Panische Angst vor einem Kaiserschnitt

Hallo ihr Lieben

Ich habe schon zwei Kinder spontan entbunden, ein Mädchen 7 Jahre, ein Junge gerade erst ein Jahr alt geworden. Jetzt haben wir das große Glück, das ich mit Zwillingen schwanger bin, in der 18. Woche und ich langsam immer mehr Angst vor einem Kaiserschnitt... sogar mit frühgeburt ect. Bekomme. Mich macht das so fertig das ich richtige Albträume habe.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit der Entbindung von Zwillingen? Wie bekomme ich meine Angst in den Griff?

1

Hallo,
mir geht es ähnlich wie dir... Habe drei Kiner normal entbunden und bin jetzt mit Drillingen in der 30.SSW, in spätestens 4-5 Wochen werden sie per KS geholt, hab auch schon panische Angst davor. 😏 Leider kann ich dir auch keinen Tip geben, wie man das in den Griff bekommt 🙈
Liebe Grüße und alles Gute

2

Hallo, belieb ruhig, ich konnte jetzt nicht rauslesen das es „wirklich“ ein Kaiserschnitt wird? Also ist doch alles möglich..
klar sind Zwillinge immer ein gewisses Risko, aber sieh es doch so, du bist in Deutschland schwanger, die medizinische Versorgung hier ist super, man hat mit Zwillingen viel engmaschigere Kontrollen usw.
Und Kaiserschnitt: wenn es nötig ist, würde ich das als Chance sehen! Eine Chance das die Babys gesund und munter auf die die Welt kommen (und am Ende des Tages ist das doch das wichtigste )

Ich hatte eine tolle Schwangerschaft, geplanter Kaiserschnitt bei 37+4; der Kaisersxhnitt war klasse, ich war die erste an dem Tag, es lief Musik (Bee gees ); der Anästhesist war voll witzig, der meinte ich sei übermotiviert(als er meinte Katzenbuckel machen wegen Spinale, bin ich fast vorne runter gefallen #rofl) mein Mann hielt die ganze Zeit meine Hand, Sohn kam 8.04, wurde sofort über Vorhang gehalten, Tochter 8.05. auch sofort über Vorhang, bekam dann nacheinander jeden kurz auf Brust gelegt, mein Mann ging dann mir zu Untersuchung und machte erstes Bonding, ich ließ mich gleich noch sterilisieren und wurde dann genäht, danach kuschelten wir ausgiebig. die Werte waren alle super, keine Anpassungsstörung oder sonstiges..

Beine gespürt so nach 2 Std, das erste mal aufgestanden bin ich 7 Std nach Op, und ja das tat sch...weh, aber je öfters man sich überwindet umso schneller ist man fit. .
Meine Beiden sind nun fast 9 Monate, wir haben ne super Bindung, ich denke nie darüber nach wie sie auf Welt gekommen sind#schein

Ich weiß es ist schwer, aber versuche entspannt zu sein, und genieße die Zeit❤️

3

Lieben Dank für deine unglaublich schöne Nachricht. Ich habe gerade Halbzeit und geburtstechnisch ist noch alles offen. Ich versuche immer ruhig zu bleiben und Habe auch schon mit meinem Arzt und meiner Hebamme gesprochen. Das Thema lässt mir nur absolut keine Ruhe... Das macht mich fertig

6

Ich hatte eine spontane Geburt und zwei Kaiserschnitte. Jederzeit wieder einen KS. Das ist kein Weltuntergang und absolit nicht schlimm.

Kopf hoch, Krönchen richten, alles wird gut

4

Hallo!
Ich kann dir auch Positives vom Kaiserschnitt berichten. Meine Zwillinge müssten ungeplant vergangene Woche geholt werden, weil einer der beiden unterversorgt war. Eigentlich waren wir nur zur Voranmeldung in der Klinik und dann hieß es plötzlich, wir holen die beiden hdute noch.
War dann eigentlich ganz gut, weil ich nicht viel drüber nachdenken konnte.
Vorbereitung wurde dann gleich gemacht, Blasenkatheter gelegt (was übrigens meine größte Sorge war) und selbst das war echt erträglich. Meine Anästhesistin war auch super, hat mich die ganze Zeit bequatscht. Die PDA war echt gut erträglich und danach geht es echt fix, bis es los geht. Leider konnte ich nur einen meiner Jungs anschließend sehen und auf die Brust gelegt bekommen, weil der Andere in die Kinderklinik musste, aber mein Mann hat ihn sehen und bisschen bonden dürfen, während ich unseren anderen Kleinen im OP kennen lernen durfte. Die OP an sich verging auch total schnell. Gefühlt hat es keine 10 Minuten gedauert und alle Leute im OP waren wirklich super nett und haben vorab versucht mich abzulenken.
Ich konnte auch recht schnell die Beine wieder bewegen und nachts mit Hilfe der Schwester aufstehen. Am nächsten Tag kam der Katheter raus und anschließend ging es super schnell aufwärts.
Also mach dir nicht zu viele Sorgen. Geh in eine Klinik, in der du dich wohl fühlst, dann kommen deine Kids in jedem Fall gut auf die Welt

5

Hallo,
Ich wollte auch keinen Kaiserschnitt und hatte gute Chancen auf eine spontane Geburt, da beide in SL und die Geburt mit Blasensprung startete. Nach 36 h hatten wir dann jedoch einen Geburtsstillstand und es hieß sekundäre Sectio. Erst hab ich geweint, es dann aber akzeptiert. Ich wollte nicht in eine OP Atmosphäre meine Kinder bekommen, aber irgendwie mussten sie ja raus.
Und es war überhaupt nicht so (schlimm) wie ich es mir vorgestellt habe! Alle haben sich total lieb um mich gekümmert, mein Mann saß bei mir und wir haben die zwei gleich auf die Arme bekommen. Es hat nicht lange gedauert bis die zwei da waren.

Vielleicht hilft es Dir herauszufinden was am KS die Angst verursacht?
Liebe Grüße

7

Ihr seid alle so lieb. Vielen dank für eure aufmunternden Worte. In werde die nächsten Tage mal tief in mich gehen.

8

Meine Zwillinge sind zwar noch im Bauch aber ich habe meine grosse damals schon per notks entbunden und kann dir deshalb sagen ein kaiserschnitt ist garnicht schlimm.
Ich konnte eine stunde nach der OP meine Beine wieder vollkommen bewegen aufstehen durfte ich leider erst am nächsten Morgen (ich haette vorher schon gewollt aber sie ließen mich nicht) und war kein Problem bin dann auch gleich duschen gewesen. Am 2 Tag hab ich schon keine Schmerzmittel mehr genommen und konnte die kleine super selbst versorgen.
Die Zwillinge werden auch per sectio geholt da mein Arzt das Risiko einer Ruptur nicht eingehen möchte und ich habe absolut kein Problem damit Hauptsache die mäuse sind gesund :) alles gute

9

Auch von mir nur Positives zum Kaiserschnitt. Hatte mir eigentlich auch eine natürliche Geburt gewünscht, wegen BEL beider Zwillinge dann aber dagegen entschieden. Auch bei mir war die Angst riesig, aber im Nachhinein ein wunderschönes Erlebnis, immerhin habe ich dadurch zwei wunderbare, gesunde Kinder in den Armen halten können. Ich konnte die beiden nachts alleine versorgen, am nächsten Tag bereits laufen (ja, unter Schmerzen) und eine Woche nach dem Kaiserschnitt hat ab und zu noch die Narbe geziept und das war's. Denk positiv, immerhin ist das die einzige OP bei der man danach so ein wahnsinnig tolles Geschenk bekommt :-) und lass dir bloß nicht einreden du hättest ein Geburtserlebnis verpasst! Du hast eins, nur eben ein besonderes und Zwillinge sind auch was besonderes.

10

Ich have ja schon zwei mal spontan entbunden, insofern hatte ich schon dieses geburtserlebnis. Ich glaube das was mir so Angst macht ist eher, das ich eines Tages mal zur Vorsorge gehe und dann ins Krankenhaus muss weil etwas nicht physiologisch verläuft undvdann eine notsectio gemacht werden muss.... vielleicht zusammen noch in einer schwangerschaftswoche, in der die kinder eigentlich noch ein paar wochen zeit im bauch hätten. Damit wäre ich warscheinlich ziemlich überfordert.

Lieben Dank für euren Zuspruch und eure Erfahrungen.

Top Diskussionen anzeigen