Zwillinge wie oft habt ihr Vorsorgeuntersuchungen

Ich bin heute 19 +2 und war bei meiner Ärztin. Der letzte Termin war vor 6 Wochen und ich hab neue Termin mitbekommen jetzt wieder. Alle 4Wochen... Ich finde das bei zwillingen irgendwie komisch, weil ich immer wieder höre 2-3 Wochen 😕 und bis auf am Anfang hat sie nie wieder vaginal untersucht. Leider auch scheinbar nicht nach dem Gebährmutterhals geguckt... Es steht nix im mutterpass darüber drin. So kann sie doch auch gar nicht sehen ob der sich verkürzt... Ich bin zum Glück nächste Woche beim feinultraschall woanders und werde da mal nachfragen.
Ich hab irgendwie angst das sie nicht "gründlich genug" ist. :(
Auf die Frage ob nicht mal wieder urin und Blut gemacht wird ( auch nur am Anfang 1 mal) hieß es nein, das ist nicht mehr im Vorsorge Plan enthalten... und wenn ich nen Mangel entwickel von Eisen und der dadurch nicht auffällt???
oder geht es auch auch so bei euren Ärzten?

1

Hallo 🤗

Welche „Art“ von Zwillingen bekommst du denn?

Ich bin mit eineiigen schwanger die sich eine Plazenta teilen und hatte anfangs alle zwei Wochen Termin und mittlerweile alle 8-10 Tage aufgrund des Risikos für FFTS.

Bei zweieiigen hab ich durchaus gehört, dass alle 4 Wochen normal ist. 6 Wochen zwischen den Terminen finde ich aber auch zu doll.

Der Eisenwert sollte eigentlich öfter kontrolliert werden, bei mir ist das alle 4-8 Wochen ein Pieks ins Ohr.
Gebärmutterhals wurde alle 4 Wochen gemessen, da er sich jetzt leider verkürzt hat, wird das nun glaub ich öfter gemacht.
Urin wird auch alle 4 Wochen bei mir kontrolliert.

Ich würde deine Bedenkek nochmal bei der Ärztin ansprechen.

2

Ich bin mit Zweieiigen Zwillinge schwanger und wie die Vorrednerin schon gepostet hat, ist mein Risiko nicht so hoch wie bei Eineiigen. Ich bin deshalb auch nur alle 4-5 Wochen bei meiner Frauenärztin. Ab dem nächsten Termin (29./30.SSW) will sie dann auf alle zwei Wochen wechseln. Sowohl meine Hebamme als auch die Hebamme des Geburtsvorbereitungskurs finden das vollkommen ausreichend, hab es deswegen nie hinterfragt.

Mein Eisenwert wurde bisher zweimal getestet und es steht nun bald ein dritter Test an. Urin wird bei mir jedes Mal einem kleinen Test unterzogen. Ich glaube Eiweiß und Zucker(?), also nicht alle vier Werte die früher gemacht worden sind. Aber wir würden im Geburtsvorbereitungskurs aufgeklärt, dass die Krankenkassen den Urintest komplett gestrichen haben seit diesem Jahr. Er gehört nicht mehr zur normalen Vorsorge und soll vom Arzt nicht mehr durchgeführt werden.

3

Hey, ich verstehe gut, dass du dir Sorgen machst, weil man ja wirklich viele unterschiedliche Meinungen darüber hört. Wie schon gesagt wurde, kommt es ein wenig auf die "Art" der Zwillinge an, also ob sie sich eine Fruchthöhle oder eine Plazenta teilen usw. Je nachdem wird die Schwangerschaft als eine "Risikoschwangerschaft" eingestuft und es wird engmaschiger kontrolliert. Sollte alles normal sein und verlaufen, dann ist es durchaus möglich, dass du auch bei einer Zwillingsschwangerschaft im normalen vorgegebene Rhythmus alle vier Wochen einen Termin hast. Sechs Wochen sind schon etwas sehr lang, aber vielleicht hat es zeitlich nicht gut gepasst? Frag da unbedingt beim nächsten Mal nach oder am besten bei der Feindiagnostik. Dort kann man dir sicher eine gute neutrale Meinung geben. Der Urin sollte anfangs alle vier Wochen kontrolliert werden und es stimmt, dass er nicht mehr zur Sedimentuntersuchung weggeschickt wird, aber wenigstens einen Streifen rein halten sollten sie schon machen. Der Eisenwert wird übers Blut bestimmt, nicht über den Urin. Das wird Anfangs ca alle 8 Wochen kontrolliert und wird bestimmt beim nächsten Termin wieder mitgemacht.
Ich wünsche dir, dass du dich bald besser aufgehoben fühlst und du vielleicht ein gutes Gespräch mit deiner Ärztin hast, wo du alle Gedanken los werden kannst. Hab noch eine tolle Schwangerschaft weiterhin!

4

Ich bin mit 2eiigen Zwillingen schwanger aber nehme auch Medikamente und das weiß sie auch da sie es selbst ja auch in den Mutterpass geschrieben hat. Das mit dem Urin hatte ich ja angesprochen und da kam ja die Antwort "ist nicht mehr drin nur bei beschwerden" :( ich hatte die letzten 2 mal schon Blut abgesprochen und "ja nächstes Mal gehört"
Aber ihr habt recht ich spreche es auf jeden Fall beim Feinultraschall an. Bei meiner Tochter hatte ich auch recht früh Eisen nehmen müssen wegen nem Mangel :( (da hatte ich meine Alte Ärztin noch)
es ist irgendwie doof wenn man sich nicht gut aufgehoben fühlt 😢 aber hatte keine Wahl als nen Wechsel der Ärztin. Da die andere nicht mehr weiter gemacht hatte.

7

Sprich bei der Feindiagnostik darüber und wenn du dich so unwohl fühlst, versuche dich bis Januar nach einem anderen Gynäkologen umzuschauen. Leider kannst du im Quartal während der Schwangerschaft nicht wechseln, außer die Ärzte regeln das unter sich.

5

Also wenn es keine Komplikationen gibt sind bei Zweieigen Zwillingen denke ich alle 4 Wochen die Regel.
So lese ich das zumindest meist.
Bei mir war es so und ich hatte auch jedes Mal einen Ultraschall.
Den Gebärmutterhals kontrolliert sie erst seit der 24 SSW
Und ab der 30 SSW habe ich alle 2 Wochen einen Termin.
Das mit der Blutentnahme find ich traurig. Da wird definitiv am falschen Ende gespart.
Frag doch mal deinen Hausarzt ob er mal Eisen kontrolliert.
Ansonsten würde ich das wohl selber zahlen bzw. mal mit der Krankenkasse telefonieren.
Der Eisenwert ist ja nicht unwichtig genau wie die Urinuntersuchung.

6

Die Kontrolle des Eisenwerts gehört nach wie vor zur Mutterschaftsvorsorge. Die Urinsedimentuntersuchung ist nicht mehr mit dabei. Die meisten kontrollieren aber trotzdem weiterhin über einen Streifentest, wo Glucose und Protein abgelesen wird.

8

Hallo ich war mit meinen zweieiigen bis zur 20 Woche alle 4 Wochen und ab da alle 3. Ab der 30Woche dann alle 2 Wochen und ab der 34 Woche sollte ich jede Woche (einmal Arzt einmal hebamme) gehen sie kamen dann aber bei 35+2 zur Welt. Blut wurde auch regelmäßig untersucht
6 Wochen find ich allgemein zu lange.

9

Hallo,

also ich bin in der 19. Woche mit eineiigen Zwillingen die sich eine Plazenta teilen und seit der Nackenfaltenmessung (12. oder 13. Woche) wöchentlich beim Pränataldiagnostiker. Anfangs wegen Verdacht auf TTSF und mittlerweile "nur noch" um sicher zu gehen, dass die Versorgung passt und sich alles gut entwickelt. Dort gibt es aber nur Baby US und Untersuchung, ich werde nicht nicht untersucht, dafür muss ich zu den normalen MuKi Pass Untersuchungen zum Gyn. Blutuntersuchung hatte ich bis jetzt auch nur 1x und Harn auch 1x (obwohl schon 2 mal Harnwegsinfekt :-(.

ich werde bei der nächsten normalen Gyn Untersuchung auch drauf bestehen, mal auch bei mir genauer zu untersuchen und nicht "nur" die Babys.

Dir alles gute noch :)

LG aus Österreich

10

Bis zur 23. Ssw war ich immer im 4-5 Rhytmus bei meinem Frauenarzt. Und dann alle 2 Wochen (abwechselnd Klinik und Frauenarzt). Das handhabt mein FA so. Sie möchte eine Mitbetreuung von einer Klinik bei Zwillingen nach der 20 ssw.
Bin mit zweieiigen Zwillis schwanger.
Eisenwert und Urin wird bei mir jedes Mal getestet.
Ultraschall wird auch jedes mal gemacht. Ich habe das als IGEL Leistung dazugekauft, weil ich mich dann sicherer fühle und Gmh wird auch jedes Mal geschaut.

Top Diskussionen anzeigen