Twins in der Kita

Seit 3 Wochen sind die beiden (fast 2, 5) in der Kita. Es klappt ganz gut. Nur schlafen sie Mittags nicht mehr und der Tag ist extrem anstrengend. Zuhause schlafen klappt auch nicht. Überhaupt sind sie zuhause Nachmittags nur knatschig. Daher gehen wir dann meist bis 18 Uhr noch raus. Heute hab ich sie abgeholt und beide haben geweint und ich hab mich scheisse gefühlt. Sie brauchen ihren Schlaf doch noch und waren danach immer so gut gelaunt. Hat jemand Tipps? LG Charlo mit den Nerven am Ende

1

Wird kein Mittagsschlafe angeboten, oder machen sie keinen?

Falls Mittagsschlaf angeboten wird, sollen es die Erzieherinnen noch probieren.

Oder kannst du sie nicht vor dem Mittagsschlafe abholen...
Wobei das auch doof ist, weil sie dann im Auto oder Wagen einschlafen...

Gehen sie denn dann nicht wenigstens am Abend eher ins Bett?

lg

3

Ich muss arbeiten. Abends sind sie um 7 im Bett. Nur ist halt die Quängelei ab 16 Uhr super anstrengend. Schlafen wird angeboten!

2

wir hatten auch eine Phase, wo sie nicht mehr schlafen wollten.
Habe sie dann vom Kiga abgeholt und bin im Auto spazieren gefahren. Somit kamen sie wieder in den Schlafrhytmus und es ging normal weiter.
Im Auto haben sie dann prima weitergeschlafen, bzw. konnte sie auch umlegen.

lisa

4

Nur kann ich sie nicht abholen, da ich arbeiten muss. Ich muss nochmal überlegen, was ihnen das Einschlafen erleichtern würde...

5

das sollten doch die ausgebildeten Erzieher schaffen????#gruebel

lisa

weitere Kommentare laden
9

Wie ist denn der Betreuungsschlüssel? Im alten Kiga meiner Töchter hat mittags eine Erzieherin/Kinderpflegerin/FSJ auch Kinder im Kiwa in den Schlaf geschaukelt, wenns anders nicht ging. Die Eltern konnten dafür den eigenen Kinderwagen dortlassen.

11

Heute waren 2 da und 21 Kinder :-(

13

Ohje! Ist das eine U3-Gruppe oder Ü3?

Die U3-Gruppe im Kiga meiner Töchter hatte 10 Kinder auf 2 Erzieherinnen, 1 Kinderpflegerin und 1 FSJ... Da kann man natürlich individueller auf die Kinder eingehen...

weiteren Kommentar laden
10

Unsere Zwillinge mussten das Schlafen in der Krippe auch erst lernen. Die Erzieherinnen haben sie dann räumlich getrennt. Jetzt schlafen sie sogar besser ein als zu Hause :-/

Es hat aber auch ein paar Wochen gedauert, aber die Erzieherinnen haben durchgehalten ;-)

12

Räumlich trennen geht nicht. Sind provisorisch untergebracht. Leider.

15

Hallo Charlo,

einen wirklichen Tipp habe ich dir nicht, aber vielleicht einen Gedankenanstoß der die Situation etwas verständlicher macht:

Du schreibst, dass deine beiden seit 3 Wochen in der Kita sind und es ganz gut klappt. Zwischen gut klappen und Vertrauen in die Kita und Personen zu haben ist aber ein großer Unterschied und drei Wochen ist einfach noch keine Zeit...

Gib den beiden noch etwas Zeit und Vertrau ihnen, das wird schon - das Tempo bestimmen leider die Zwillinge, da kannst du als Mama nicht viel machen... Wie schnell kannst du in eine fremde Person Vertrauen aufbauen, so dass du neben dieser "Fremden" einschlafen würdest? Die beiden sind in einer ihnen noch ziemlich unbekannten Umgebung: ein neuer unbekannter Schlafplatz, vielleicht ein schnarchendes Kind neben sich oder eine rauschende Heizung oder... und Personen, mit denen sie zwar gerne spielen, aber schlafen gehen... das erst mal noch nicht. Oder es ist einfach zu spannend in der Kita und die beiden wollen nichts verpassen...

Ja und dass es zu Hause nicht mehr mit dem Schlafen klappt am Mittag - vielleicht sind sie einfach zu aufgedreht. Für deine beiden ist ein Tag in der Kita so anstrengend wie ein Arbeitstag für dich. Bitte mach dir keine Vorwürfe, weil du arbeiten musst und die beiden am Nachmittag auch mal weinen, wenn du sie holst. Meist ist es so, dass die Kinder diese Emotionen bei Mama viel stärker heraus lassen. Ich habe vor ein paar Wochen meine Nichte im Kindergarten nach einem Sturz getröstet und die Beule gekühlt, als ich meine Tochter abgeholt habe. Es war nach 5 min alles wieder ok und meine Nichte war wieder Spielen gegangen. Als meine Schwester eine viertel Stunde später zum Abholen kam, musste meine Nichte nochmal ganz heftig weinen, wie wenn es gerade erst passiert wäre.

Ich wünsch dir gute Nerven für die kommende Zeit!!

@ twins: "das sollten doch die ausgebildeten Erzieher schaffen????" ist das eine ernst gemeinte Aussage? Jedes Kind ist anders und jedes Kind lernt anders Vertrauen aufzubauen - und bei manchen könnten sich die Erzieher auf den Kopf stellen und dreimal in die Hand klatschen und trotzdem würde das Kind noch nicht schlafen. Um dieses Vertrauen aufzubauen benötigt es klar zwei Personen: die Erzieherin uns v.a. das Kind!!!

16

Also ich denke da genau wie miss-m08.
Verlang von Deinen Twins und von Dir doch nicht zuviel.
Meine Große ist auch im Sommer in die Kita gekommen und schläft dort auch noch nicht.
das Tempo geben uns die Kinder vor und ich finde es immer echt schade, dass sofort auf die Erzieherinnen geschimpft wird. Was sollen sie tun?? Schlafmittel geben???

wenn die Kinder nicht schlafen wollen wollen sie halt nicht. Irgendwann gewöhnen sie sich an die neue Umgebung und sehen das auch bei den anderen Kindern. Und schwupp sie schlafen.

Hab doch einfach etwas geduld! Auch wenn es schwer ist

17

Danke für Deine aufbauende Antwort. :-) Wir werden geduldig sein müssen. Sie tun mir halt auch leid, weil sie nun so oft furchtbar müde und fertig sind. Lg

Top Diskussionen anzeigen