Zwillinge und Freundeskreis

Wir haben sehr aufgeweckte, lebhafte 2,5 Jährige Mädchen.
In letzter Zeit, es fällt mir immer mehr auf, werden wir immer weniger eingeladen bzw. gefragt ob wir etwas unternehmen möchten.
Kinderlose Freunde von früher sind wenig übrig. Die Gründe sind sicher vielfältig.
Die mit Kleinkindern scheinen ständig Termine zu haben oder andere Freunde zu treffen.
Oft geht die Initiative von uns aus bzw. von mir. Ich frage alte und neue Bekannte und Freunde, ob sie Zeit haben etwas zu unternehmen und oft haben die schon was vor, machen aber auch keinen Vorschlag sich ein andermal zu treffen.

Worauf ich hinaus will, wie sehr hat sich Euer Freundeskreis verändert, seitdem Kind(er) da sind und glaubt Ihr, manchen Einlings-Eltern ist es zuviel/zu anstrengend zwei Kleinkinder in der Wohnung zu haben?
Manchmal kommt es mir so vor.
Ich zweifel da gerade an mir. Ich wünsche mir einen kleinen, feinen Freundeskreis mit Kindern, die günstigerweise zusammen aufwachsen und sich auch verstehen.

Freu mich über Eure Erfahrungen.
LG Charlo

1

Ich hab keine Freunde die Kinder haben in der näheren Umgebung, alle sind sie Kinderlos, aber ja, bei denen ist es mir aufgefallen. Sie sind distanzierter melden sich zwar ab und an, aber auch das ist seltender geworden udn besuchen kommt kaum einer udn wenn dauert das Monate bis zum nächsten Treffen, allerdings meldet sich die Familie dafür öfter.

2

in meinem Freudeskreis haben alle mehr als 1 Kind bzw die letzte ist mit dem 2. schwanger und daran mag es liegen, dass wir keinerlei Probleme in die Richtung haben. unsere Treffen sind alle trubelig und einfach toll.
wir haben noch 1 kinderloses Paar, das treffen wir ohne Kinder sagen wir 3 mal im Jahr.

Mit Kindern braucht man Freunde mit Kindern - werdet Ihr finden

3

Hallo,

meine beiden sind erst 12 Monate, aber ich habe dasselbe Gefühl wie du. Heute wollten wir eigentlich eine Freundin besuchen, aber uns wurde kurzfristig abgesagt.

Ich glaube das es für unsere Bekannten mit Einlingen bei uns einfach zu laut und zu stressig ist. Da es unsere ersten Kinder sind haben wir selbst keinen Vergleich.

Ich bekomme so oft gesagt "das hat meine/meiner aber nicht gemacht!" Ja was soll so eine Aussage bedeuten. Meine können nun mal auch mal richtig losbrüllen. Gehört auch dazu!
Oft wird man im Gespräch unterbrochen, und man muss sich um sein Kind kümmern. Und da dies bei Zwillingen doppelt so oft vorkommt, hab ich schon mal gedacht ob es vielleicht daran liegen könnte.

Freunde ohne Kinder kommen uns sehr wenig und wenn eher kurz besuchen. Unternehmungen sind kaum da, da wir halt an Zeiten gebunden sind. Wir haben keine Oma/Opa in der Nähe haben, daher können wir auch nicht mal mit Freunden Ausgehen.

Deinen Wunsch kann ich voll und ganz nachvollziehen ;-)

lg

4

Hallo,
Ja das kenn ich auch.leider.

Ich finds sehr schade und bin manchmal deshalb recht traurig.meine beiden würden die kids gerne besuchen,aber eben wird häufig abgesagt oder verschoben.
Aber ich sag mir immer: da muss ich und die twins drüber stehen.

Lg

5

Hi,

naja, eigentlich ist es ganz logisch....wenn man jemanden einlädt, will man sich unterhalten. Mit einem Kleinkind zum Aufpassen geht das noch aber wenn Du Dich um zwei Kleinkinder kümmern mußt...#schwitz
Das kann für den anderen super anstrengend sein, weil keine Ruhe reinkommt.
Daher eher bei sich einladen, weil es die gewohnte Umgebung für Zwillinge ist und sie dann leichter zu handhaben sind#schein

Im Kiga wirst du es ebenfalls erleben. Viele Eltern denken dann, das es die Zwillinge immer nur im Doppelpack gibt und wollen selten zwei auf einmal einladen - für viele ist es dann schon 1/2 kindergeburtstag#rofl, besonders wenn es Einlingsmütter sind.
Daher immer gleich anmerken, das sie auch einzelnd zum Spielen, Geburtstag ...eingeladen werden können.

Und Singlefreunde/ Kinderlose.....die sind oft mit einem Kind schon überfordert und mit zwein#schein. da werden sie womöglich noch eingebunden irgendetwas zu helfen....was sie nicht wirklich wollen.

lisa

6

Ja, das kenn ich. Meine Tochter ist jetzt 3,5 Jahre und meine Jungs sind 1,5 Jahre alt. Ich habe eine Freundin auch mit einer Tochter von etwas über drei Jahren und einem Sohn von etwas über einem Jahr mit der ich mich regelmäßig treffe. Ansonsten ist es schwierig. Hab hier eine Nachbarin am Ende unserer Straße, die war letztes Jahr mal hier auf Besuch und als ich den Gegenbesuch starten wollte, da kam dann eine SMS ob sie nicht Kuchen backen und zu mir kommen könne, sie hätte gar nicht so viel Platz ;-). Aus dem Gegenbesuch ist bis heute nichts geworden - wurde auch immer wieder abgesagt. Da leg ich jetzt auch keinen Wert mehr drauf. Aber es ist natürlich stressiger, wenn ich mit meinen drei Kindern anrücke, als wenn man nur eins im Schlepptau hat. Ich denke damit müssen wir leben ;-)

7

Hallo,

ich habe zwar "nur" einen Sohn von 7,5 Jahren, aber bin mit einer Zwillings-Mama befreundet. Ihr großer Sohn ist so alt wie meiner und ihre Mädchen inzwischen 4 Jahre alt.
Und ja, es ist trubelig wenn die alle bei uns auflaufen, aber ich finde es toll und der empfindliche Kram von unserem Sohn wird dann halt weg geräumt (sein Zimmer ist sehr klein, daher viel Lego unten im Wohnzimmer).

Die gute Lego Duplo Kiste kommt zum Einsatz, die Autokiste, der alte Wohnzimmertisch wird zum Maltisch und schon haben wir einen schönen Nachmittag.
Bei gutem Wetter gehen wir jetzt auch immer nochmal ne Stunde raus, im Sommer sowieso.

Ich finde es traurig das sich sogenannte Freunde wegen den Kindern abwenden.
Sicher werdet ihr Familien finden denen es egal ist wie viele Kinder durch die Wohnung laufen.

LG
Tanja, die sich auf ihre volle Hütte heute Nachmittag freut

8

Hallo,

die Kinder meiner Freunde sind alle 2-4 Jahre älter und diese sind aber total scharf drauf zu uns zu kommen. Das wird dann mir und den Zwillingen fast zuviel. (die mögen den Trubel nicht so).

Ich treff mich dann so alle 2 Wochen mal mit Freunden und Kindern, andere gleichaltrige Kinder treffen wir im Musikgarten. und in der Spielgruppe.........aber am liebsten treffe ich mich immer noch abends und am WE mit meinen Freunden alleine;-)

9

Hallo, echte Freunde sind selten. Die lassen sich aber selbst von den lebhaftesten Zwillingen nicht abschrecken. LG

Top Diskussionen anzeigen