Wie macht ihr es ???

Hallo zusammen,

Meine Mädels sind jetzt 12 Wochen alt.

So können wir uns nicht beschweren.
Sie Essen alle 3 1/2 bis 4 Stunden.
Gegen Abend wird unsere kleinere unruhig, einschlafen ist da nur auf dem arm und wenn man sie ins Bett legen will wird sie nach ca. 20 Minuten wieder wach und schreit und schreit.wenn sie aber dann schläft dann schläft sie auch ihre 8bis9 Stunden.die andere schläft 6 Stunden.

Die Mahlzeiten sind bei beiden unterschiedlich,
Also ich gebe Ihnen so zu essen wie sie sich melden. Eine kommt morgens um 5 Uhr die andere um 6 Uhr und so sind am Tag über die Mahlzeiten auch unterschiedlich.

Wie ist das bei euch?
Sollte ich sie beide zur selben Zeit füttern oder so wie sie sich melden ?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

1

Hi,

ich habe praktisch nach dem Ersten gefüttert. Tagsüber waren sie auch unterschiedlich aber immer zeitlich hintereinander weg, somit kam ein Nenner recht schnell zustande. Nachts wurde dann der Zweite geweckt, war völlig OK.

In der Krippe, etc. werden die Kids auch nach Uhrzeit an den Tisch gesetzt , deswegen habe ich es stressfrei gesehen beide immer zusammen zu füttern. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.#rofl

2

Hallo,
mir wurde von Anfang an eingetrichtert ich MUSS die beiden synchronisieren, sonst werde ich meines Lebens nicht mehr froh. Das hat geklappt solange mein Mann Elternzeit hatte. Kurz danach habe ich angefangen mich nach den beiden zu richten, es liegen also auch Mal zwei Stunden zwischen den Mahlzeiten für Nr. 1 und Nr. 2. Für mich wesentlich entspannter.
Ich denke das kommt sehr auf die Zwerge und einen selbst an.

3

Kommt auf die Kinder an.. das Kind von einer Freundin konnte man beliebig die Flasche in den Hals stecken.. es hat getrunken..

Meine Zwillinge hingegen haben nur getrunken wenn sie sich von alleine gemeldet haben. Anfangs dachte ich auch ich probiere es mal.. aber dann wurde nur ein Schluck getrunken und dann wieder zur gewohnten Zeit..

Der Vergleich mit der kita und essen der einen userin ist natürlich nicht mit Babys zu vergleichen..dann müsste ein Baby ja auch von Anfang an durchschlafen..weil nachts isst man generell sonst ja nicht!

Auch wenn die Zwillinge älter sind werden sie nachts unterschiedlich wach.. meine Tochter schläft die erste Nachthälfte grottig und ich muss mehrfach aufstehen.. die zweite Hälfte dann mein Sohn. Also in Summe schlafe ich kaum.

Ich würde ab brei Alter dann anfangen diesen parallel bzw hintereinander zu füttern.. daran haben meine sich schnell gewöhnt ..und den ganzen Tag in der Küche stehen um Brei zu kochen ist ja sowieso nicht möglich.

4

Hi...
Also meine Jungs sind jetzt 7 Wochen alt..
Wir haben im Krankenhaus durch das stillen schon angefangen sie zu synchronisieren..
Nun zuhause stille ich nicht mehr voll aber gab6e diesen synchronen Rythmus beibehalten.. auch die Flasche kann man gleichzeitig geben.. und wenn einer mal noch nicht wach ist.. wird er geweckt... das ist aber mittlerweile nicht mehr so oft der Fall..

5

Vielen lieben Dank für die Antworten

6

Wir haben von Anfang an synchronisiert, sowohl was das schlafen und essen betrifft, also wenn a wach war, dann b wecken, gleichzeitig füttern(b hat dann meist genausoviel getrunken wie a...also war das für uns der richtige Weg)
Klappt bis heute 10 Monate , sie schlafen gleichzeitig (vielleicht mal mit 15-20 min. Unterschied) und essen gibts eh immer gleichzeitig, würde jetzt nicht jedem einzeln den Brei/ Essen füttern wollen...
Aber das ist wie bei allem, jede Familie muss für sich das richtige Modell finden, um zurecht zu kommen...

7

Hi,
Ich habe meine auch nicht synchronisiert. Sie haben nun mal unterschiedliche Ess- und Schlafverhalten. Ich esse auch wenn ich Hunger habe und schlafe wenn ich müde bin. Und bei den Kleinen ändert sich das eh noch so oft.

Mit der Beikost kam dann mehr Struktur in unseren Tag und sie bekommen nun auch gleichzeitig ihr Essen. Allerdings essen sie meist unterschiedlich viel. 😁
Ich finde man sollte es so machen wie es für einen selber passt!
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen