Traut euch!!!! Spontangeburt bei Zwillingen!!!!

Hey,

ich lese hier so oft die Frage, kann man Zwillinge spontan entbinden, oder häre von Ärzten, die sofort einen KS nahelegen ....

Lest mal meinen Geburtsbericht

http://www.urbia.de/forum/43-geburtsberichte/4459943-spontane-zwillingsgeburt-und-alles-kommt-anders-als-man-denkt/29147055

Ich bin super froh, dass ich die Chance bekommen, habe (wider Erwarten) natürlich zu entbinden! #huepf #huepf

Ich denke, es ist wichtiger sich eine Klinik und v.a. einen Arzt zu suchen, der damit Erfahrung hat!

Ich würde es immer wieder so machen :-p

LG

sportycat #katze

1

Hallo,

ich kann da von meiner Seite aus auch zustimmen.

Ich habe von Anfang an bei meinen Mädels wieder auf eine natürliche Geburt gehofft. Meinen Sohn hatte ich auch natürlich geboren.

Habe mir aber auch bewusst eine Klinik ausgesucht, die die natürliche Geburt - auch bei Zwillingen - bevorzugt. Denn das ist leider inzwischen in vielen Kliniken nicht mehr der Fall. Ich finde es von ärztlicher Seite her unmöglich, automatisch einen Kaiserschnitt zu planen, wenn es keine medizinische Indikation dafür gibt.

Die Geburt meiner Mädchen wurden bei 39+1 eingeleitet und einen Tag drauf kamen sie mit PDA. Die Untere lag in SL, die Obere quer. Als Nr. 1 raus war, hat sie sich mit den Füßen nach unten gestellt und wurde dann auch eine knappe halbe Stunde mit den Füßen voran geboren. Keiner hat an meinem Bauch herum geschoben oder gedrückt, die Ärzte haben das Baby einfach seinen Weg gehen lassen. Sie wurde dabei über Ultraschall und CTG überwacht.

Mir war immer bewusst, dass ich, wenn es blöd läuft, zumindest für Nr. 2 einen Kaiserschnitt bekommen müsste. Aber ich wollte beiden und mir die Chance für eine natürliche Geburt geben. Für die Kinder ist das Geburtserlebnis ja unheimlich wichtig.

Und wir hatten Glück, es hat bei Beiden geklappt :-) Bis zum Ende waren die Werte gut und ich hatte nie das Gefühl, ein extra Risiko einzugehen.

Es war also eine verhältnismäßig entspannte Geburt (gerade wegen der frühen PDA) und ich war super schnell wieder auf den Beinen.

LG, Schatzi

2

Jap kenne ich. Habe auch spontan entbunden.mt 5min Zeitabstand.
jederzeit wieder.

3

ich würde nie auf teufel komm raus bei Beckenendlage es spontan versuchen, da muss man wirklich die Risiken abwägen, besonders bei zwillingen und wenn es die ersten Kinder sind. Ich hatte Kaiserschnitt, aufgrund Beckenendlage und aufgrund weil es zu früh war und auch wenn ich es schon bedaure, für mich stand da die Sicherheit an erster Stelle. Bei dir ist es gut gegangen, aber das gibt einem leider keinen Freifahtsschein, dases immer gut geht. Mein Beckendlage Sohn wäre auch mit kaiserschnitt fast gestorben, daher bedaure ich es zwar, aber bereuen tue ich den Kaiserschnitt nicht.,

Herzlichen Glückwunsch zu deinen Zwergen:)

4

Glück gehabt! Glückwunsch!

Ich würde es nicht machen und habe es auch nicht gemacht!
Mit meiner Entscheidung bin ich sehr zufrieden und würde es wieder genauso machen!

5

Glückwunsch zur spontanen Geburt und dass alles gut gegangen ist!

Ich wollte meine eigentlich auch spontan (SL und Quer) entbinden, allerdings haben sie im KH, als ich eingecheckt habe, festgestellt, dass sich der führende in BEL gedreht hat. Und das war unser Glück - so habe ich alles bewusst miterlebt und habe keinen Not-KS bei Vollnarkose bekommen, das wäre es nämlich ziemlich sicher geworden, da der Größenunterschied der beiden 4 cm und über 1 kg waren (der führende war der kleinere), und wer weiß, ob er eine natürliche Geburt überhaupt überlebt hätte.

Ich bin für mich mit dieser Situation glücklich und zufrieden, hätte mir natürlich eine vaginale Entbindung mehr gewünscht, aber so ist es gut. Freiwillig hätte ich jedoch nie einen KS gemacht, und ich war froh, dass ich nur 20 Minuten zwischen "wir müssen einen KS machen" und der Narkose hatte, so hatte ich keine Zeit zum Angst haben...

6

Hallo

ich hatte es mir auch so gewünscht dass es spontan klappt, habe auch alles dafür getan, Klinik gesucht die darauf spezialisiert ist usw, beide lagen in Schädellage

Leider hat ein Zwilling nicht mit gemacht, Bradykardie und dann ging es sehr schnell eiliger KS...zum Glück sind sie trotzdem beide gesund und munter und werden am Mittwoch schon 2!

Irgendwie bin ich nicht fürs "spontanentbinden" gemacht...bei unsere Tochter mußte auch schon ein KS gemacht werden weil sie sich im Becken verkeilt hatte.

nuckenack

7

Hi,

ich bin manchmal auch noch sehr traurig, dass es bei meinen Jungs ein KS wurde, zumal dieser im Nachgang einfach furchtbar schmerzhaft und einschränkend war.

Als wir erfuhren, dass der unten hockende Mann in BEL lag, war uns ganz klar, dass wir dieses Risiko nicht eingehen werden. Geburten in dieser Position gehen leider doch zu häufig nicht so gut aus und da ich sowieso schon auf Grund einer vorherigen Stillen Geburt hysterisch war, war mein einziges Anliegen, meine Söhne möglichst ohne Risiko schnell und gesund in den Armen halten zu dürfen.

Ich bin sicher kein Fan von KS, schon gar nicht aus ner "Laune" heraus. Aber genauso wenig meine ich, dass es auf Gedeih und Verderb eine Spontangeburt sein muss.

Ich wünsche mir allerdings von Herzen, sollte ich nochmal das Glück erleben dürfen, ein Kind auszutragen, es eine spontane Geburt wird.

ich freue mich wirklich sehr, dass bei Dir alles gut gegangen ist und Du zwei wunderbare gesunde Kinder hast. Allerdings finde ich ein "traut Euch" an dieser Stelle nur mäßig angebracht.

Alles alles Gute wünsche ich Euch und viel Kraft und Ausdauer für das erste Lebensjahr mit Euren Mäusen (danach natürlich auch);-)

LG
chio

8

Hallo.

Ich habe es auch damals spontan versucht.
Es sah alles gut aus, die Zwillinge lagen perfekt.der leichtere oben.ctg war Top . Nur hat mein MutterMund nicht mit gemacht und nach fast 12 stunden war mein MutterMund immer noch bei 8, 5 cm. der Chefarzt entschied dann nicht länger zu warten. Somit wurde ein Kaiserschnitt gemacht.ich wollte nie einen Kaiserschnitt und es war das schlimmste für mich überhaupt. Aber es hieß Zähne zusammen beißen und durch.

Ich würde mich immer wieder für den spontanen weg entscheiden. Das Risiko das der zweite Zwilling per Kaiserschnitt geholt werden könnte , hat mich nicht abgeschreckt.
Die Hebammen und Ärzte Waren immer sehr zuversichtlich.
Hatte vollstes vertrauen.
Ich hätte aber noch Stunden länger warten können ob sich noch was tut.

LG Christina mit Alexander und alina

9

ich habe die zwillinge spontan entbunden und niemand hat mich versucht vom gegenteil zu überzeugen. allerdings hätte die uniklinik, in der ich entbunden habe, keine spontangeburt im BEL zugelassen. bei dir war es ja sozusagen ein notfall, weil der ks noch riskanter gewesen wäre.

BEL-zwillinge spontan gebären, vor allem wenn es die 1. geburt ist, würde ich niemals machen und ganz bestimmt niemandem raten. trotz meiner guten erfahrung einer spontan-geburt mit zwillingen.
grüsse, ks

Top Diskussionen anzeigen