4-linge

Hallöchen bräuchte mal euren Rat.
Gestern war ich beim Frauenarzt und da wurde ich ziemlich überrumpelt.

Eigentlich wollten wir erst in 3-4 Monaten anfangen zu "üben" das hat sich aber nun erledigt.
Mein Frauenarzt hat gestern gleich einen Ultraschall gemacht und sah 4 Fruchthöhlen, jetzt sind wir ziemlich schockiert weiß gar nicht ob ich heulen oder mich freuen soll.
der Frauenarzt meinte gestern auch wir sollen uns Gedanken machen ob wir auf 2 Reduzieren. Er würde es empfehlen da wir beide mitte 20sind und 4kinder ne ziemliche Hausnummer ist.

Vllt gibt es ja jemand der hier die selben erfahrungen gemacht hat und wie ihr entschieden habt.

Der Arzt möchte auch bis nach der 12. Woche warten und uns solange noch zeit zu überlegen geben.
Ich kann doch nicht einfach entscheiden welches kind bleiben darf und welches gehen soll.

danke schon mal

11

Hallo!

Erst mal Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Unsere 4-linge sind nun 20 Monate alt #verliebt

Uns hat man auch geraten auf 2 zu Reduzieren (schreckliches Wort) aber das stand für uns, trotz der Risiken einer solchen SS NIE zur Debatte und sind immer zu dieser Entscheidung gestanden! Auch wenn es nicht einfach war..und diese Zeiten gab es definitiv auch!!!
Ich lag ab der 17. SSW in der Uniklinik, bekam einen totalen Muttermundverschluss und 2x die Lungenreife, und haben es so bis 30+0 geschafft und die 4 kamen mit 1290 - 1320 Gramm zur Welt...Und heute sind sie unser ganzer Stolz, und sind anderen Kindern mit 20 Monaten in nichts hinterher #huepf
Klar Zuhause geht es ohne Hilfe eigentlich nicht, das bekommt "nur" zu Zweit fast nicht hin, wir haben unsere Valentina, sie kommt 3x die Woche hilft mir dann im Haushalt, bügelt oder schaut einfach nach den 4en...gerade jetzt wo ich unverhoffter Weise mit Nr. 5 Schwanger bin..so kann ich mich einfach mal hinlegen, in Ruhe ein Bad nehmen, ja einfach auch mal Zeit für sich selbst ;-) Und ich denke dass das eines der wichtigsten Faktoren ist, sich selbst auch mal eine Auszeit gönnen ;-)

Die Entscheidung kann Euch eh keiner abnehmen, aber ihr werdet die für Euch richtige Entscheidung schon treffen!

LG, Marta mit Emilia, Louisa, Henri und Sofia fest an der Hand #herzlich und Baby Boy inside #klee #verliebt

1

Oh man das ist natürlich erstmal ein schock. Ich weiß nicht was ich tun würde. Das müsst ihr entscheiden, aber lasst euch Zeit. Diese Entscheidung kann euch keiner abnehmen und lasst euch nicht rein reden oder beeinflussen. Ihr werdet schon das richtige tun. Ganz liebe Grüße.

2

Hallo,

erst mal fühl dich #liebdrueck. Für manche ist es ein enormer Schock, wenn sie von 2 erfahren und nun wirst du nun mit 4 Fruchthöhlen natürlich völlig erschlagen.#schock

Sah man auch schon die Embroys? In welcher SSW bist du denn?
Ich finde es ziemlich unverantwortlich von deinem Frauenarzt, dass er dir sofort solch eine Aussage "reduzieren auf 2" an den Kopf wirft. Ich meine das sind Embroys und nicht der Preis von einem T-Shirt....#aerger

Bevor nicht klar ist, dass du 4 normal entwickelte Babys im Bauch hast, solltest und kannst du gar nicht vernünftig über nachdenken, gescheigen denn entscheiden.

Ich nehme an du wirst du engmaschiger überwacht und ich denke auch du solltest von Tag zu Tag von Termin zu Termin sehen wie es ist. Natürlich machst du dir sicher Gedanken, auch weil die Schwangerschaft eine Risikoschwangerschaft ist und natürlich auch, wie das später alles gehen soll.
Du darfst aber auch nicht vergessen, dass du natürlich auch Anspruch auf Hilfe hast sowohl vor als nach der Geburt, z.B. Haushaltshilfe.

Was sagt dein Partner zu dem Thema?
Ich finde auch das das Alter dabei keine Rolle spielt und bin selber erst 28 und mit Nummer 3 & 4 schwanger. Andere in meinem Alter turnen noch durch die Welt und beginnen das 3. Studium, während ich ein abgeschlossenes Studium, eine tolle Ehe und einen festen Vollzeitjob und bereits 2 wunderbare Kinder habe.

Dein Alter ist in diesem Fall sogar eher von Vorteil, v.a. hinsichtlich der Schwangerschaft, da andere Risiken die sich durch das Alter erhöhen bei dir geringer sind!;-)

In deiner Situation könnte ich nie im Leben entscheiden, welche Kinder nicht leben dürfen, obwohl ich wirklich keine strikte Abtreibungsgegnerin bin. Außerdem hätte ich Angst um die "reduzierten 2" (ich #augen hasse diesen Begriff). Wenn nun bei diesen nicht alles in Ordnung ist?

Mein Tipp, rede mit engen Freunden und guten Familienmitglieder, sowie deinem Partner, hole dir unbedingt eine Zweitmeinung (oder auch Drittmeinung) bei einem anderen FA und lass dich ev. auch bei Beratungstellen wie ProFamilia beraten.

Ich wünsche dir für deine Zukunft nur das allerbeste#liebdrueck

LG Lilly mit #ei#ei (12. SSW) und 2 Kids (8&6 Jahre)

3

Danke für deine Antwort.
Ich werde jetzt wöchentlich untersucht und bin jetzt laut Arzt bei 5+2. Ich war da erstmal ziemlich überfordet und schockiert deswegen hab ich auch nix gefragt. Ich war da ein bisschen überrumpelt. Er sprach nur von einer intakten Schwangerschaft mit 4 Fruchthöhlen und dann eben gleich über die Reduktion Beschäftigungsverbot und Risikoschwangerschaft.
Mein Partner hat erstmal schlucken müssen und meinte dann, dass wir das alles schon schaffen werden. Eigentlich wollt ich die Schwangerschaft natürlich erst mal für uns behalten allerdings bei 4sieht es jetzt eben anderst aus. Meine Eltern kommen erst nächste Woche aus dem Urlaub und werden es dann erst erfahren und meine Schwiegereltern werden heut Abend zu rate gezogen bzw werden sie von der Schwangerschaft erfahren. In meinem Freundeskreis sind leider bis jetzt alle kinderlos, mit denen wird am Wochenende auch gesprochen allerdings werden die sicher nicht so helfen bei der Entscheidung. Vielen lieben dank für deine ehrlichen und mitfühlenden worte.
lg und euch auch das allerbeste

4

Erstmal #herzlichlichen Glückwunsch...
Ich kann mir gut vorstellen, dass das ersteinmal ein Schock für dich war...aber inzwischen glaube ich, dass an dem Spruch "jeder bekommt so viel auferlegt, wie er schaffen wird" ein bisschen was dran ist...du hast einen Partner, der positiv in die Zukunft guckt und ja, es wird anstrengend werden, aber ich bin mir sicher du wirst das schaffen ;-)...wie selten sind Vierlinge - es ist wirklich ein Geschenk :-)...
Ganz schlimm finde ich, wie dein Arzt über das "reduzieren" gesprochen hat :-(...das sind doch kleine Lebewesen in deinem Bauch, wie will man denn da entscheiden, welches Kind leben darf und welches nicht?!?...ich würde erstmal abwarten, wie sich die nächsten Wochen entwickeln und ob sich alle vier Kinder wirklich weiter entwickeln, so eine #schwangerschaft ist mit Sicherheit kein Spaziergang für deinen Körper, aber du bist jung und es gibt Mütter, die haben noch mehr gesunde Kinder ausgetragen...
Und noch ein positiver Nebeneffekt - du hast alle "Arbeit" "nur" ein mal und vierfache Freude ????...
Ich wünsche euch alles gute und eine sorgenfreie und tolle #schwangerschaft...

Lg,

Saskia

5

Im vorletzten Satz sollten natürlich keine "???", sondern !!! stehen

;-)

8

Danke für die liebe Antwort. Wir werden jetzt erstmal das beste daraus machen. Ich glaub es war einfach gestern und vorgestern alles ein bisschen viel. Wir wollten erst in 3-4 Monaten anfangen zu planen und dann vergisst man einmal die Pille und trifft dann gleich so ins schwarze. Heute kann ich schon ein bisschen mehr drüber lachen. Mein Schatz meinte gestern das sein Gefühl eher gegen eine Reduktion spricht. Wir müssen ja eh abwarten ob alle 4 sich weiter entwickeln. Schatzi hat gestern schon mit unseren Freunden gesprochen die sich alle freuen und sie meinten sie werden uns tatkräftig unterstützen. Er macht sich richtig viele Gedanken denkt über Namen nach, über Paten und schaut nach guten Kliniken. Richtig süß. Er sagt auch, egal wieviele durchkommen er wird sich über jeden Zwerg freuen. Er will sich auch für jede untersuchen zeit nehmen das er dabei sein kann. Lg Jenny

weitere Kommentare laden
6

dazu nur zwei "Tipps":
1) ab in die größte renommierteste Klinik der Gegend und alles abchecken lassen an Risikofaktoren, was möglich ist. Spätestens wenn alle Herzen schlagen. in nrw wäre zum Beispiel Bonn eine Institution.

2) Nein, kinderlose Freunde sind definitiv keine Hilfe ;-) ach ja und vielleicht nach speziellen Mehrlingsforen suchen.

Alles Gute und haltet die Ohren steif!

7

Ich hab Dir eine PN geschickt.

Falls reduziert werden sollte, wird nach med. Faktoren entschieden, welche Kinder bleiben dürfen. Ich "kenne" eine Vierlingsmama, sie hatte Zwillis und zwei Einlinge im Bauch und hat die Zwillis reduziert, weil diese der größte "Risikofaktor" der Schwangerschaft waren. Schwieriges Thema.

LG
Jana mit 3 + 3

10

Hallo, erstmal herzlichen Glückwunsch. Wahnsinn. Ich denkeich würde auf zwei reduzieren. So eine Schwangerschaft ist schon extrem risikoreich. Hier war erst eine frau bei der von den vieren nur eins überlebt hat und das als extremfrühchen. Fand ich sehr hart. Wünsche euch alles Gute

14

Hallo,

Ich bin selbst 4lings Mama, du kannst unsere Geschichte in meiner VK lesen.

Du kannst mich gern anschreiben!

LG

22

ich habe deine geschichte gelesen.

tut mir wahnsinnig leid!

viel glück noch der kleinen kämpferin!!!

15

Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich abwarten. Abtreiben käme für mich nie in Frage. Gerade in einem so frühen Stadium kann ja noch vieles passieren.

Ich glaub ich würde erst mal gar nicht mehr zum FA gehen und erst zum 1. Pflichtultraschall auftauchen. In der Zeit würde ich mich auf meinen Körper konzentrieren und schauen was mein Bauchgefühl sagt. Grad bei so einer Nachricht muss man das ja erst mal verdauen und ich finde es sehr kontraproduktiv wenn dann da ein FA immer was von reduzieren oder Risiko und sonst was erzählt.

Tja und dazu dass Kinder sterben können kann ich nicht viel sagen außer dass auch ein einzelnes Kind sterben kann und das jederzeit. Und wenn das passiert ist es natürlich sehr schwer zu verkraften aber sicherlich ist schwerer zu verkaften wenn man sich gegen ein oder zwei Babys entscheidet und dann doch noch eins stirbt.

Hört auf euer Herz und Bauchgefühl, dann könnt ihr nichts falsch machen.
Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen