Kopforthesen

Hallo

unsere Zwillinge haben seit ca. 2 Wochen jeder eine Kopforthese bei Plagio-Brachiocephalus bekommen. Der eine verträgt sie wunderbar (außer etwas Ausschlag durch das schwitzen) der andere hat Probleme mit einer Druckstelle, wir waren auch schon zum dritten Mal bei schleifen. Gestern Abend hat er an der Stelle eine richtige Blase entwickelt, obwohl am Morgen von der Nacht noch alles ok war.

Kennt das jemand von euch? In der Klinik meinte man dass es da schon mal gäbe dass sich so eine Blase recht schnell bildet. Jetzt muss er Helmpause machen bis es ganz verheilt ist. Wie lange dauert es ca.?

Wenn ich am Zwillingsbruder nicht sehen würde dass es auch super funktionieren kann würde ich wahrscheinlich echt schon aufgeben.

Ist hier noch wer mit Kopforthesen?

nuckenack

1

Gib nicht auf! Meine Tochter hatte auch eine Kopforthese (mein Sohn brauchte keine), und ihr Köpfchen ist toll geworden. Die Anfangszeit ist schwer, aber insgesamt vergeht die Zeit sehr schnell.

Viele Grüße

P.S. Leider kann ich dir zu der Blase keinen Rat geben.

2

Hallo,

wir hatten das gleiche Problem. Unser Junge hat auch einen Helm und hatte Nach 2 Wochen auch eine Blase an der Stirn bekommen. Auch von heute auf morgen. Es hat etwa 2 Wochen gedauert bis sie weg war. Haben immer Panthenol Salbe drauf gemacht, dann heilt es schneller. Dann waren wir nochmal zum Schleifen u seitdem war nix mehr, keine Druckstellen. Er trägt den Helm jetzt seit 4 Monaten und das Köpfchen sieht schon toll aus. Ein Außenstehender würde die restliche Verformung gar nicht mehr bemerken. Es lohnt sich und wir sind froh dass wir uns dafür entschieden haben.

In einer Woche ist wieder ein Kontrolltermin.

Hoffe dass eure Blase bald weg geht.

Wie groß ist denn die Kopfverformung bei deinen beiden? Bei uns war es 1,6 cm u nach 2 Monaten tragen ( das war der letzte Kontrolltermin ) war es schon unter 1 cm.

LG
Sunnygirl

3

Hallo

Das hört sich sehr ermutigend an! Panthenol wurde mir auch empfohlen.

Die Differenz (1,1) beim "kleinen" ist zum Glück nicht ganz so groß wie beim Bruder. War so an der Grenze (klare Empfehlung ab 1,0) und wir haben es uns nicht leicht gemacht mit der Entscheidung ob Helm, oder nicht und wenn dann so was ist...

nuckenack

6

Hallo,

darf ich mal fragen wie alt eure Kinder sind? Ab welchem Alter macht man das?
Eins unserer Zwillinge hat auch ne einseitige Abflachung, aber bisher hat der Doc noch nix wegen Helm gesagt. Er hat ein Kissen und geht zur Osteopathie+KG! Sind nun 5,5 Monate alt!
Danke und grüße

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Einer meiner Zwillinge war auch ein "Lord Helmchen"... ;)
Leider auch im Hochsommer (Juni/Juli/August), er bekam auch recht schnell eine Druckstelle. Zum Schleifen waren wir nicht, da der Doc eine gute Std. entfernt war... Ich hatte per Email kontakt und er riet mir selbst etwas zu "drücken" an der Stelle... Irgendwann war ich´s leid und hab den Helm in eine Schraubzwinge gepannt und damit die Stelle "gepreßt ;) Geht sicher nicht an jeder Stelle...

Alles Gute und dass eure Blase sschnell heilt!!

LG schlumpfi

5

Ich kenne einige, die tolle Ergebnisse erzielt haben.

LG
Jana

7

Kann dir nur ratn halte bitte durch. Auch wenn es schwer fällt. Das Ergebnis wird dich für alles entschädigen.
Emily musste den Helm auch tragen und hatte Phasen in denen sie massive Druckstellen am Kopf hatte die sich zusätzlich entzündet hatten. Reinige den Helm sorgfältig und desinfiziere ihn. In der Zeit in dem dieser trocknet kann dein kleiner Schatz oben ohne sein.

Wir waren super zufrieden mit dem cranio Zentrum in Berlin. Super Arzt und ein tolles Team. Haben immer einen Termin bei fragen oder Problemen frei gehabt.

Lg

9

Hallo!

Mein Kleiner ist seinen Helm seit letztem Donnerstag los. Er hatte ihn seit Ende Oktober getragen und das Ergebnis ist super geworden. Gestartet ist er mit achteinhalb Monaten mit einer Abweichung von 2,0 cm. Jetzt ist er bei Null. Ich bin echt froh, dass ich doch noch auf unsere Physiotherapeutin gehört habe, die uns schon lange dazu geraten hatte. Irgendwie habe ich aber immer gehofft, um den Helm herumzukommen. Er hatte die Asymmetrie durch eine Blockade und alle Versuche, sie durch Lagerung und KG zu korrigieren, haben nichts gebracht.

Anfangs hatte er mit Druckstellen und Schürfwunden zu kämpfen und musste auch eine Woche pausieren, bis es abgeheilt war. Blasen hatte er allerdings nicht. Er hat den Helm an sich von Anfang an gut akzeptiert und wundert sich jetzt etwas, dass er plötzlich nicht mehr unbesiegbar ist. ;-) Ich muss auch sagen, dass die Betreuung echt toll war, alle Fragen wurden immer flott per Mail beantwortet.

Jetzt im Nachhinein ist die Zeit echt schnell vergangen.

Also durchhalten lohnt sich, man wird wirklich belohnt.

Falls du noch Fragen hast, meld dich ruhig.

Viele Grüße

pfau

10

Hallo

Danke, es scheint also doch recht normal zu sein dass es Druckstellen gibt die auch zu Pausen führen, ich habe ein bisschen Angst nach der Woche (oder etwas länger) Pause der Helm gar nicht mehr passt. Hattet ihr da Probleme? Musste viel nachgeschliffen werden?

Bei Bruder passt er nämlich perfekt, er hat "nur" einen Ausschlag vom schwitzen, das bekommen wir aber gut hin.
Super dass das Köpfchen so toll geworden ist!

nuckenack

13

Hi,

nach der Pause müsst ihr doch eh direkt noch mal hin, oder? Bei uns war es so, dass ich der Orthopädin Fotos von den Druckstellen geschickt habe, daraufhin hat sie die Pause verordnet und danach mussten wir noch mal zum Nachschleifen. Viel war das nicht, und gepasst hat er auf jeden Fall noch. Ich glaube nicht, dass die Kopfform sich innerhalb weniger Tage so verändert. Aber nachgeschliffen wird wahrscheinlich so oder so. Das selber im Helm drücken wurde uns auch empfohlen, ich hatte aber immer das Gefühl, dass das nicht viel bringt.

Hast du es denn weit zu den Kontrollen? Vielleicht wären Fotos per Mail auch eine Option für euch. Das spart unter Umständen ein paar Extrawege und hat gut geklappt.

Mit dem Schwitzen hatten wir auch etwas Probleme, da entwickelt man aber mit der Zeit ein Gefühl für beim Anziehen. Uns wurde immer gesagt, für Helmkinder immer eine Lage weniger. Jetzt bei der Wärme ist das natürlich noch blöder. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr gut durch den Sommer kommt.

Viele Grüße

pfau

weiteren Kommentar laden
12

Ich hab keine Zwillinge, aber mein Sohn hat auch ein Helmchen.

Ich kann deine Sorgen verstehen. So eine Helmpause ist echt ärgerlich und die häufigen Besuche zum Nachschleifen sicher auch, aber gib nicht auf!

Wir hatten nun auch 4 Tage helmpause, weil mein Kleiner das Drei-Tage-Fieber hatte... heute trägt er den Helm zum ersten mal wieder und ich hoffe und bete, dass da keine Druckstellen dazu kommen...

Habt ihr schon mal versucht die Stellen selber mit punktuellem Druck von innen im Helm zu "behandeln". Das wurde uns empfohlen, wenn er eine Druckstelle hat, als erstes auszuprobieren...

Alles alles Gute euch weiterhin!

15

Meine Tochter hat auch ein Helmchen # winke
Sie hatte 1,5 cm differenz und die Ohren waren ebenfalls verschoben. Haben einen Termin bei cranio ausgemacht und es war eine gute entscheidung. Der Kopf ist total schön,Ohren wieder gleich auf und die 1,5 cm nach nur 2 Monaten tragezeit komplett verschwunden und somit beenden wir nächste Woche die Therpie.Duckstellen hatte die nie und auch das tragen des Helmes machte ihr nichts aus. Ich habe aber mal gehört das man mit ganz ganz feinen schleifpapier selbst nachhelfen kann. # winke

Top Diskussionen anzeigen