Vererbung von Zwillingen

Ist die Wahrscheinlichkeit erhöht selbst mit Zwillingen schwanger zu werden, wenn der eigene Opa väterlicherseits ein Zwilling ist?

Wir sind uns einig, dass nur zweieiige Zwillinge und nur über die mütterliche Linie vererbt werden können. Nun meint mein Partner aber, dass da immer eine Generation übersprungen würde. Sprich, in meiner Generation wäre die Wahrscheinlichkeit erhöht gewesen und wird es wieder in der meiner Enkel sein. In der meiner Kinder allerdings nicht. Kennt sich da jemand aus?

Mein einer Cousin war ebenfalls ein Zwilling wobei der eine recht früh in der Schwangerschaft gestorben ist.

1

Wenn es dein Opa ist, ist die Wahrscheinlichkeit höher.
Das mit dem Generation überspringen ist völliger Quatsch.
Sprich es muss zwar auf der Mütterlichen Seite sein, allerdings ist es egal ob ein männlicher oder weiblicher Vorher war.
Dadurch musst du auch nicht zwingend Zwillinge bekommen, die Wahrscheinlichkeit ist nur erhöht.

2

Dass ich nicht zwingend Zwillinge bekomme ist mir schon klar :P
Danke, ja das mit den Generationen überspringen kam mir auch komisch vor als ich das gehört habe.

3

Ich hab das auch schon gehört mit der Generation überspringen....bei uns ist es auch tatsächlich so. Aber biologisch macht es eigentlich keinen Sinn;-) Deswegen ist’s wahrscheinlich Zufall...
Und ja, bei mir sind die Zwillinge auch alle auf der mütterlichen Seite.

4

Zweieiige Zwillinge sind nicht vererbbar. Das sind zwei völlig verschiedene Menschen nur mit dem selben Geburtstag. Es sind zwei seperste Eier gesprungen und befruchtet worden, das hat nichts mit vererbbar zu tun. Ich habe Zweieiige Zwillinge bekommen und weder in meiner noch in der von meinem Partner kommen Zwillinge vor.

5

Dass zweieiige Zwillinge vererbbar sind ist wissenschaftlich erwiesen. Was vererbt wird ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei der Frau mehr als eine Eizelle pro Zyklus springt. Das macht dann zweieiige Zwillinge.

Eineiige sind eine Laune der Natur und treten zufällig auf.

6

Dass etwas vererbt werden kann heißt ja nicht dass es nicht auch so auftreten kann.

Die Familie des Partners wäre eh erstmal uninteressant, es hat ja nur die Frau den doppelten Eisprung

weiteren Kommentar laden
7

Also bei uns in der Familie gibt es keine Zwillinge.
Ich bin aber auch so ein verkappter Zwilling, also mein Zwilling hat sich nicht weiter entwickelt, ich kam allein auf die Welt.
Ich selbst war zwei Mal schwanger und zweimal mit zweieiigen Zwillingen. In der ersten SS hat sich eines nicht weiter entwickelt und jetzt bin ich in der 33. Woche mit beiden.
Bei uns wurde also nichts übersprungen.
Was in den Generationen vorher war ist ja schlecht zu sagen. Und meine Mutter hatte keine weitere SS, wer weiß, ob sie nicht nochmal Zwillinge gehabt hätte.

8

Ich bin zwilling und habe Zwillinge. Zweieiige werden mütterlicher Seite vererbt.

10

Meine Uroma mütterlicherseits hatte zweimal Zweieiige Zwillinge. Einmal Mädchen und Junge und einmal zwei Mädchen. Meine Oma hatte keine Zwillinge. Meine Mutter bekam erst einen Sohn und dann mich. Ich war ein zweieiiger Zwilling. Mein Bruder starb in der 16. Woche, weil die Ärzte eine Unterversorgung nicht erkannt haben. Ich war schon einmal mit zweieiigen Zwillingen schwanger. Mädchen und Junge. Leider sind beide verstorben durch eine extreme Frühgeburt an der Lebensgrenze. Meine Drillinge sind eineiige Zwillinge mit einer Schwester.

Das mit der Vererbung haut bei uns also hin.

11

Meine Mutter hat 2x Zwillinge geboren ( sie ist auf „natürlichem“ weg schwanger geworden) ich hab 3 Schwangerschaften hinter mir und alle 3 waren Einlinge😂

Top Diskussionen anzeigen