Am verzweifeln!! Brauche den ultimativen Tipp gegen Übelkeit!!

Halloooo

ich bin echt am Ende #heul

Seit 2 Wochen kämpfe ich mit der Übelkeit und Erbrechen. Ich muss mich inzwischen alle 2 Stunden übergeben. Ich trinke 2 Schluck Wasser und es dauernt keine 10 min bis alles wieder rauskommt. Ich habe seit 3 Tagen nichts gegessen (bzw. es blieb nichts drin) und heute geht nicht einmal mehr trinken. Ich hab schon trockene Lippen. Der FA meinte wenn jetzt das ganze Homöopatische nichts bringt muss ich in die Klinik. #schock

Habt ihr noch einen Tipp für mich?????? Was half euch????

#winke#winke

Kathy mit Bekky (8 Jahre), Leon (6 Jahre) und #ei#ei 8. SSW

1

Oh du Arme. das kenne ich nur zu gut.
Ich hab bis zum 6.Monat gek...t! Was half? Leider gar nichts:-( Hab 10 KIlo abgenommen.

Aber was ich trinken/essen konnte: Mineralwasser mit Zitronensaft, Grapefruitsaft, Flutschfinger (Eis). Gegessen hab ich irgendwann wieder alles, weil ich dann einfach Hunger hatte, kam aber meistens wieder raus. Hab dann auch viel Schokolade gegessen, Suppen, usw.

ABer ich hoffe daß du irgendwas findest,was dir hilft, ansonsten heißt es Augen zu und durch!

Klinik ist nicht schlimm, dann bekommst du Infusionen und es geht dir besser.

lg

16

Klare Brühen (Rinderbrühe) und versuch mal Haferflocken pur zu kauen, bindet Magensäure, falls du damit ein Problem hast!

2

Das einzige was mir etwas Besserung brachte waren Nux Vomica Globuli, Cola ohne Kohlensäure und das original 7up! Das blieb schluckweise drin!

Ansonsten geh wirklich ins KH ein paar Tage zum Kräfte sammeln und stärken!

3

Bevor du aufstehst Zwieback essen und Pfefferminz Tee ohne Zucker (aber nur 1 Tasse) lauwarm trinken,das hat bei mir geholfen.

Wichtig ist nur das du den VOR dem aufstehen isst. Ich weiß es ist nicht leicht aber es hilft.

Ich hoffe auch bei dir #blume

4

Hallo#winke

Ich habe fast 4 Wochen gebrochen, jetzt wird es langsam besser.#freu
Was ich dir raten kann, stelle dir heute Abend eine leicht gezuckerte Tasse Schwarztee ans Bett und eine Scheibe Brot. Morgen wenn du wach bist im Bett Tee trinken und Brot essen, danach noch 15 bis 20 Minuten liegen bleiben und erst dann aufstehen.
Hat bei mir Wunder gewirkt.
Ich wünsche dir gute Besserung.#blume Gegen die Übelkeit und Erbrechen kannst du dir Vomex Zäpfchen aus der Apotheke holen, das hat mir auch ganz gut geholfen.

Lg Marzena mit Tobias (3 Jahre) an der Hand#verliebtund #ei#ei (10 SSW)#verliebt#verliebt

5

Hi.
Brechen mußte ich selten, dafür war mir mit jeder Schwangerschaft länger schlecht...
Mir halfen Ingwer (als Lutschtabletten, gibts aber auch als Fruchtgummi von Haribo), saftiges Obst (nicht essen, nur aussaugen) und Eiswürfel - ich habe wochenlang Eiswürfel geknuspert#augen
Aber Trinken konnte ich nicht besonders gut - das Gluckern im Magen war einfach urgs und löste den Brechreiz aus, den ich ja vermeiden wollte...
Eiswürfel gingen irgendwie besser...

Ansonsten: Wenn es nicht besser wird, geh lieber zum Arzt!
Es gibt auch Medis, die nicht schädlich sind und helfen können.

Gute Besserung!
GlG, Locke

6

Hallo,

mir ging es noch schlimmer, lag eine Woche im Krankenhaus hing am Tropf und nichts hat geholfen, habe nur noch Gallenflüssigkeit gebrochen. Mein Mann hat mir dann aus Holland die Tabletten Agyrax (mit deuscher Gebrauchsanweisung) bestellt und die haben nach einem Tag sofort angeschlagen, keine Ahnung was ich ohne diese gemacht hätte. Habe die Tabletten dann in der 13. Woche langsam abgesetzt und die Übelkeit kam zum Glück nicht wieder.

Liebe Grüße Jenny

13

Ja, genau ich muss auch solange würgen, bis auch keine Gallenflüssigkeit mehr da ist.

17

Wie gesagt, ich möchte mir nicht ausmalen was noch gekommen wäre selbst die Vomex Zäpchen haben nicht angeschlagen bei mir. Von denen war ich wie auf Drogen, hatte damals gerade nur noch 45 kg. Mit den Tabletten konnte ich alles Essen ohne zu spucken.

Ganz liebe Grüße und ich hoffe du findest bald etwas was dir hilft.

7

Hallo,

mir war auch in jeder Schwangerschaft so wahnsinnig übel und musste erbrechen...von der 7.SSW bis zur 12.SSW.

Und in meiner letzten Schwangerschaft lies ich mir, als es wieder los ging, von einer Hebamme Akkupunktur machen...

...und was soll ich sagen...war ich so blöd und habe mir das nicht schon früher machen lassen.

Es ist ein Segen#verliebt

Mir war nur noch ein ganz wenig übel...aber kein brechen mehr!

LG Daniela

8

Hallo!

Ich war auch 2x in der Klinik. Glaub aber nicht, dass es da dann plötzlich besser wird. Dauert ewig bis die Infusionen dich etwas stabilisiert haben. Trink nix Kaltes! Bzw. kein Sprudelzeug. Hat mir die Hebamme im Krankenhaus gesagt. Lieber Tee und so. Da war mir dann nicht mehr ganz so schlecht.

Um es kurz zu machen: Ich habe in meiner Verzweifelung ALLES ausprobiert.
Die wirkliche und entgültige Erleichterung brachte dann die Akupunktur bei einer Heilpraktikerin. Alles andere, auch Akupressur, hat überhaupt nicht geholfen.
Also, vergeude nicht deine kostbar Zeit. !!!!
Meine Übelkeit dauerte damals 5 Monate!

Alles Gute!

Snitte

9

Hallo,

natürlich gibt es etwas, das wirklich helfen kann: Vomex A. Ja es ist ein "richtiges" Medikament, aber es wurden selbst bei umfangreichen Untersuchungen keinerlei Wirkung für das Baby festgestellt, nur in der Spätschwangerschaft sollte es wegen der Gefahr frühzeitiger Wehen nicht genommen werden. Weniger ist trotzdem immer mehr und man will ja wirklich nur das Beste für das Baby, aber was Dein Körper jetzt durchmacht ist sicher auch nicht optimal! Sprich am besten mit Deinem FA darüber und in der Klinik wirst Du sehr wahrscheinlich sowieso Vomex bekommen.
Also ohne Vomex war meine zweite Schwangerschaft nicht zum aushalten! Mit war ich zwar etwas müde, was sicher auch nicht toll ist mit noch einem Kleinkind zuhause, aber das war das geringere Übel! So ab der 15. Woche war der Spuk vorbei.

Gute Besserung,
Elfchen

Top Diskussionen anzeigen