Eingewöhnung Kindergruppe mit Zwillingen?

Hallo,
meine zwei werden ab Herbst, mit 18 Monaten, in eine Kindergruppe gehen, bin schon gespannt auf die Eingewöhnung.
Jetzt wollte ich mal fragenw as so eure Erfahrungen sind. Klappt das gut, wenn ich alleine mit den Kindern die Eingewöhnung mache oder sollte sich mein Mann für die Zeit frei nehmen?
freu mich schon auf eure Antworten.
danke
Priji

1

Hallo,

Ich habe meine beiden zwar schon als sie 10 Monate alt waren in der Kita allein eingewöhnt und es hat super geklappt. Zum Anfang ist man ja sowieso immer nur eine Stunde da. Wir hatten eine vierwöchige Eingewöhnung und ich glaube die beiden haben noch nie Tränen vergossen, wenn sie zusammen waren, nur wenn mal nur eine in die Kita geht, dann gibt es Tränen. Aber sobald ich weg bin, ist alles wieder gut.

Gruß Kathrin mit ihrer schlafenden Rasselbande

2

Also wir sind auch später in die Kita gegangen, aber da hatte ich die Eingewöhnung alleine ohne Probleme gemacht. Solange sie zusammen bleiben durften war alles ok.

3

Hallo :) ich bin erzieherin
Und kann dir auch meine erfahrungen mitteilen wenn du magst :)

Bei uns werden zwillinge getrennt .. Damit jedes individuum sich eigenständig entwickeln kann und die kids sehen sich auf ausflügen bei projekten oder angeboten und im garten sowieso oft genug :) also nicht geschockt sein :)
Jede kita handhabt anders..
Wir haben die erfahrung gemacht das viele immer einzelnd die eingewöhnungen machen also immer nir ein elternteil aber ich würde meinen mann auch mit in die eingewöhnung nehmen wenigstens die ersten tage die du sowieso als schnupperzeit bis zu ca. 1 std geht die bei uns in der ersten woche .. Ich finde es toll wenn beide daran teilnehmen und die mutter die sowieso mehr am kind hängt später bei der trennung unterstützt. :)
Da viele muttis sich nicht trennen können und die kids natürlich weinen und die mutter oft dann gedanklich schuldgefühle bekommt .. Alles normal :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Lg tanissa

4

hallo,
bei uns war das so:
tag 1: reingegangen- kinder haben gespielt.... ich bin doof rumgesessen. nach 2 stunden sind wir 3 gegangen.
tag 2: reingegangen: kinder haben gespielt. nach 25 min hab ich gesagt- ich geh jetzt raus weil die kinder schön spielen. erzieherin: "wie???? sie gehen?? wohin????) ich : "raus- die spielen ja. ich sag noch schnell tschüss- ich warte oben". dann hab ich oben noch zwei stunden gewartet. danach sind wir 3 gegangen. tränen 0.
tag 3: nach 10 minuten habe ich gemeint.... "ich geh jetzt nach oben- wenn in 10 minuten niemand kommt geh ich nach hause" (muss dazusagen, dass ich einen weg von 3 minuten hatte- u wenn sie mich angerufen hätten wegen 2 heulenden kindern, hätte ich den weg auch in 2 minuten geschafft;-)) ja und dann bin ich nach hause u hab sie nach zweieinhalb stunden abgeholt. und somit waren sie eingewöhnt.
allerdings waren meine kinder dran gewöhnt, dass ich arbeiten gehe- und mich vorher verabschiede u dann verlässlich wiederkomme.

und ich finde es wichtig, den kindern die emotionale gewissheit geben, dass kita supertoll ist, und den abschied unspektakulär und schnell durchziehen und nicht rumeiern. ich finde nicht, dass man den man mitnehmen muss, allerdings wenn Du Dich nicht in der lage siehst Dich zu trennen, dann lass es Deinen mann machen. Männer verabschieden sich schneller und problemloser. (meine beobachtung- auch im job)
grüsse a

Top Diskussionen anzeigen