Doppler Wert bei eineiigen Zwillingen

Hallo zusammen,

ich stelle meine Frage mal hier. Eigentlich wollte ich dies im Expertenforum tun, aber da Frau Weigert ab morgen in Urlaub ist, kann man dort nichts mehr posten.

Ich bin in der 23. Woche mit Zwillingen schwanger, die sich eine Plazenta teilen. Am Freitag vor einer Woche war ich bei meiner Frauenärztin. Sie hat auch kurz einen Doppler von der Nabelschnur gemacht und meinte, alles wäre ok (auch die Größe, Fruchtwasser etc.).
Nun habe ich mir aber im Nachhinein Gedanken über die Doppler-Werte gemacht, die sie in den Raum geworfen hat.
- Bei dem einen 0,86 mit etwas Druck, der aber für die Woche noch normal sei,
- bei dem anderen 0,46 ohne Notch.

Ich finde den Unterschied als Laie doch irgendwie hoch, zumal bei dem zweiten eindeutig die Nabelschnur im US eher grün gefärbt war und sie dort mehrfach gemessen hat. Das macht mir nun irgendwie Angst, dass es vielleicht FFTS im Anfangsstadium sein könnte und sie das übersehen hat.

Bisher war auch ein Zwilling immer etwas kleiner als der andere, vor drei Wochen 300g zu 270g. Nun ist quasi kein Unterschied mehr da: 365 zu 363g. Einer hat also aufgeholt oder der andere ist weniger gewachsen.

Habt ihr mit den Doppler-Werten vielleicht Erfahrungen? Der nächste Termin bei ihr ist erst in 11 Tagen. Die Alternative wäre in der Klinik in die Notaufnahme zu gehen, da ich ansonsten eine Überweisung bräuchte und 3 Wochen Wartezeit auf einen Termin hätte.

Über Erfahrungsberichte, wie man als Frau vielleicht selbst FFTS bemerkt und wie lange man dann Zeit zum Handeln hat, wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Stemy

1

Sterny war mein Nickname früher aber nicht hier. (:=
Leider kann ich dir nicht helfen. Wünsche dir aber viel Glück.

2

Hallo zu den Doppler Werten kann ich dir leider nichts sagen da ich zweieiige hab. Aber mit dem Gewicht macht so ein kleiner Unterschied nichts aus. Da brauchst du dir erstmal keine Sorgen zu machen

3

Hallo,

ich hab auch eineiige Zwillinge und hatte klar auch immer Angst vor dem FFTS. Ich behaupte aber dass je näher die Gewichte beieinander liegen desto besser. Und deine sind ja vorher schon total ähnlich gewesen. Bei uns waren es im Bauch immer ca. 100 Gramm Unterschied. Bei Geburt dann 60. Ich müsste mal meine Dopplerwerte nachschauen, bin aber leider übers WE nicht zu Hause. Ich weiß nicht recht was ich dir raten soll außer dich nicht verrückt zu machen. Ich bin sicher dass alles im Rahmen ist und du wirst ja sicher engmaschig kontrolliert. So schnell würde man auch bei einem kleinen Ungleichgewicht nichts machen sonder erst mal beobachten ob einer mehr wächst oder so. Aber bei den Gewichten von euch wird glaub niemand hellhörig. Zudem kommt dass der Doppler sich auch bis zur 25. Woche noch stark verändern kann. Das weiß ich von meinem Sohn (Einling). Da hatte ich beidseitige Notchings ab Woche 16 und es hieß immer die dürfen bis zur 25. sein. Wie das bei Zwillingen ist weiß ich nicht genau...

4

Ich hatte mit einer Plazenta und eineiigen Twins auch Verdacht auf FFTS. Man sieht das vorallem an der fruchtwassermenge, am Doppler (evtl. nullfluß oder Reverse Flow) und am Wachstum.
Bei der minimalen Abweichung vom Gewicht würde ich mir keine Sorgen machen. Bei mir waren es 500gr und schlußendlich kein FFTS. Mir wurde gesagt das man nach ssw 24 nichts mehr bzgl. Lasern unternimmt. Finde ich zwar komisch, war aber Info vom klinikum

5

Nachtrag:
Die Doppler waren bei mir oft nicht zufriedenstellend. Ich habe knapp 8 Wochen jeden Tag Doppler bekommen und die Werte waren manchmal abenteuerlich.
Oft konnte man den durchfluß nicht korrekt abbilden, da die Nabelschnüre unvorteilhaft lagen o. Ä. .
Man hat immer nach allem drei Dopplern (Nabelschnur, Hirn und habichvergessen) geschaut, wenn einer kritisch war und auch nach fruchtwassermenge und Größe.

Versuche dich zu entspannen, je entspannter du bist, desto entspannter sind auch deine Mäuse!

Top Diskussionen anzeigen