HILFE Schlaflose Nächte

Hallo ihr lieben,

nun brauch ich mal euren rat und hoffe von euch kann mir wer helfen...unsere Mädels sind jetzt 9 1/2 Monate alt (korrigiert 7 Monate) und die Nächte sind seit so 3 Wochen ne Katastrophe...sie schlafen seit dem wesentlich unruhiger, sind bei jedem Piep wach...sie werden so gegen halb sieben hin gelegt und meist meckert die erste schon gegen acht, dann auch mal gegen elf und inzwischen ist es so das die eine so gegen 12 oder 1 anfängt und dann aber mal so locker 2-3 stunden wach ist und mir was erzählt (kein großes gemecker), wenn sie irgendwann wieder eingeschlafen ist, kommt die andere..sie meint dann sie muss sich stundenlang von rücken auf bauch drehen, sobald sie aufen bauch ist stemmt sie sich hoch und fängt das meckern an, wenn man sie zurück dreht, geht es einfach von vorne los...das hat sie tatsache schon mal 3 stunden am stück geschafft, bis sie vor erschöpfung einschläft...dann bekomm ich auch mal ne halbe stunde bis stunde schlaf und dann ist die andere ja wieder ausgeschlafen und meint sie bräuchte meine aufmerksamkeit...somit komm ich dann so auf insgesamt 3 bis max. 4 stunden schlaf pro nacht, was ich auf dauer einfach nicht mehr weis wie ich das noch schaffen soll...

wir handhaben es so, das wir sie abends ins kinderzimmer jede in ihr eigenes bett legen (da sie sich mega gegenseitig stören wenn sie zusammen im bett liegen) und wenn es dann nachts theater gibt, holen wir die jenige zu uns ins schlafzimmer ins babybett neben unserem, da ich keine lust habe stundenlang im kinderzimmer zu stehen und lieber versuche wenigstens nebenbei nen paar minuten schlaf zu bekommen..und geben dann noch mal ne flasche...

wir haben nichts an den gewohnheiten geändert und vorher haben sie sooo super schon geschlafen...wir haben sie abends hin gelegt und vor 5 uhr haben wir echt selten was von ihnen gehört...dann gabs ne pulle und sie haben mindestens noch mal bis 8 uhr geschlafen...

ich will ja echt nicht so viel verlangen, sie können gern auch nachts noch wach werden, das steht ihnen ja auch zu, aber dann sollen sie doch bitte auch wieder einschlafen und nicht erst nach 3 stunden, da ich doch auch wieder mal nen wenig mehr schlaf bekommen möchte und nicht ständig wie nen zombie tagsüber rum laufen möchte, was ja auch nicht von vorteil beim "bespaßen" der mädels ist...

tagsüber schlafen sie übrigens seit dem auch weniger...meist vormittags/mittags ne halbe stunde (im bett) und nachmittags so ne halbe stunden bis stunde (im kinderwagen), aber nicht mehr nach 16 uhr...

so, jetzt hab ich gaaaanz viel geschrieben...sorry, das es so lang geworden ist und hoffe das es vllt den ein oder anderen tipp gibt oder mir wenigstens wer die hoffnung gibt, das es ne phase ist, die bald wieder vorbei geht #hicks

GLG

1

Hallo, du schreibst mir wie aus der Seele.

Meine zwei Mädels sind 7,5 Monate alt und wir machen das Theater seit ca. 3 Wochen auch mit...
Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass man Mann auch seit dieser Zeit ca. Elternzeit hat. Ich HOFFE, dass es an den Zähnchen liegt. Die sind seit ca. 2 Wochen durch und wachsen nun hoch. Wir haben sonst auch nichts groß verändert.

Bei uns gehen sie so zwischen 7 und halb acht rum ins Bett. Meine Erstgeborene schreit manchmal ausm nichts heraus, wie wenn sie einen Albtraum hat #schmoll
Dann nehm ich sie für 1-2 Minuten hoch und sie schläft weiter.. Das passiert bis zum ersten Stillen so 1 bis 2 mal.
Sie trinken dann so gegen 22 Uhr nochmal, gegen 1 Uhr nochmal und gegen 4/5 Uhr wachen sie richtig auf, trinken und schlafen leider nicht mehr ein. Sie drehen sich dann auch ständig, krabbeln im Bett herum und lallen vor sich hin und beißen auf ihren Fingern herum (dann hilft Osanit). Manchmal wirds schnell langweilig und sie fangen an zu weinen und wecken sich gegenseitig. #bla

Wir haben uns auch schon viele Gedanken gemacht und hoffen sehr, dass es bald besser wird. Sie mögen absolut keinen Brei, weswegen wir BLW betreiben und dazu voll stillen.

Ich hoffen, dass die Mengen Fingerfood die sie essen schnell größer werden wenn die Zähnchen ganz raus sind. Ansonsten heißt es wohl durchhalten.

Ich wünsch dir, dass es bei euch auch schnell besser wird #liebdrueck

P.S. Wir haben eine Nonomo Federwiege und darin schlafen sie Tagsüber echt super und lang drin. Dann kann ich mich meistens auch nochmal ne halbe bis Stunde hinlegen.

2

Hab zwar keine Zwillinge aber bei meinen beiden half Lavendelöl.
Entweder einen Tropfen aufs Kuscheltier oder auf ein Tuch und in die nähe vom Kind legen.
Wirkt wunderbar!!!

Lg

3

Bei mir ist es nun schon ein paar Jahre her, aber bei uns gab es dafür immer nur zwei Gründe wenn wir nicht krank waren: entweder Zähne - die haben uns fast jedes Mal für Wochen um den Schlaf gebracht - oder sie brauchten andere Schlafenszeiten... Hast Du mal versucht sie ein wenig später ins Bett zu bringen? Das dauert aber auch eine gute Woche, bis es sich einpendelt.
Es ist schon interessant zu hören, daß manche Zwillis einfach nicht zusammen schlafen können. Wenn ich meine auch nur kurz getrennt hatte, wurden sie wach :-)
Ich habe bei meinen es Nachts allerdings auch vermieden aus ihrem Zimmer rauszuholen damit sie dieses nicht immer wieder einfordern. Wenn mal einer wach wurde und es nicht anders ging, habe ich mit ihm neben dem Bett auf einem Stuhl gekuschelt und vorgesungen und dann aber wieder bald reingelegt. Somit wußten sie, daß es sich auch nicht "lohnt" groß rumzumeckern. Es ist natürlich etwas anderes, wenn sie krank sind.
Und ich kann Dir Hoffnung machen: die Phasen gehen vorbei :-) Jetzt mit 6 schlafen meine wunderbar durch #rofl

Top Diskussionen anzeigen