Als hätte ichs geahnt...

Ich glaub bei Euch bin ich richtig.

Hallo erstmal,

vor drei Wochen hielt ich einen pos. Test in.der Hand. Es war geplant. Unser viertes Kind. Von Anfang an hatte ich irgendwie ein komisches Gefühl. Ich konnte es nicht verstehen, diese ambivalenten Gefühle bei einem geplanten Kind.

Da ich die ersten zwei Wochen gar keine Anzeichen hatte, dachte ich an eine nicht intakte Schwangerschaft. Dann begann jedoch die Übelkeit und ich überlegte...

Irgendetwas ist komisch. Vielleicht zwei?
Immerhin, es gibt Zwillinge in der Familie, ich ü35, und schon 3 Kinder...

Heute dann mein erster Termin bei 7+3. Meine FÄ meinte schon beim Abtasten, dass die GM ordentlich vergrössert ist. Dann der Schall und der gleichzeitige Schock.

Sie wollte noch den Monitor wegdrehen, ich habe es aber sofort erkannt. Zwei Fruchthöhlen mit Anlagen und schlagenden Herzchen.

Und jetzt?

Ich fühle mich überfahren. Wie soll ich das schaffen? Ich habe drei wunderbare Kinder - und grosse Angst ihnen jetzt nicht mehr gerecht zu werden.

Mein Mann ist total euphorisch. "Wer kann schon von sich behaupten ein Zwillingsvater zu sein!?"

Wie erging es Euch? Wie meistert ihr den Alltag, wenn schon Kinder da sind? Ich bin berufstätig und wollte eigentlich nach einem Jahr zurückkehren. Ist das machbar?

Ohje, sonst bin ich echt taff, aber gerade fühle ich mich sooo schwach.

Runa

1

Hallo,

ich kenne diesen Schock! Und dann kommt die Freude! Es ist alles machbar, auch wenn ich nur 1 größeres Kind habe. Ob du wieder arbeiten gehen kannst nach einem Jahr kommt denke ich einfach auf eure Situation mit Betreuung und Arbeitsteilung an. Da mein Mann voll berufstätig ist und ich also alle 3 Kinder morgens alleine fertig machen muss, könnte ich es mir nicht vorstellen. Ich werde 2 Jahre zu Hause bleiben und auch dann werde ich nicht zurück zu 30 stunden gehen können. Am Ende des Tages möchte ich halt auch noch was vom Tag haben und nicht nur noch völlig fertig ins Bett fallen.

LG

2

Hi. Ich bin jetzt in der 26 Woche mit unseren Twins schwanger. Um das arbeiten mache ich mir jetzt aber noch keine Gedanken. Erstmal versuche ich das unsere beiden Würmchen so lange wie möglich in meinem Bauch bleiben.

Den Schock den du nach der Verkündigung hattest das es Zwillinge werden kann ich gut nachvollziehen. Meine Ärztin wollte mich erst nicht gehen lassen weil ich so geschockt war. Es hat auch lange gedauert sich an den Gedanken zu gewöhnen. Und selbst jetzt kommt es mir immer noch merkwürdig vor. Ich habe schon zwei Kinder und bin eigentlich immer sehr gut mit den SS zurecht gekommen. Aber die Tatsache dass es zwei sind macht mich echt fertig. Die ersten drei Monate waren die Hölle und auch jetzt mache ich mir immer noch viele Sorgen.

Viel Glück für deine Schwangerschaft

3

Herzlichen Glückwunsch!
Die Anfangszeit wird stressig, aber alles ist schaffbar.

LG
berufstätige Jana mit 3 + 3

7

Ich bewundere Frauen wie dich. 6 Kinder und ganz nebenbei noch berufstätig. Wie kriegst du deinen Alltag organisiert?

LG
cori

8

Hallo Cori,

ich arbeite 3 Vormittage, 2 Vormittage sind für den Haushalt bzw. mich :-)
In dieser Zeit sind die Kids in Kita und Schule.
Mittags werden dann Hausaufgaben mit den 3 Schülern erledigt, anschließend das Trio abgeholt.
Man gewöhnt sich an den Wahnsinn.

LG
Jana

4

Hallo Runa,
Ich kann dich nur zu gut verstehen. War bei uns sehr ähnlich. Wir wollten auch noch ein viertes Kind. Nun ja, beim ersten Schall sah man noch garnichts, beim 2. dann direkt 2. War auch geschockt (obwohl ich nach den tests, die deutlich schneller dunkler wurden als in den anderen schwangerschaften, schon einen leisen verdacht hatte) Mein Mann, den ich eigentlich schon zum vierten etwas über reden musste, war ziemlich gefasst....
Hab ca. 1 Woche gebraucht um mich mit dem Gedanken anzufreunden. Und unser Haus wäre bei 4 kids schon am limit gewesen...wir brauchten ein neues auto, einen anderen Kinderwagen und und und.
Mittlerweile freuen wir uns aber alle auf die 2.

Die Schwangerschaft war schon etwas anstrengender, erst war die Übelkeit deutlich schlimmer als in den anderen Schwangerschaften, dann kam ich natürlich deutlich schneller an den Punkt, dass ich keine Lust mehr hatte schwanger zu sein. Ich bin nur 1,64 groß und eher schmal gebaut. Der Bauch geht bisher nur nach vorne und das dafür ordentlich. Hatte so um die 30. Woche herum schon mehr Bauch, als bei den anderen drei zum ET! Alles drückt und wird ein gequetscht. Aber ich habe auch noch eine anderthalb-jährige hier rumflitzen, so dass ich mich nicht wirklich ausruhen kann, wenn ich vielleicht sollte.
Nun will ich wenns geht noch 4 Wochen durchhalten, dann können sie meinetwegen kommen.
Mit dem arbeiten hängt natürlich sehr stark von eurer Situation zuhause ab. Wieviel hilft dein Mann, kann die oma mal einspringen, habt ihr Kindergarten Plätze? Wie alt sind die anderen kids?
Lg und eine schöne Schwangerschaft. Anna mit Greta (10), Piet (6), Ida (17 Monate) und Lilli und Lotta inside 32+3

6

Vielen Dank für Deine Worte. Diese haben mir gerade richtig gut getan.

Ich habe heute morgen versucht zu arbeiten und bin in Tränen ausgebrochen. Mein Mann zweifelt jetzt auch, weil ich so viel weine...

Ich bin erstmal nach Hause gefahren. Ich muss mich ausruhen. Der Kopf tut weh. Geschlafen habe ich auch nicht.

Lg

r.

5

Hallo,
ich bin fast in einer Situation wie du. Ich bin 36J, haben drei Kinder. Unser jüngster ist 4 J.. Uns war es von vorneherein klar, das beim nächsten Versuch Zwillinge werden könnten. Familiäre vorbelastung( auch noch aus beiden Familienteilen), den Rest kennst du ja.
Ich war sofort für ein weiteres Kind, mein Mann dagen gar nicht, er sagte immer, drei reichen. Es war dann eigentlich abgeschlossen, aber haben halt nicht so aufgepasst, so nach dem Motto, lassen wir es drauf ankommen, zack schwanger, es war ein einling, habe es dann aber leider ende der 7. Woche verloren.
Wir probieren es nun bewußt weiter und so gesehen, wäre das dann ja schon eine 5. Ss.

Ich glaube, wenn es wirklich so kommt, das es dann Zwillinge werden, werde ich trotz des bewußtseins geschockt sein. Aber ich denke, es wird schon klappen, ein ziemlich großes Auto muß auch bei 4 her, also passt da auch noch ein fünftes rein. Zimmeranzahl schwierig, wir sind gerade auf Hauskauf suche, wir wollen eins mit 5 Schlafzimmern und Dachausbaureserve. Wie alt sind deine großen Kinder? Schwierig stelle ich mir vor, wenn sie noch ganz klein sind, meine sind 4,6 und 8 J., also Schule, Kindergarten, finde ich perfekt. Gehst du denn jetzt noch arbeiten? Wenn ja, dann denke ich, dann klappt es auch mit den zweien, es gibt gute möglichkeiten, Tagesmutter, Aupair, Kindergärten mit U3 betreuung. Mein Beruf ist leider nicht Familientauglich, daher bin ich zuhause.

Wünsche aufjedenfall alles Gute und denk dran, man wächst mit seinen Aufgaben.

Lg

Top Diskussionen anzeigen