13 Monate alte Zwillinge abstillen. Hilfe!

Liebe Mamas!

Ich brauche eure Hilfe. Meine Würmer sind nun 13 Monate alt. Sie essen tagsüber bei uns mit. Das klappt in der Regel auch gut.

Unser großes Thema ist das Stillen. Ich stille das Mädchen tagsüber vor dem Mittagsschlaf und beide zum Einschlafen. Nachts kommt mein Bub ca 2x. Ich stille ihn und er schläft sofort wieder ein. Mein Mädchen kommt allerdings 5-7x nachts. Ich bin langsam aber sicher vollkommen platt.

Nun möchte ich möglichst sanft abstillen. Wie seid ihr vorgegangen? Habt ihr Tipps für mich?

Ganz liebe Grüße

1

Ich hab zwar "nur" EInlinge - aber die konnten grad beim Thema stillen auch mit Drillingen mithalten #schwitz

Sanftes abstillen aus mütterlichen Gründen gibts meiner Meinung nach nicht. Entweder Du hast Glück und das Kind akzeptiert es einfach oder es gibt Theater.

Meinen Großen habe ich nachts abgestillt in dem ich ihm die Brust für einen festen Zeitrahmen verweigert habe. Das hat er recht gut akzeptiert, wach wurde er trotzdem ständig. Schlimm war das endgültige abstillen, da ist er 2 Wochen zum Mittagsschlaf heulend um den Tisch gelaufen. Mir hat das Herz geblutet, aber ich hatte so Schmerzen an den Brustwarzen, das ging echt nicht.

Den Kleinen hab ich von 24-Stunden-Stillen auf Null abgestillt und der hat das erstaunlich gut akzeptiert.

Mach Dir Gedanken wann Du genau nichtmehr stillen willst (z.B. 23-6 Uhr) und schau ob Du das mit dem Papa zusammen durchziehen kannst. Wie gut es klappt weiß man nicht, aber vielleicht hast Du Glück und die Herrschaften schlafen dann echt mal länger am Stück.

Allerdings würde ich nicht dem einen Kind die Brust nachts verweigern und das andere darf trotzdem dran, das blicken die Kinder doch irgendwie #kratz

LG,
Hermiene

2

Hallo,

habe meine Zwillinge auch 13 Monate gestillt. Allerdings nie abends zum Einschlafen. Nur das Mädel mittags zum einschlafen und nachts wenn sie aufgewacht ist. Ich hatte mir auch mal eine Zeitlang vorgenommen, nicht vor 1 Uhr zu stillen, weil sie dann oft schon um 21 oder 22 Uhr aufgewacht ist. Sie hat Zeter und Mordio geschrieen, bis ich nachgegeben habe. Das war bei unserem großen auch genauso. Ich hatte es aber nicht richtig ernst gemeint innerlich (verstehst du was ich meine?). Es hat mich zwar genervt, aber ich war mit dem Thema stillen noch nicht wirklich durch.
Und irgendwann war bei mir dann der Punkt erreicht, wo ich gesagt habe, ICH WILL NICHT MEHR! Und ab diesem Zeitpunkt (knapp 13 Monate), hat es wunderbar geklappt. Ich konnte nachts reingehen, habe ihr (der Bub hat da schon einige Wochen durchgeschlafen) einen Schluck Wasser angeboten, sie kurz gekuschelt, und sie wieder ins Bett gelegt. Und sie hat weiter geschlafen! Und kurz darauf dann auch durch. Und sie ist ähnlich wie deine ca. 5x pro Nacht aufgewacht!
Und es war beim großen fast genauso - nach dem abstillen hat er bald durchgeschlafen.

Ich weß nicht, ob das das Patentrezept ist - aber man muss sich denke ich schon selber sicher sein, dass man das stillen jetzt aufhören möchte. Dann akzeptieren es auch die Kinder.

Flasche gab es bei uns übrigens nicht stattdessen. Nur der Zwillingsbub bekam nach einigen Wochen eine Wasserflasche, er nimmt keinen Schnuller, braucht aber anscheinend das Nuckeln doch noch. Er ist entwicklungsverzögert und soll auch nach Aussage seiner Therapeuten sein Nuckelbedürfnis weiterhin stillen dürfen. Deshalb bekommt er zum einschlafen eine Wasserflasche oder wenn er nachts aufwacht (mittlerweile wieder selten). Brauchen zum einschlafen tut er sie gsd aber nicht...

Alles Gute! Caro

3

Warum tust du dir das an?

In dem alter ist nachtmilch nicht mehr noetig.

ich wuerde nachts gar keine milch mehr geben.

bis zu nem halben jahr okay aber dann muss Schluss sein.

die kinder schlafen ja normal auch mut acht bis zehn wochen durch.

verstehe jetzt nicht wsrum du das so machst.

nachts schlaeft man.

5

Lass mich raten- du hast jedes Kind kann schlafen lernen "gelesen"?

7

Nee.was ist das?
Kenne ich nicht.

ich hatte nie das Problem. Meine kinder gaben von sich aus nachts in duesem alter nichts verlangt.
sie haben einfach geschlafen.

Warte ....ich schicke den beitrag so ab.hab in ein buechlein eingetragen welches kind wann was gemacht hat.

weitere Kommentare laden
4

Danke für eure Antworten. Besonders die ersten beiden. Ich werde eure Tipps versuchen umzusetzen. Danke dass ihr so ausführlich geantwortet habt. Es ist glaub ich wirklich wichtig dass man an einem bestimmten Punkt ist um damit aufzuhören. Bis dahin war es einfach sehr schön und innig und natürlich auch bequem. Das Aufhören wird jetzt ganz schön hart aber es ist einfach an der Zeit.

Zur dritten Antwort beziehe ich keine Stellung. Du weißt nicht wovon ich spreche.

16

Ha neee zum glueck nicht.
denn ich kann nicht auf der einen seite stillen bis die warzen gluehen, dann aber ins forum springen und motzen.

mensch das kind ist 13monate.jetzt sollte mal schluss.sein.

17

#huepf#roflsupi

weitere Kommentare laden
6

Oh ich verstehe so gut was du meinst! Bei meinen Freundinnen war es wie bereits beschrieben, als sie sicher waren sie wollen abstillen hat es plötzlich mit trösten und Wasser geklappt. Den Punkt habe ich allerdings noch nicht. Ich drücke dir fest die Daumen.

9

Dir auch liebe Mansolina :) wie alt sind deine beiden denn?

10

Sie sind am 4. Juli 2013 geboren, also gute 12,5 Monate.

22

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://ami.nmimg.org/typo3temp/pics/c2101428bd.jpg&imgrefurl=http://www.netmoms.de/magazin/baby/so-lernt-dein-baby-schlafen/schlafverhalten-das-passiert-wenn-dein-kind-schlaeft/&h=380&w=458&tbnid=LEiKv_FWDr1YHM:&zoom=1&tbnh=98&tbnw=118&usg=__7mOVwhbm2p4GFQwbc14fsizRIJk=&docid=O8l_hsKhVKjTRM&sa=X&ei=QrfaU_-gCZLb4QTm2ICQCQ&sqi=2&ved=0CDkQ9QEwBA&dur=454

Top Diskussionen anzeigen