sofort wieder gelaufen! 👍🏼

Alles Gute Euch allen!

18

Hallo, ich kenne genau zwei Zwillingsmamas. Beide haben, mit Unterstützung eines tollen Teams in einem kleineren KH, spontan entbunden. Bei beiden waren es positive Erfahrungen und sie würden es wieder so machen. Es hängt wohl auch viel vom KH ab - evtl. nochmal weitersuchen? Hast Du eine gute Hebamme die Du dazu befragen kannst? die stehen oft der natürlichen Geburt positiver gegenüber. Alles Gute Euch!

Top Diskussionen anzeigen