Zwillings-Schwangerschaft und extreme Übelkeit

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt schon seit der 6. SSW mit immer zunehmender Übelkeit zu kämpfen hatte und noch habe, suche ich hier nach Leidensgenossinnen :-) Mittlerweile bin ich in der 12. SSW und gottseidank lässt die Übelkeit mittlerweile ein kleines bisschen nach, sodass ich nicht den ganzen lieben langen Tag im Bett verbringen muss :-( Trotzdem muss ich immer noch zwei Mal am Tag Vomex-Infusionen bekommen, da es abends oft schlechter geht, manchmal auch drei - gottseidank weiß ich mittlerweile, wie das geht und ich kann mir die Dinger selbst anhängen wenn es sein muss (zum Beispiel abends oder am Wochenende). Da ich noch einen kleinen Sohn habe, ist im Moment natürlich alles etwas schwieriger zu organisieren, wenn ich nicht so viel Kraft für ihn habe ;-)

Ich wollte einfach mal nach euren Erlebnissen und Erfahrungen fragen und vielleicht hat ja die ein oder andere auch noch einen kleinen Trick gegen die Übelkeit ;-)

Viele Grüße!

1

Huhuu.. ich bin auch in der 12 SSw und kämpfe seit der 6. mit Übelkeit, allerdings nicht ganz so ausgeprägt wie bei Dir- zum Glück... Ich wäre allerdings auch froh, es würde langsam verschwinden. Zusätzlich habe ich immer Kopfschmerzen... echt ätzend....
Aber so lange es den beiden Krümeln gut geht, nehme ich fast alles in Kauf.

Da wir auch noch eine kleine Tochter haben, kann ich sehr gut nachvollziehen, wie anstrengend das ist...

Drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald gut geht und Du die SS genießen kannst!
Lg

2

Dankeschön, das wünsche ich dir auch! Darf ich fragen, was du so gegen die Übelkeit unternimmst? Bei mir helfen oft kalter Kakao (den ich sonst nie trinke) oder Lakritz, wobei man davon ja nicht so viel essen soll, glaube ich .. :-(

4

Ich habe morgens neben dem Bett immer eine Banane, die ich esse sobald ich aufgewacht bin... Dann trinke ich viel Ingwertee und esse eigentlich immer und ständig eine Kleinigkeit. Hab gemerkt, dass wenn ich immer was esse, es besser ist mit der Übelkeit.. Obst geht immer.. vor allem Kiwi...
Ja..alles sehr unkonventionell, aber es hilft....meistens zumindest....🙈

3

Hallo.
Bei mir war es ab der 5ten bis zur 11ten Ssw echt heftig. Habe dadurch 12kg abgenommen.
Jetzt bin ich in der 12ten und meinen Mäusen geht es super und mir auch mittlerweile.
Selten ist mir bissl flau im Magen. 😊

5

Guten Morgen,
Ich leide auch stark an der Übelkeit und Erbrechen.
Hätte ich in meinen zwei vorherigen Schwangerschaften auch, aber nicht so extrem.
Seitdem ich weiß, dass es zwei sind und Schwangeren mit Zwillingen wohl oft mehr mit der Übelkeit zu kämpfen haben, kann ich es irgendwie besser aushalten.
Mir hilft leider auch nicht wirklich was, ich versuche, bevor ich mich übergeben muss, immer schnell etwas Wasser zu trinken. Damit nicht gleich die Magensäure mit raus kommt , denn das ist echt fieß! 😖
Bald haben wir es hoffentlich alle geschafft und die schöne Zeit der Schwangerschaft fängt an. 😍 ich würde es uns allen wünschen!

6

Hallo ihr Lieben,
auch ich habe erst kürzlich von meinem Zwillingsglück erfahren. Zuerst war es ein kleiner Schock aber wir haben viel darüber geredet und freuen uns sehr auf die zwei. Ich bin erst in SSW 8 und habe auch mit extremer Übelkeit zu kämpfen. Das ist soooo zermürbend...ich habe mich immer gesund ernährt aber gerade gehen fast nur Weißbrot und Nudeln...wäre schön, mich mit euch über den weiteren Verlauf auszutauschen. Gibt ja nicht viele Muttis mit Zwillingen 🤗

10

Hallo, ich ernähre mich momentan auch quasi ausschließlich von Nudeln und Kartoffeln in allen möglichen Variationen. Bisschen Obst geht zwischendurch auch. Bei mir wird es aber jetzt seit Ende der 11./Beginn der 12. Woche besser, sodass ich mich wenigstens ein bisschen um meinen Sohn kümmern kann. Also, tröste dich, in der Regel wird es ab der 12. Woche besser!! Ansonsten hinlegen und möglichst viel Ruhe halten und Stress und Aufregung vermeiden. Davon wird dir sonst nur noch mehr schlecht :-(

7

Ich bin mittlerweile im sechsten Monat und mir ist noch immer fast jede Nacht und jeden Morgen schlecht.😢 Mit einem Zweijährigen zuhause ist das alles noch anstrengender. Er versteht ja nicht, warum ich nicht so kann wie vorher.

8

Halli hallo meine Mäuse sind zwar schon da aber ich hatte auch extrem damit zu kämpfen 🙄. Mir hat dann tatsächlich akupunktur sehr gut geholfen eig war die Übelkeit damit sogut wie weg. Wünsche euch alles gute für euch und eure Mäuse.

9

Hallo,

meine Schwangerschaft ist schon ein paar Jahre her, unsere Zwillinge werden bald 6 Jahre alt. Ich hatte ab positiven Schwangerschaftstest mit extremer Übelkeit und starken erbrechen zu tun. Diesen schweren Verlauf einer Schwangerschaftübelkeit nennt man auch Hyperemesis gravidarum. Viel dagegen tun kann man nicht, woher es kommt weiß man auch nicht genau, wie lange es anhält ist auch unterschiedlich. Bei mir bis zum Kreißsaal.
Du kannst nicht viel dagegen machen, Ruhe hilft und ausreichend Flüssigkeit. Vomex, MCP, seaband, homöopathische Arzneimittel usw. bringt meistens nicht viel Besserung.

Viele Betroffene haben im weiteren Schwangerschaftsverlauf vermehrt mit Schwangerschaftsvergiftung zu tun. Auf jeden Fall ist das Risiko dann erhöht daran zu erkranken. Versuche dich schonen, achte auf deinen Körper, lass dich vom Frauenarzt bzw. Hebamme beraten.
Wer es nicht selbst durchgemacht hat, kann sich nicht vorstellen wie elend es einem geht. Es gab Tage da habe ich mich in der Spitze bis 47 mal übergeben (da war ich schon in der SSW 20 oder 21. Ich habe mich gefühlt wie ein Zombie und konnte mich gar nicht freuen, wohlgemerkt musste ich mich zum Glück nur um mich kümmern und um kein Kleinkind so wie du (meinen Respekt hat du #bitte).
Als in der SSW 34 die Fruchtblase platzte war ich überhaupt nicht ängstlich oder hatte Sorgen, ich dachte nur endlich ist es vorbei (so bekloppt macht einen das kotz...)

Alles gute

11

Hallöchen!
Ich bin gerade in der 11 SSW schwanger mit Zwillingen. Ab der 6 Woche hat mich die ganztägige Übelkeit erwischt und ans Sofa/Bett gefesselt. Genau wie bei meinen ersten zwei Schwangerschaften schon. Und es half nichts, kein Vomex, keine Tricks...

Aber diesmal bin ich bei einer neuen Ärztin, die mich nach zwei Wochen (sie war in den Herbstferien in Urlaub) rettete, in dem sie mir Cariban Tabletten (10mg) verschrieb.
Ab dem 3 Tag der Einnahme der Höchstdosis von 4 Tabletten, hatte ich mein fast normales Leben wieder. Die Übelkeit ist nicht zu 100% weg, aber es ist trotzdem ein Unterschied wie zwischen Hölle und Himmel. Kann ich nur empfehlen!
Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen