Nun haben beide ein eigenes "Haus" !

Hallo!

Zunächst möchte ich allen, die mir auf meinem letzten Thread geatwortet haben, ganz herzlich danken.
Ich habe viele nette Antworten bekommen, über die ich mich echt gefreut habe!
Ich habe den Eindruck, dass hier zwar weniger Menschen antworten als im anderen Zwillingsforum, dafür aber überwiegend nette Leute :-)

Das hier war der Thread:
http://www.urbia.de/forum/77-zwillinge-mehrlinge/3424396-statt-windei-eineiige-zwillinge-und-jetzt1000-fragen-und-sorgen/21764140

Nochmal in Kurzform:
Ich bin mit eineiigen Zwillingen schwanger, die bisher auch keine Trennwand hatten.
Gestern beim Termin (8+5) sah man sieh dann aber (die Trennwand) :-), die Zwillis sind also monochorial-diamniot.

Mir ist klar, dass die Gefahr des FFTS immer noch besteht, aber wenigstens besteht nicht mehr die Gefahr, dass die beiden sich gegenseitig in Ihre Nabelschnüre einwickeln...

Die Kleinen sind mittlerweile "schon" 1,7 cm groß, Herzchen schlagen kräftig!

Und der anfängliche Schock, dass es 2 werden, ist nun einer vorsichtigen Vorfreude gewichen...Wir hoffen die beiden kämpfen fleissig weiter. Wir wären mittlerweile wohl sehr traurig, wenns einer nicht schaffen würde.

Wir versuchen soviel Optimismus wie möglich an den Tag zu legen!

So schnell wenden sich Gefühle #verliebt (vermutlich hormonbedingt)

Liebe Grüße

1

Schön, dass es euch gut geht und du den anfänglichen Schock überwunden hast. Man braucht eben ein bisschen Zeit, um sich an den Gedanken zu gewöhnen...

Drück euch die Daumen, dass weiterhin alles gut verläuft. Eine Trennwand ist doch schon mal positiv. Meine FÄ meinte, dass es das FFTS auch bei zweieiigen Zwillingen geben kann, also dass einer dem anderen alles "klaut".

LG und alles Gute
Kati

2

Hallo Orakeltante,

schön, dass ihr Euch mittlerweile freuen könnt.

Es stimmt, hier bekommt man weniger Antworten, aber die Häufigkeit von Zwillingen, egal, in welcher Form, ist ja auch geringer, als von Einlingen.

Meine sind di-di, daher konnte ich zu Deiner Frage auch nicht wirklich etwas beisteuern, Du solltest aber trotz mo-di immer engmaschig überwacht werden.
Eine Bekannte von mir hatte FFTS und die beiden sind in der Uniklinik in Köln "getrennt" worden. Heute sind die beiden topfit und haben das alles gut überstanden.

Ich bin mittlerweile in der 33. SSW angekommen, wir bekommen ein Pärchen (zweieiig *lach) und auch ich muss wegen einer Gewichtsdiskrepanz engmaschig überwacht werden.
Ich kann Dir nur raten, Dir eine gute US-Praxis zu suchen, die Degum II anbietet, leider kann ich aus Deiner VK nicht sehen, wo Du her kommst, sonst könnte ich evtl eine empfehlen.
Wenn Du das Gefühl hast, es geht nicht mehr, hol Dir ein BV - eine Zwillingsschwangerschaft ist nicht ohne. Ich habe das ehrlich gesagt unterschätzt und viel zu oft übertrieben. Nun liege ich hier mit verkürztem GBH und fiesen Symphysenschmerzen.

Und wenn Du sonst noch Fragen hast - und da kommen sicher noch ne Menge - immer raus damit.

Ansonsten empfehle ich Dir noch diesen Club:
http://www.urbia.de/club/Zwillinge+Mehrlinge+von+%DCberall

Dort sind quasi die "Experten" zu allen Fragen rund um Zwillinge.

VLG
Luje

3

oh wie schön,dass die trennwand gefunden wurde.

ich war vor fast nem jahr in genau der gleichen situation und war sooooo glücklich,als die trennwand in der 10.woche gefunden wurde.
hatte somit die gleiche zwilli-konstellation wie du jetzt.
ich war in der schwangerschaft ca alle drei wochen bei nem pränataldiagnostik-spezialisten zum doppler. wir hatten das glück,dass das ffts nie aufgetreten ist.
letzendlich hab ich in der 37.ssw per geplantem kaiserschnitt nach einer völlig komplikationslosen schwangerschaft zwei super süsse mädchen bekommen, die jetzt 12 wochen alt sind.

ich wünsch dir für die schwangerschaft nur das allerbeste.

pass gut auf dich und die kleinen auf.

gruss,claudi

4

hallo!

herzlichen glückwunsch und super, dass die trennwand noch gefunden wurde!

meine jungs sind auch mono-di, auch wir hatten das grosse glück, dass nie das ffts aufgetreten ist. wenn du magst, schau in meine vk, da sind ein paar us!

auch ich hatte einen echten schock, als ich erfuhr, dass es 2 sind...

auch ich kann dir nur raten, dir eine gute pränataldiagnostische praxis oder klinik zu suchen, die viel erfahrung mit mono-zwillis haben.

ich wurde zwischen der 16. und 26.ssw. wöchentlich geschallt, um bei ffts rechtzeitig regieren zu können.
es war sicherlich manchmal stressig, aber es hat mich beruhigt.

was ich dir auch empfehlen kann dir einen gegenpol zur doch sehr technischen seite der ganzen vus zu suchen.

ich hatte eine tolle hebamme, die mich immer wieder auf den boden der tatsachen zurückgeholt hat und mir immer das gefühl geben konnte, dass auch eine solche ss natürlich und normal ist und ich, genau, wie bei einer "normalen" ss, mich immer auf meinen bauch verlassen kann.
das tat gut!

ich hatte ab der 20.ssw mit vorzeitigen wehen und gmh-verkürzung zu kämpfen, was ich aber zuhause mit viel schonung, liegen und bryphyllum selber (natürlich unter bewachen der ärzte und der hebi) in den griff bekommen habe.

meine jungs haben sich bei 39+0 selber auf den weg gemacht udn ich bekam nach 12 stunden (von mir gewollten) leichten bis starken wehen mit mumu-öffnung von 7 cm leider den recht uvermeindlichen ks wegen bel des führenden zwilling.
die beiden kamen gesund und munter und reif mit 49 cm und knapp 3 kilo auf die welt!

ich wünsche dir, dass du eine komplikationslose und laaaaange ss hast und dann 2 gesunde mäuse auf dem arm halten darfst!
es ist das grösste!

lieben gruss,
pili

5

Hallo,

schön dass man jetzt die Trennwand gesehen hat.

Wir müssen noch eine Woche warten und hoffen dann auch dass man sie erkennen kann.

Bisher bei 7+1 sieht man eineiige Zwillinge in einer Höhle.

Du machst mir Mut dass auch bei mir alles gut wird.

nuckenack

Top Diskussionen anzeigen