Wie unterschiedlich sind eure zweieiigen Zwillinge, gleiches Geschlecht?

Hallo,

unsere beiden Jungs wurden in 36+3 per Kaiserschnitt geboren. Gewichte 1710 und 1720g, 42 und 43 cm, Kopfumfang 30 und 31,5cm, einer Steißlage, einer Querlage. D.h. 4 Wochen zu früh und auch ca. 4 Wochen im Wachstum retardiert. Jetzt wiegen sie 3400 und 3100g, sind jetzt also wie neugeboren.
Dass sie zweieiig sind, ist klar, da sie durch ICSI entstanden.
Nach 4 Wochen KH, kamen sie nach Hause und sind jetzt 8 Wochen alt.
Mich verunsichert die unterschiedliche Entwicklung doch sehr, da sie ja gleiche Geburtsgewichte hatten.

Felix (Steisslage) sah zuerst schmächtiger aus, hat jetzt aber einen Kopfumfang von 38cm (und man sieht richtig, dass der Kopf größer ist), 300g mehr auf den Rippen und sieht viel größer als sein Bruder Luis aus. Seit bei Felix noch im Krankenhaus Verdacht auf Hydrozephalus wegen des großen Kopfes bestand, der dann aber ausgeschlossen wurde, mach ich mir irgendwie ständig Sorgen. Außerdem verformt sich bei Felix der Kopf, dadurch dass er eben groß und schwer ist und die Nackenmuskulatur noch nicht so stark ist, dass er den Kopf in Rückenlage auf die andere Seite drehen kann. Er übt, aber klappt noch nicht. Gehen nächste Woche zum Kinderarzt, soll Krankengymnastik verordnen.
Bei wem ist es auch so, dass bei gleichen Startmaßen die Entwicklung so unterschiedlich verläuft?
Mir ist schon klar, dass es eben zweieiige Zwillinge sind und jeder ein Individuum ist, aber weil es eben unsere ersten Kinder sind und ich ständig den Vergleich zwischen den beiden habe, bin ich extrem ängstlich und brauch mal etwas Zuspruch von jemandem, dem es genauso geht.
Ach ja, sie trinken beide gut und auch in etwa die gleichen Mengen und sind im Durchschnitt auch gleich aktiv.
Das hört sich bei nochmaligem Durchlesen alles sehr medizinisch und nüchtern an.
Aber unsere Babies sind natürlich die allersüßesten der ganzen Welt und Mama und Papa sind trotz aller Müdigkeit schwer verliebt in die beiden!!!!!
Also bei wem wars oder ist es auch so??
Lg, Daniela mit Luis und Felix auf dem Arm

1

Hallo Ich habe auch zweieiige Zwillings Jungs die sind auch durch einer ICSI enstanden
Ich habe sie per KS in der 38 SSW bekommen.
Colin war 50 cm groß und 3040g schwer und Joshua war 52 cm groß und 3035g schwer.
Meine beiden sind auch total verschieden vom wesen her.
Der Colin ist so klein und mollig und hat Blonde Haare und kann wütend werden und Joshua ist sehr lang und dünn und hat dunkle Haare und ist sehr ruhig.

Bei Joshua wurde das Kiss Syndrom festgestellt und bekommt jetzt Krankengymnastik.Er kann den kopf nicht nach rechts drehen .
Colin ist normal er fängt auch an zu greifen was der Joshua nicht macht.
Also die entwicklung ist sehr unterschiedlich.

Auch wenn einer schreit ist der andere ruhig aber fängt der andere an dann ist der andere ruhig.
Die kommen auch nicht gleich zur Flasche .Ich kann jeden nach einander füttern.

Ich muss sagen das ist das schönste auf der welt die kleinen zu haben.
Auch wenn an müde ist.

Gruß Petra

2

wir haben (durch ICSI) zweieige Jungs und die sind so verschieden, dass es kaum mehr geht. Von der Entwicklung, dem Aussehen, dem Charakter .... es fällt schwer nicht immer zu vergleichen, aber man tut es fast automatisch. Ich finde es toll, dass die beiden so unterschiedlich sind.

Meine sind keine Frühchen, in sofern großer Unterschied, aber ich denke sagen zu dürfen, dass wir eben damit leben müssen/dürfen 2 kleine Individuen gleichen Alters zu haben und diese sich gaaaaanz unterschiedlich entwickeln. gerade dass macht sie ja so besonders!

3

dass=das #hicks

4

Hi!

Mach dir da nicht zu viel Gedanken.... Hauptsache sie sind gesund und wachsen und nehmen zu. Sie sind doch "erst" 8 Wochen alt, gib ihnen ihre Zeit und du wirst sehn, es passt schon und sie werden sich toll entwickeln!

Meine Jungs sind auch zweieiig ("normaler Weg") und total unterschiedlich (sowohl Aussehen, Charakter, Gewicht, Größe usw)....

Sie sind in der 37. ssw auf die Welt geholt worden, mit 2340g und 2660g und beide hatten 50cm.
Der Leichtere war das erste halbe Jahr auch unser Sorgenkind, mit Kopfverformung, Kraniosynostose, Op usw. und es stand auch im U-Heft einmal nicht altersgemäß entwickelt.
Nun sind sie schon 2 Jahre alt und der Leichtere hat den (bei der Geburt) Käftigeren überholt (11,6kg und 88cm und 11,2kg und 85cm) und beide sind so wie es sein soll von der Entwicklung her.

Also du siehst, es wird sich sicher ändern und du wirst sicher sehr stolz auf die Beiden sein!

LG

Zuckerschneckchen

5

hey daniela,

wie die vorschreiberinnen kann ich dir nur sagen : mach dir keine gedanken, das ist wirklich normal, zweieiige sind ja auch nur normale geschwister, die das gleiche geburtsdatum haben, und wenn du dich mit deinen geschwistern vergleichst, wo ihr klein wart, da wart ihr auch verschieden, da bin ich mir fast sicher...bei meiner schwester und mir wars so...

meine beiden wurden mit 50cm/2830g und 47cm/2670g geboren in der 37+0ssw...also 3cm/170g unterschied...
zwischenzeitlich war der größere auf 600g mehr davongezogen und 6cm größer, jetzt sind es wieder nur noch 250g unterschied, der längenunterschied ist etwa geblieben...also hab ich auch ein "pummelchen" und eine bohnenstange ;-)

das wird sich immermal wieder ändern, und das ist auch normal.

und auch motorisch sind sie verschieden, der eine macht das eher, der andere das...
thema zähne: der große hat zuerst oben 3 bekommen, der kleine erst unten 2, jetzt oben 2...
der große ist blond, hat blaue augen, ist ganz der papa
dr kleine ist braunäugig udn hat dunklere haare, ist mehr die mama bzw oma...
beide sind charakterlich grundverschieden, das kann ich mit 8 monaten jetzt schon sagen... zwei grundlegend verschiedene kinder, sowohl äußerlich als auch innerlich :-)

genieß deine süßen und vergleiche ruhig, aber vergiss dabei eben nicht, dass es nur "normale" geschwister sind, die oft verschieden sind

lg jule+ 2 schlafende prinzen #verliebt

6

DANKE!
ihr habt alle recht, nur kann ich so schlecht meine Gedanken abschalten!
Aber tut gut eure antworten zu lesen!
Und was wär ne mama, wenn sie sich keine sorgen um ihre Kinder machte?
Danke Euch allen!

7

Hallo,

ich habe zwei Mädels (ICSI), an 36+4 per KS mit 2.325g und 2.240g entbunden. Beide waren 47 cm groß.

Heute mit knapp 19 Monaten, hat sich größenmäßig nicht viel geändert (83 cm und 82 cm). Gewichtsmäßig liegen sie derzeit 700g auseinander, das ist ihr "Rekord".

Vom Wesen her könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Immer wenn eine mal anstrengender erscheint, ist die andere das pflegeleichteste Kind der Welt. Da sich das aber abwechselt, ist es ganz angenehm:-).

Aber von der Entwicklung her gabs enorme Unterschiede. Z.B. hatte die Erste mit 7 Monaten ihren 1.Zahn, die Zweite erst mit knapp 1 Jahr. Dafür wachsen bei der Zweiten die Haare wie wild, während die Erste immernoch als Junge durchgeht;-). So könnte ich ewig weitermachen.

Es sind halt Geschwister, die am gleichen Tag Geburtstag haben und zufällig auch noch im gleichen Jahr geboren sind. Von mehr darfst Du bei zweieiigen Zwillingen nicht ausgehen.

Euch alles Gute!
LG Sandra

8

liebe daniela
och mensch, die beidne sind doch erst 8 wochen alt (und korrigiert ja sogar erst 4). die müssen doch noch gar nix können. auch wenn wir ein päärchen haben: auch bei uns gibt es grosse unterschiede. die beiden wurden 3 wochen vor et geboren mit 2.8. bzw. 2.4 kg. das mädel (die schwerere) war von anfang an fit und unproblematisch. der bub hatte ein paar startschwierigkeiten und musste 5 tage auf der neo bleiben. danach war er auch viel anstrengender, hat viel mehr geweint etc. er war asymmetrisch und wir haben physio gemacht und osteopathie. bei der 1monats-kontolle wurde ein leistenbruch festgestellt, der operiert wurde, als er ca. 7 wochen alt war. also auch bei uns ganz klar: ein baby das nebenher läuft, ein sorgenkind.

inzwischen ist der bub der obergrinsebär und eher nervös. das frölleinchen ist gemütlicher, aber mamafixierter und fremdelt mehr.

obwohl sich der bub viel mehr bewegt, sich eher drehen konnte und auch eher robben konnte, hinkt sie ihm nur wenig hinterher. sitzen konnte sie zum beispiel schon früher besser. auch konnte sie z.b. die flasche früher halten als er.

so gesehen: das eine kann der bub eher oder besser, das andere das mädel. manchmal ist sie anstrengender (eher selten), manchmal er.

take it easy… es wird alles gut. :-)
grüsse
ks

9

#danke
Ihr habt mich tatsächlich etwas beruhigt!

10

Hallo,

bei der Geburt waren unsere Jungs 2490 g, 49cm und 2520g und 46 cm.

Nächste Woche werden die Beiden schon 2 und sind mittlerweile ca. 500g auseinander. Sie sehen sich sehr ähnlich und werden meistens für eineiige Zwillinge gehalten. Vom Wesen her sind sie auch ähnlich, aber man merkt schon die Unterschiede.

Vergleich nicht so viel, die Kinder entwickeln sich schon richtig, egal wie groß oder schwer sie sind. Wirklich beeinflussen kannst Du das in dem Alter sowieso kaum.

Mit 8 Wochen kann man (meiner Meinung nach) auch noch nicht so viel Unterschiede erkennen. Da sind doch fast alle Babies in ihrer Entwicklung noch sehr ähnlich. Das kommt erst noch.

LG

kleiner #hasi mit Zwillingsjungs (fast 2)

Top Diskussionen anzeigen