gewichtsunterschied bei zwillingen

Hallo ihr Lieben,
bin gerade 35+0 und komme gerade von meinem Arzt.
leider sagte er mir das unser kleiner an der Grenze zur Unterversorgung ist .Die Blutversorgung sei grenzwertig und sie wollen überlegen ob wir in ca. einer Woche einen Kaiserschnitt machen.
Gewicht bei ihm 2250gramm und bei unserer Tochter 2900 gramm.
das ist natürlich ein gewaltiger Unterschied.
Wollte eigentlich schon gerne spontan entbinden,aber da er unten liegt und sie oben ,könnte es wahrscheinlich schwierig werden.
Wie war das bei euch?
ganz liebe Grüße
simi126

1

Hallo also wenn die Versorgung grenzwertig ist, würde ich auch lieber einen Kaiserschnitt machen lassen. Unsere Mädels sind ja jetzt in der 27. SSW schon gewichtsmäßig auseinander, da dies aber von Anfang an so ist der Doppler aber immer unauffällig war bis jetzt, besteht kein Grund zur Sorge. Die Große hatte letzte Woche 820g und die Kleine 580g.

LG

2

Meine beiden hatten bei der Geburt 600g Unterschied, bei dem einen war im Doppler auch schon zwei Monate lang eine schlechtere Versorgung aufgefallen. Sie kamen spontan und der Führende war der leichtere. Mir hat eine Hebamme gesagt, dass meistens der Führende leichter als der nachfolgende Zwilling ist.

Das ist meine Geschichte, aber ich weiß natürlich nicht, wie "ernst" es bei euch ist, ob eine spontane Geburt möglich wäre, man noch warten könnte etc.

Wünsche Dir aber alles Gute!

3

Bei grenzwertigem Doppler würde ich sie in dieser späten SSW holen (KS)...
...besser als wenn noch was "passiert".

LG
Jana

4

Hallo,

"an der Grenze zur Unterversorgung" ist noch keine Unterversorgung. Zweieiige Zwillinge können enorme Gewichtsunterschiede aufweisen. Da reicht es schon, wenn einer nach Mama und der andere nach Papa kommt.

Meine sind eineiig und immer langsam gewachsen. Das Geburtsgewicht lag bei beiden um die 2700 g bei 38+0. Das ist nicht viel schwerer als dein fast unterversorgtes Kind sein dürfte.. . #gruebel

Ich nehme an, dass vor der endgültigen Entscheidung zum Kaiserschnitt noch mal geschaut wird. Wenn dann ein Kaiserschnitt empfohlen wird, solltest du wahrscheinlich einen machen lassen.

Ich würde kein unnötiges Risiko eingehen wollen. Aber lass dir das mit der Unterversorgung noch mal genau erklären. Wenn man gut Bescheid weiß, fühlt es sich besser an.

LG

5

Vielen lieben Dank für die Antworten.irgendwie fühlt man sich dann doch immer etwas unsicher,wenn was nicht so planmäßig verläuft.
nun warte ich mal am freitag den termin ab was die ärzte meinen,die müssen es ja am besten wissen.
nachdem wir die kleinen erst durch eine icsi bekommen haben,will man natürlich jedes Risiko ausschließen.
liebe Grüße

6

"nachdem wir die kleinen erst durch eine icsi bekommen haben,will man natürlich jedes Risiko ausschließen."

Ich wollte nie Zwillinge. Ein unnötiges Risiko wäre ich dennoch nicht eingegangen.

7

Hey simi

SSW 36 ist doch prima. Wenn die Blutversorgung grenzwertig ist und der Doc meint besser ein KS; dann würde ich den machen lassen. Risiko gehört hier nicht hin.
Ich war heute auch beim FA. Meine 2 sind altersgerecht und beide gleichauf (bis jetzt)

Hoffe dass das so bleibt.

Wünsch dir alles Gute #pro

LG mama (ab morgen SSW 30)

8

mach dich nicht mit zahlen verrückt, was die messen an zentimetern und gramm haut oft nicht hin. bei uns hieß es immer: toll, alle beide genau gleich, immer! bis zur geburt und da war einer 48 und einer 50 cm und einer hatte 2880 g und einer 2370 also ein pfund unterschied! auch waren beide bis 36. woche in sl, dann setzte sich der zweite mal in bel, hat sich während der geburt zum glück wieder in sl gedreht. wenn beide jetzt schon über 2000 g sind, ist das doch toll, und mit der unterversorgung werden sie immer kontrollieren, das besagt erstmal nix wenn sie es überwachen, das heißt nicht, dass sie sie unbedingt holen müssen.

9

Also auf diese ganzen Werte und Rechnungen wieviel die Kinder ungefähr wiegen vertrau ich nicht mehr drauf.

Bei meinen haben die Ärzte (verschiedene)
Immer während der schwangerschaft ca 500 g Unterschied geschätzt gemessen wie auch immer.
Meine Mäuse kamen in der 39ten Woche per ks zur Welt erst unser möbbelchen 3760g
Ein gewaltiger Brocken und dann unsere kleine Maus nur 2490g

Da dachte ich nur wie kann man sich so sehr verrechnen???

Wenn es dem Baby doch gut geht würde ICH nichts unternehmen jeder Tag ist so wichtig.

Wünsche dir alles gute

Lg dani

10

Hallo,

bei mir hieß es, beide wiegen etwa 2500 g.
Ich durfte also spontan entbinden. Letztlich war es so, dass der führende Zwilling 2240g hatte, der zweite Zwilling 2830g.

LG,
delfinchen

11

Hallo,

bei mir war es auch so das die beiden Gewichtsunterschiede hatte.
Bei mir wurde in der 39.ssw eingeleitet und die Jungs kamen spontan zur Welt.

Zuerst der schwere mit 3090g und dann der Kleine mit 2630g, bei mir wurde nie was wegen dem Gewichtsunterschied gesagt.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen