Urlaub mit 2-Jährigen - Fragen

Hallo,

wir überlegen gerade wegen Urlaub im Herbst mit unseren Kindern (meine Zwillinge sind dann 2 Jahre, die Kleine 1) und ich komme grad nicht weiter.

Ich habe ein paar Fragen, vielleicht hat wer Lust da mal drüber zu schauen und kann mir weiterhelfen (ich bin mit den Planungen noch ganz am Anfang):

- Wie funktioniert das Fliegen mit 2-jährigen Kindern, kann man die mal 2 Stunden beschäftigen? Kriegen die Extrasitze und Extrafreigepäck? (muss aber zugeben, dass ich aus praktischen Gründen eher zum Autofahren tendiere)

- Wie funktionieren längere Autofahrten, seid ihr dann nachts gefahren?

- Viele Familien fahren in Ferienwohnungen statt in Hotels, was ist da der Vorteil (waren vor den Kindern eher All-Inclusive-Touristen)?

- Wo seid ihr hingefahren als eure Kinder in dem Alter waren? Was habt ihr da mit denen gemacht (also baden, Ausflüge etc.)?

- Wie habt ihr das ganze gebucht?

- Ist CenterParks was oder so extra Familienhotels?

Fragen über Fragen, ich weiß echt grad nicht, wo ich anfangen soll.
Würde mich über ein paar Denkanstöße freuen :-)

Grüße

1

Ich kann nur was zum Flug sagen:

Wenn deine Kinder dann 2 sind, müssen sie eigene Sitze haben. Das heisst, für jedes Kind ein Ticket kaufen und voll bezahlen.

Wenn sie unter 2 sind, habt ihr ein anderes Problem. Zwei Erwachsene können max. 2 Kinder auf dem Schoß haben.

Beschäftigen: Bücher oder iPad :-)

2

Hi,

ich würde mir an deiner Stelle als erstes die Frage stellen wo es hingehen soll und ob man mit 3 so kleinen Kids wirklich weit weg muss oder gar fliegen.
Wir waren mit unseren Kids die letzten 2 Jahre in der fränkischen Schweiz im Urlaub. Sehr toll muss ich sagen und nur 2 Autostunden von uns entfernt. Das ist super zu organisieren. Dieses Jahr geht es an die Ostsee nach Usedom aber auch nur mit Zwischenstopp bei unserer Verwandtschaft in Berlin. In einem Stück wäre das etwas heftig zu fahren (900 km). Würde ich weder mir noch den Kids zumuten.
Eine Ferienwohung ist in der Hinsicht praktisch, dass du abends die Kinder ins Bett bringen kannst (im eigenen Schlafzimmer) und dann auch noch was vom Abend hast. Auch kann man seine Tagesablauf besser organisieren was so Frühstück und Mittagsschlaf betrifft. Das ist schon sehr praktisch als wenn man an irgendwelche Früchstückszeiten gebunden ist und dann nicht mal ne Milchflasche selbst zubereiten kann etc.
Gesucht habe ich das ganze meist übers Netz und dann per E-Mail oder Telefon Kontakt aufgenommen. Da findet man auch sehr viel zu familienfreundlichen Angeboten.
Zu CenterParcs oder Familenhotels kann ich dir gar nix sagen. War uns bisher immer zu teuer. Aber wenn du das entsprechende Kleingeld hast, dann ist fast alles möglich.

LG Julia

5

Hallo,

ja, die Fränkische Schweiz ist sehr gut geeignet um Sommerurlaub zu machen.

Viele sehr schöne, kleine Freibäder, kleine Tier- und Freizeitparks, die auch für ganz Kleine geeignet sind. Zudem ist die Region sehr preisgünstig. Schnitzel mit Kartoffeln und Spargel für 7,90 Euro - da kann man echt nicht meckern :-).

LG,
delfinchen

11

:-)

Fränkische Schweiz ist super, wir haben für Schnitzel und Bier 6 Euro bezahlt, ist für uns wegen der geringen Entfernung eher für einen Tagesausflug geeignet

weiteren Kommentar laden
3

Hallo also mit 3 kleinen Kindern würde ich niemals fliegen!! Das war mit einem damals schon stressig und unser Sohn ist eher von der ruhigen Sorte gewesen.

Wir planen unseren nächsten Urlaub mit dann drei Kindern warscheinlich wieder nach Holland. Wir mit unserem Sohn schon einmal da und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Am besten fährt man Nachts los, dann können die Kinder im Auto schlafen. Mit so kleinen Kindern sind diese Parks vielleicht noch nicht wirklich was, weil sie ja außer dem Schwimmbad noch nicht so viel nutzen können. Wir waren bisher zweimal in Holland, einmal Ferienwohnung und einmal Ferienhaus. Beides war schön. Wir haben direkt über die Vermieter gebucht. Vorher haben wir uns nach Indoor-Spielplätzen geschaut, Zugang zum Meer und was man halt noch so mit den Kindern machen kann. Haben uns Fahrräder gemietet. Sonst sind wir viel an den Strand gegangen.

LG

4

Hallo

Wir fahren mit Junior bisher immer in Ferienhäuser, da es das bequemste ist, du hast deine Ruhe und kannst deinen Tag nach deinen Kindern gestalten und hast auch abends noch was wenn die Kids im Bett sind.

Wir fahren auch meist nach Holland, in Center oder Landal parcs. Kann ich nur empfehlen, Spielplätze, Schwimmbad und in Center parcs meist auch ein streichelzoo. Ich finde nicht, dass deine Kids da nichts von hätten. Unser Junior ist jetzt 2,5 und wir waren das erste mal in nem Landal parc, da war er 10 Monate. Und letztes Jahr mit 22 Monaten, hat er schon recht deutlich gesagt was er will, Tiere streicheln, Spielplatz oder oder oder...

Wir fahren morgens nach dem Frühstück los. Meist haben wir nur 4-5 Stunden Fahrt, mein Mann sitzt mit hinten und beschäftigt ihn, bzw manchmal schlafen beide auch nochmal ein.

Bisher hatten wir noch nie Probleme mit der Fahrt. Der erste Urlaub ging mit 6 Monaten 700km mit dem Auto. War auch gar kein Problem.

Entspannt angehen, Pausen planen, Spielzeug und Bücher mitnehmen, dann wird es.

6

Hallo

meine Freundin und ihr Mann sind damals mit dem Kleinen nach Mallorca geflogen - es war ein einziges Desaster

Auf Flug war er so unruhig weil er absolut ausgeschlafen war und seinem Bewegungsdrang als knapp 2jähriger nicht nachgeben konnte.

Durch die Klimaanlage an Bord hat er sich ne dicke Angina weggeholt, die nach 2 Tagen ausbrach. Die Familie war genau 2mal am Strand, ansonsten hat meine Freundin mit dem hochfiebernden Jungen im Hotelappartement gehockt.
Das einzig gute war die ärztliche Betreuung, es war ein Familien -Kinderhotel und jeden Tag kam 2 Stunden der deutsche Kinderarzt ins Hotel und hat dort Sprechstunde gehalten (die übrigens immer brechend voll war.. und nein, nicht nur wegen quersitzender Pubse sondern überwiegend Bronichitis, Angina & Co).

Der Urlaub war Stress pur und seither sind sie immer an die Nord oder Ostsee gefahren in ein Ferienhaus / -wohnung.

Und auf jeden Fall eine REiserücktrittversicherung abschließen, das ist das allerwichtigste. Uns ist unsere Tochter mal so derbe krank geworden, dass wir, weil sie immerzu nach ihrem eigenen Bett jammerte und das Fieber nciht runter zu bekommen war, 900 km in einem Stück. nur mit Pipipausen heim gefahren sind. Hatten damals keine rücktrittversicherung, die auch bei Krankheit am urlaubsort eingesprungen wäre und durften die restlichen Tage schön bezahlen....

Gebucht haben wir unsere Ferienhäuser immer direkt beim Vermieter, einfach auf die Seiten vom Urlaubsort gehen und in den Gastgeberverzeichnissen schauen.

Ideale Urlaubsorte finde ich

Langeoog, sowie die anderen, teils autofreien Nordseeinseln
Ostsee die Ecke um Wismar
Lübecker Bucht
Grömitz
Insel Fehmarn
Flensburg mit Ausflügen nach Dänemark

Nordseeküste man hat die Gezeiten und dementsprechend dann "nur" Wattenmeer
Ostseeküste hat den Vorteil es ist immer Wasser da und vom Klima her nicht ganz so rauh wie die NOrdsee

Festgestellt haben wir, wenn die Kinder buddeln und am Wasser pantschen können, egal zu welcher Jahreszeit sind sie glücklich und auch die Eltern haben Urlaub!

Auf Autofahrten genügend Kinderbelustigung mitnehmen und frühmorgens losgefahren waren die Kinder nach der ersten Aufregung meist schon 30km weiter wieder eingeschlafen. Wenn sie wach waren, Rastplatz ansteuern und erst mal ne große Runde drehen, ggf "picknicken", dann sollte das gut klappen!

LG

9

Naja, das ist ja der worst case! Was ist der Unterschied einer Ferienwohnung in Spanien und einer Ferienwohnung auf Fehmarn? Kein großer wie ich finde, außer dass man den Flug "ertragen" muss. Wir sind mit einem Kind mehrmals geflogen und mit allen 3 Kindern auch schon einmal. Klar war es stressig, aber mich stresst jede Autofahrt von 3-4 Stunden mindestens genauso.

Es kommt doch auch immer auf die Kinder an. Meine Kinder schlafen NIE im Auto. Wirklich NIE. Stattdessen wird genölt was das Zeug hält.

Ich bin immer verwundert, dass pauschal von Flugreisen abgeraten wird.

7

Hey,

wie obens chon geschrieben: Entweder eigener Sitz für die Großen oder die Kinder müssen auf dem Schoß sitzen und das ist ja rein praktisch nicht möglich bei 2 Erwachsenen;)

Wir waren VOR der Geburt der Zwillinge in Griechenland in einem All-In-Club. Mit drei Kindern hätt ich darauf keine Lust.

-Autofahrten: Wir sind immer nachts gefahren. Vor allem beim Rückweg. Das Problem ist nur den Schlaf dann nachzuholen, also ist das schwer, wenn ihr im Urlaub ankommt. Die Kinder sind ausgeschlafen, ihr aber nicht;) Das fängt schon stressig an. Also für den Rückweg ist das nicht so problematisch, da lassen sich Verwandte einspannen zum Kinderhüten, während ihr schlaft.

-Ferienwohnungen: Viele bevorzugen diese, da man 1) nicht zu festen Zeiten essen muss 2) Wände in Hotels dünn sind und man so keinen Stress mit leise sein oder Schreiereien hat 3) man mehrere Schlafzimmer hat und sich so 4) aus dem Weg gehen kann. Ich würde nie mit den dreien in ein Hotel fahren, da wir 2-3 Hotelzimmer bräuchten. Wenn die Kinder schlafen, wo haltet ihr euch dann auf? Ih der Lobby? Das geht, aber nur mit Babyphone und die funktionieren oft nicht in Hotels, weil die Entfernungen ja schon weiter sein können.

-WO wir waren: Wir waren auf Kos (mit noch einem Kind) und im Skiurlaub. Mit den Dreien waren wir im Landalpark (so etwas wie Centerparks, auch mit Luxusferienhäusern mit Sauna und so nur günstiger). Die haben da oft Indoor und Outdoorspielplätze und Schwimmbäder, manchmal auch Tiergehege.

Nächsten Monat fahren wir mit der Horde ins Familienhotel in den bayrischen Wald. Dort haben wir ein Familienzimmer. Also ein Hotelzimmer mit einem angeschlossenen weiteren Zimmer. In dem Hotel gibt es allerhand extras für Kinder und Babys und Eltern:)))

-Baden:Werden wir nicht gehen. Vielleicht mal einer allein mit der Großen, aber 2 Erwachsene mit 3 Kindern? Und 2 davon sind noch Säuglinge? Niemals;)

-Gebucht wird entweder im Reisebüro (ist nicht viel teurer und bei Flugreisen kann man ja einiges verkehrt machen auf eigene Faust) oder direkt über die Landa-Homepage, oder über die Homepage von dem Familienhotel.

-Center Parks etc. find ich klasse. Andere Kinder, Freizeitmöglichkeiten und viele buchbare Extras:)

Viel Erfolg und liebste Grüße

8

Wir fahren jetzt dann Ende Juni mit unseren Zwillingen 1 Jahr und dem Grossen 5 Jahre nach Italien. Haben über das Reisebüro eine Ferienwohnung mit 4 Zimmern gebucht ist wie eine Ferienanlage mit 4 Pools und nahe am See. Damit wir viel baden gehen können, was auch mit 2 Erwachsenen gut klappt . Haben Selbstversorgung damit wir wegen Essenszeiten usw nicht gebunden sind. Los fahren werden wir so gegen 3 oder 4 Uhr das hat sich beim Grossen immer als gute Zeit bewährt und dann halt einige Zwischenstops je nach Laune machen.

Hoffe ich konnte dir weiter helfen

Lg katrine-83

10

Hallo,

danke für eure Antworten.

Wir wollen einfach für ein paar Tage raus von zuhause, normalerweise würde ich am liebsten reinen Badeurlaub machen (Kanaren, Mallorca), aber dafür sind meine Kinder irgendwie noch zu klein, das stelle ich mir spannender vor, so ab 3 Jahre.

Mit festen Essenszeiten in Hotels haben wir keine Probleme, haben wir zuhause auch (Fläschchen brauche ich dann eh keines mehr), aber den Hauptvorteil von Ferienwohnungen sehe ich dann echt abends, dass man sich ins andere Zimmer setzen kann.
Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, danke für den Hinweis.

Mmmh, irgendwie tendiere ich zu den Parks, danke für den Landalpark-Tipp, davon hatte ich auch noch nicht gehört.

Grüße

13

Hallo,

überlege dir das gut mit Flug & co. Viel Erholung ist das nicht.

Wir fliegen jetzt das erste mal (sind vier Jahre) und ich denke, das pssst super.

Wir waren bisher auch nur in den Bergen. Ferienwohnung. Und das war schon etwas anstrengend, weil sich jede Minute nur nach den Kindern richtet. Aber wir konnten alles mitnehmen. Bequemer Kinderwagen und nicht die wackeligen Buggies. Konnten immer einkaufen, bei Regen in den Indoorspielplatz. ...

Ich weiß nicht, ob ich mir den Gepäckstress bei einem Flug angetan hätte. ..

Ich kenne eine Zwillingsmama, die würde es nivht mehr tun. War in der Türkei m zweijährigen u einer vierjährigen... dann lieber warten, bis sie etwas älter sind. Und auch selbst ans Buffet gehen können oder in die Mini disco;-)) dann habt ihr auch wasvom Urlaub.

Es gibt so schöne Ecken hier.

Glg betty

14

Ja, das ist eben meine Überlegung, wie man das ganze möglichst stressfrei gestalten kann.

Mal gucken, ich informier mich grad wegen den Parks und Familienhotels, bin mal gespannt, was es da alles gibt und dabei rumkommt.

Grüße und danke nochmal

Top Diskussionen anzeigen