Wie bringt ihr eure Zwillis zum Ein-/ Durchschlafen?

Meine Jungs sind inzwischen 6 Monate alt und sind bisher nur in der Federwiege eingeschlafen. Die wird nun langsam zu klein. Das Einschlafen Abends klappt mittlerweile echt gut im eigenen Bettchen. Einer schläft auch fast durch, der Andere wird alle 2 Stunden wach. Es heißt immer, wenn Babys aufwachen und alles genauso ist als sie eingeschlafen sind, schaffen sie es allein wieder einzuschlafen. Leider scheint das nur bei einem zu klappen. Auch Mittags lege ich sie wie Abends hin und auch hier klappt das Einschlafen im Bett mittlerweile ganz gut. Nur eben nicht das Ausschlafen. Nach 30 min sind beide wach, aber noch total müde. Schnuller wieder rein oder Streicheln hilft nicht. Nur wieder die Federwiege.

Lg

1

Hey,
Meine sind zwar erst knapp 5monate. Aber abends ist es so das sie zusammen in einem Bett schlafen, sie aufn arm ihre flachen gekommen und wir sie dann rein legen. Meistens klappt es dann auch so, bei meinem Sohn ist es manchmal so das er nochmal aufn arm möchte und dann so einschläft und ich ihn dann problemlos ins Bett legen kann.
Am Tage ist es zuhause so, das mein Sohn gar nicht schläft, meine Tochter schläft einfach überall ein. Wir haben am Tage allerdings auch noch keinen Rhythmus.

Durchschlafen ist hier noch nicht angesagt, 1-2mal wird jeder wach.

Liebe Grüße

2

Ich will dir die Hoffnung nicht nehmen.. aber meine werden nun 3jahre..und meine Tochter hat in der Zeit insgesamt 3-4x durchgeschlafen. Natürlich trinkt sie keine Milch mehr nachts..aber wach wird sie trotzdem.

Allgmein muss ich sagen, dass die nächte bis zum 8./9. Monat am besten waren.. danach wurde es richtig katastrophal. Und meine Tochter ruft immer noch 6-8x pro Nacht.

Wiege etc habe ich niemals gekauft.. das erste Jahr ist mein Sohn nur aufm Arm eingeschlafen..ab dem 1. Geburtstag dann meine Tochter. Bisher hat das prinzip " Kinder entscheiden selbst wann der nächste Schritt kommt" am besten geklappt..sei es im eigenen Bett schlafen (hat mein Sohn anfangs nicht..meine Tochter vom 1. -2.Geburstag nicht )..keine Milch mehr etc..

Also sei entspannt das deine Babys mit 6 Monaten nicht perfekt schlafen. Das ist eher selten das Babys so früh alleine ein- und durchschlafen.

3

In einem Bett klappt leider gar nicht mehr. Dann machen sie sich gegenseitig wach und wir bekommen gar keinen Schlaf mehr.

Oh je. Habe schon gehofft, dass das mit dem Durchschlafen bald besser wird.

Die Flasche wollen sie auch nur noch 1-2 Mal in der Nacht. Aber der Eine schläft sehr unruhig, sodass ich ihn irgendwann immer ins Bett hole. Aber selbst neben mir wacht er immer noch oft auf. Dabei achte ich auch schon sehr auf einen strukturierten Tagesablauf. Aber klar kann man den nicht immer einhalten. Gerade mit 2 Babys ist es echt schwierig.

4

Dem kann ich mich nur anschließen! Unsere inzwischen 9 Monate sind auch sehr unruhige Schläfer, hier läuft es genau so wie bei meiner Vorrednerin ;-)

5

Meine Mädchen sind etwas über 8 Monate alt und weit entfernt von durchschlafen. Wach ins Bett legen geht auch nicht. Tagsüber schlafen sie meist auch nur im Arm ein und dann leg ich sie in die Federwiege, da schlafen sie wenn ich Glück habe 1 Stunde, im Bett wachen sie nach 30 min müde auf und da geht das Spiel von vorn los. Abends schlafen sie auch auf dem Arm ein und wir legen sie dann meist problemlos in ihre Betten rein. Flasche gibts noch 1-2mal nachts, manchmal werden sie wegen Schnulli wach, manchmal wegen sonst was. Irgendwann lernen alle Kinder durchzuschlafen, das ist zumindest meine Hoffnung ;)

6

Hey.. meine Jungs sind fast 6,5 monate alt...
Ich sage dir, das schlafverhalten ändert sich ständig... wir hatten 3 Wunder Wochen... von 18:30 bis 8:30 Uhr durchschlafen... das war im Januar.. und seitdem ist alles wieder anders.. 5 wochen lang würde der eine alle 2 Std wach... nun schläft der wieder besser... nur 1x die Nacht wach... und der andere dafür katastrophal... mit ins Bett nehmen hilft nur gegen das aufstehen... der Schlaf ist trotzdem unruhig...
Und tagsüber... naja... immer 30 Minuten Schläfchen... mit in den Schlaf wiegen... ..
Gewöhn dich nicht zu sehr an etwas.. meistens kommt dann wieder eine neue Phase.. 🤣

7

Hallo,

ich raube Dir auch mal die Illusion mit dem Ein- und Durschlafen.
Meine Groß, ein Einling, hat durchgeschlafen, als ich sie nachts abgestillt habe. Mit 4 Monaten ist sie im eigenen Bett eingeschlafen und bis sie 13 Monate war nachts immer wieder aufgewacht...
Meine Zwillinge sind 2J8M und haben wenig Interesse, nachts durchzuschlafen, obwohl sie schon lange nachts abgestillt sind. Schläft das Mädel bis morgens um 4 durch, dann kommt der Junge ab Mitternacht im Stundentakt; schläft der Bub bis um 5, meldet sich das Mädel kurz nach 12... Ich werde nachts 6-8 mal wach...
Sie schlafen ab Geburt im eigenen Bett, anfangs ich dazwischen, damit das nächtliche Aufstehen entfällt, später die beiden alleine. Tagsüber schlafen sie schon immer im eigenen Bett...
Irgendwann schlafen sie durch und dann werd ich heulen, weil ich nicht mehr mit ihnen nachts kuschlen kann.

Genieße den Stress, genieße so wie es gerade ist. Du kannst es ohnehin nicht ändern. Du wirst Dich noch zurücksehnen... sie werden schnell groß. Zu schnell.

LG, Pureheart

8

Hallo,
meine Zwillis werden bald 5 Monate alt und seit sie circa 3 Monate alt sind, ist es so, dass der eine bis morgens um 7 Uhr durchschläft, der andere wird einmal in der Nacht wach und braucht seine Flasche. Sie schlafen beide im eigenen Bett.
Ich denke, du hast ihnen die Federwiege als Einschlafritual angewöhnt und nun musst du es ihnen wieder abgewöhnen, spätestens wenn sie nicht mehr reinpassen.
Ich habe meine beiden dazu bekommen im eigenen Bett zu schlafen, indem ich sie als sie schon etwas älter waren immer wach ins Bett gelegt habe. Wenn sie wach werden, nehme ich sie nicht gleich hoch, sondern versuche sie erstmal mit dem Schnuller, Köpfchen streicheln, Händchen halten oder Schmusetuch zu beruhigen.

9

Hey,
unsere beiden schlafen seit sie mit 6 Wochen nach Hause kamen durch. Im Krankenhaus wurden sie auf einen 4-Stunden Rhythmus was das Füttern angeht synchronisiert (ich stille nicht). Das haben wir zu Hause beibehalten und direkt die nächtliche Nahrungsgabe ausgelassen. Da haben sie geschafft 7 Stunden am Stück ohne aufwachen zu schlafen. Nun haben wir seit kurzem eine Flaschengabe ausgelassen, da wir sie früher ins Bett legen und geben dafür mehr pro Fütterung. Nun schlafen sie IM MOMENT (ja, ich weiß, das kann sich ganz schnell ändern) 9,5 bis 10,5 Stunden. Das Mädel würde auch noch länger schlafen, wenn wir sie nicht wecken würden. Einen geregelten Tagesablauf (außer Essenszeiten (7, 11, 15 und 19 Uhr)) gibt es bei uns nicht. Nur das Abendritual ist von Anfang an immer das Selbe: Fläschchen geben, Windeln wechseln, Schlafsachen anziehen und dabei seit dem sie aktiver sind und lächeln können Späßchen machen, beide in die Schlafsäcke und ins Bett legen, eine gute Nacht wünschen und jedem einen "Kopfstreichler" geben, Licht aus, zwei Lieder singen (Guten Abend, Gute Nacht und Weißt du wie viel Sternlein stehen), nochmal leise gute Nacht sagen, Spieluhr aufziehen, rausgehen. Das Ganze dauert etwa eine bis max 1,5 Stunden und läuft ziemlich ruhig ab. Die meiste Zeit benötigt es bis die Bäuerchen nach dem Füttern raus sind 😅
PS klar wacht auch hin und wieder ein Kind auf (Blähungen, Bauchweh, Träumen...), kommt aber im Schnitt maximal zwei Mal pro Woche vor. Die beiden sind jetzt 14 Wochen und zwei Tage alt.
Ich denke, dass ein ruhiges Abendritual, was natürlich immer Mal neuen Situationen angepasst werden kann und zur Not von jemand anderem übernommen werden könnte, den Kindern gut helfen kann in den Schlaf zu finden. Wir passen das Ritual auch den Bedürfnissen der Kinder an, aber nur in kleinen Schritten und Nuancen.

10

Meine Jungs sind inzwischen 10,5 Monate und ab dem 7. Monat bringe ich die allein ins Bett. Bis zum 4. Monat haben sie zusammen geschlafen, danach ging einfach nicht mehr.
Die Phase nach 30 Min aufwachen, kennen wir auch! Man konnte Wecker stellen😂 Jetzt schläft der „Große“ durch und der „Kleine“ wacht immer noch 3 mal auf. Der Kleine schläft immer noch nur ein wenn ich mit ihm auf dem Gymnastik Ball hüpfe:-)
Lg

11

Unsere schlafen auch nicht nach der Statistik.

Bei uns wurde es besser, als wir das nächtliche Stillen/die Milchflasche weggelassen haben.

Sie werden trotzdem jede Nacht mindestens 3-4 Mal wach. Meistens aber nur wegen Durst. Nach dem Trinken schlafen sie sofort weiter.

Sie sind 17,5 Monate alt.

LG

Top Diskussionen anzeigen