Der eine Pate hat nichts zu Weihnachten geschenkt.. :-(

Mein Mann hat seinen besten Freund (hat ein Kind) gefragt, ob er Pate werden will. Wir haben keine Geschwister, daher haben wir enge Freunde gewählt. Er hat sofort zugestimmt. Wollte auch nicht drüber nachdenken.
Er hat nen Haufen Kohle und ist ein alter Geizkragen. Nun haben sie uns besucht und nichts für das Patenkind mitgebracht.

Die Taufe war noch nicht, aber ich finde er hätte meinem Kind (seinem Patenkind) wenigstens eine Kleinigkeit schenken können. Muss ja nicht teuer sein. Wir sind stinkesauer und ich hab Angst, das die Kleine immer zu kurz kommen wird. Die andere Patin macht sich viele Gedanken und schenkt auch gerne. Ich weiß auch das sie dem anderen Kind immer was mitbringen würde.

Aber das? Würde am liebsten die Patenschaft zurück nehmen...
Was tun??

LG

1

Oh mein Gott...

66

Huhu!

Ahh, endlich ist es wieder so weit - das Fest der Liebe und der Besinnlichkeit steht kurz vor der Tür. Es gibt doch wahrlich nichts Schöneres, als seine Liebsten mit dem passenden Geschenk an Heiligabend zu überraschen. In den letzten Jahren hat es ewig gedauert, das richtige Präsent herauszusuchen. Diesmal habe ich es mir einfacher gemacht und nach ein paar Empfehlungen online recherchiert. So konnte ich hervorragende Geschenke im Handumdrehen entdecken.

[Link vom urbia-Team editiert. WERBUNG]

Ich hoffe sehr, dass das dem einen oder anderen eventuell weiterhelfen kann.

Liebe Grüße und eine frohe Adventszeit!

2

hmmmmm.
meine kinder sind ja nicht getauft.....
aber ich dachte immer, beim pate sein gehts um was ganz anderes.....?#kratz
oder zumindest mehr als um nur geschenke....

ausserdem ist er das ja noch nicht, wenn die kinder noch gar nicht getauft sind....

und nur weil er jetzt kein geschenk dabei hatte...... heißt das ja nicht, dass er sich nicht kümmern wird..... sondern viell. ist ihm - gerade weil er viel kohle hat- klar, dass es viele dinge gibt, die mit kohle nicht erfüllbar sind, u sieht seinen PatenJob eher als spirituelle, oder mentale/freundschaftliche führungsaufgabe?

ich würde mir selber klar machen, was ihr als paten wollt????? wollt ihr geschenke, dann formuliert das doch! und wenn er sagt, er sieht das anders...... dann nimm den patenschaftsantrag zurück..... aber ich würde sowas als schon starken affront sehen.
was mich auch wundert..... wenn er der beste freund deines mannes ist, warum wird er dann als garstiger geizkragen bezeichnet??? sieht dein mann das auch so??? worauf basiert dann die freundschaft????? auch aufgrund der tatsache, dass er geschenke macht? oder gibts da andere dinge.

ich persönlich finde andere dinge einfach wichtiger.....

u die fragen /gedanken die ich hier mal geschrieben hab sind durchaus etwas provokant formuliert......lagen mir aber irgendwie auf der zunge.....

lg aspettolafenice

3

JUHU.. warum ist er denn pate ??? weil er stinkreich ist oder weil er der beste freund deines partners ist. ist die zusage der patenschaft nicht schon ein großes #paket. denn was viele vergessen, ist das eine sehr verantwortungsvolle aufgabe... und die besteht nicht aus babysitten oder geschenke verteilen.

wenn du mit den erwartungen ran gehst, dass man deinem kind was schenken soll, denn musst du dich nicht wundern, wenn du enttäuscht wirst. sind nicht die besten geschenke, die, wenn man gar nicht dran denkt...

wer weiß, was die um die ohren hatten oder oder oder ???und wenn ihr wisst, er ist ein geizkragen, dann ist es doch nicht neu oder ???

und eine patenschaft aufzuheben, wegen einem fehlendem geschenk zu weihnachten #contra. sehr materiell eingestellt.. SCHADE.. und ist die andere patin nun besser, weil sie von dir kommt, weil sie eine frau ist (und anders denkt als männer), weil sie geschenke macht ?? MÄNNER sind anders als FRAUEN. mamas kaufen ihren zwergen auch immer und definitiv mehr als die papas...

denk mal drüber nach, was du an einen paten erwartest...

6

Bei Zwillingen möchte ich, das beide gleichermaßen beschenkt werden. Es geht nicht um viel Geld. Sondern um Kleinigkeiten. Das kann was für 5 Euro sein.

Die Kinder sollen nicht traurig sein, weil eines nen Knauserpaten hat. Stell Dir das für Dein Kind vor und Du denkst vielleicht anders.

Zu Weihnachten kann man was besorgen, auch wenn man noch nicht offiziell Pate ist. Ein Knisterbuch, eine Rassel.. egal. Hier geht es darum sich Gedanken zu machen und dem Kin eine Freude zu machen.

Wie beschränkt hier manche denken..

#gruebel

8

ich bin selber patin, aber von beiden zwillingen.. da ich das doof finde, wenn der eine den einen paten hat und der andere den anderen paten. GENAU wegen den geschenken etc. ich bringe immer beiden was mit oder unternehme mit beiden etwas..

mein bester freund meinte auch, ich soll mir aussuchen, den erst- oder zweitgeborenen.. da habe ich sofort gesagt.. es sind zwillinge und da unterscheide oder entscheide ich mich nicht... die gehören zusammen und so ist es auch

weitere Kommentare laden
4

Was ist für Dich das Patenamt?

5

Haaallooo....?!

Ein Pate sollte Zeit mitbringen, sich ab und an um das Kind kümmern und selbstverständlich auch Weihnachten etwas schenken. Es sind KINDER. Keine Erwachsenen, denen man sowas erklären kann.

Er wurde Pate, weil mein Partner jemanden "aus seiner Ecke" nehmen wollte. Ich wußte das er knauserig ist, aber mit so etwas hätte ich nicht gerechnet.

Tut doch nicht so als wären Geschenke/ Aufmerksamkeiten nicht wichtig. Das ist doch gelogen.

Keine hat sich mal in die Lage versetzt! Solltet Ihr mal machen!

11

Doch, habe ich gemacht: mein FAzit:

Ein 7 monate altes Kind schert sich nichts um Geschenke!

LG

Andrea

18

die bleiben aber nicht 7 Monate alt...

und der Knauserpate hat zur Geburt was Gebrauchtes geschenkt.

Halllo!!!???

weitere Kommentare laden
7

Huhu,

ich sehe das Ganze etwas gespalten. Die Hälfte der Paten meiner Zwillinge sind meine 3 besten Freundinnen. Der Rest ist Familie.

Mir persönlich ist es immer unangenehm, wenn die Mädels meinen Kindern so teure oder aufwendige Geschenke machen (der Schnitt liegt bei ca 25,- bis 30,-€).

Um Dein Problem zu lösen, könnte evt der andere Pate den "Geizigen" (Dein Wortwahl) ansprechen wegen eines gemeinsamen Geschenkes. Dazu musst Du natürlich gut dem dem anderen Paten reden können... Vielleicht ist es eine gute Freundin von Dir. Das wäre natürlich einfach...

LG und alles Gute für Euch
Lina

19

ja, meine Freundin hat sogar selbst den Vorschlag gemacht. Sie findet das unmöglich wie er sich verhält. Recht hat sie.

9

Hallo,

ich finde den Post sehr nachdenklich machend...
Wenn ich an meine Patentante denke, denke ich nämlich nicht an Geschenke, die sie mir vielleicht irgendwann mal gemacht hat sondern an Zeiten, an denen sie für mich da war, wenn ich sie brauchte...an Briefwechsel, die wir noch im Erwachsenenalter haben und hatten, an selbstgestrickte Socken, die Balsam für meine Seele waren, als ich es brauchte....DAS ist es, was Paten sein sollten.

SCH... auf die Geschenke, wenn der Rest stimmt!

Wir haben für unsere Kinder solche und solche Paten. Die liebsten sind mir die, die sich freuen, wenn ihre Patenkinder zu Besuch kommen, die sich über selbstgemalte Bilder freuen (selbst wenn sie nicht erkennen können, was darauf zu sehen ist), die teilhaben wollen am Leben ihres Patenkindes in Form von Interesse, Schatzsuchen im Garten, einfach da zu sein, wenn Not am Mann ist und wann immer die Kinder möchten....

Was möchtest Du von diesem Patenonkel für Deine Kinder?

LG

Andrea

20

Logisch, das Zeit und Unternehmungen oder einfach gesagt Interesse am Wichtigsten sind!

Doch der Rest gehört auch dazu. Da es Kinder sind, die älter werden ist mir das wichtig. Sie sollen glücklich und zufrieden sein. Es geht nicht um Kohle. Das verstehen hier manche nicht.

Ich hab mich immer über eine Karte meine Patin gefreut, ein paar liebe Worte, aber auch über ein Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Der Wert spielt dabei keine Rolle!

Hier würden sich ausnahmslos alle ärgern, wenn sie beispielsweise von den Großeltern nix für ihre Kinder bekommen würden.

LG

34

Ja aber Du sagst es doch schon selbst: hier würden sich alle ärgern...und die Kinder? Zumindest jetzt ist es ihnen noch nicht wichtig...dass das in ein paar Jahren anders aussieht, ist mir klar aber die Aufregung zum jetzigen Zeitpunkt verstehe ich trotzdem nicht. Und dass der "Knauserpate" zur Geburt was Gebrauchtes geschenkt hat - nun, das wussten wir nicht und auch da käme es mir darauf an, was es ist...meine Mutter hat ihrem Enkel zum Geburtstag ein Gebrauchtes Kettcar geschenkt ...und er hat sich riiiiiesig darüber gefreut - das war für uns gar kein Problem...und wenn für Dich der Wert keine Rolle spielt, warum dann nichts Gebrauchtes?

Und nach wie vor bin ich der Meinung, sowas sollte man mit den Paten im Vorraus klären, damit es gar nicht erst zu solchen Situationen kommt...

LG

Andrea

12

unsere zwillinge sind ja gleich alt wie deine. die haben sich ehrlich gesagt auch nix aus den weihnachtsgeschenken der verwandten gemacht.

heute war der pate da und hat auch nix mitgebracht. oder doch: er hat zeit mitgebracht und hat sich für die kleinen interessiert. und wir hatten zusammen einen schönen nachmittag. mir ist das egal, dass es kein materielles geschenk gab. ich denke, das wird später schon noch kommen, sobald die kinder grösser sind.
übrigens: wir haben eine patin und einen paten, die jeweils paten sind für beide zwillinge. genau aus dem grund, dass später keine ungleichbehandlung passieren kann. kümmert sich der pate oder die patin nicht um seine/ihre patenkinder, dann tut er/sie es wenigstens für beide gleich. wir hätten es doof gefunden, wenn ein zwilling paten gehabt hätte, die sich kümmern und interessieren und das andere kind hätte pech gehabt mit den paten. ich kenne das von befreundeten geschwistern. da leidet die kleine darunter (so ein bisschen zumindest), dass so gut wie kein kontakt mehr zu ihrem paten besteht.

grüsse
ks

16

Ja, das ist eine gute Idee, hab ich heut Nacht auch drüber nachgedacht. Ich möchte halt, das sie sich später nicht wegen Geschenken ungerecht behandelt fühlen.

Deine Beiträge sind immer hilfreich. Danke dafür!

LG Susanne

13

Vorweg kann ich dich etwas verstehn! Jedoch sollte es egal sein ob er etwas schenkt

Oder nicht! Vielleicht macht er ja ein Sparbuch für sein Patenkind und legt
Zu den Anlässen Geld statt Geschenken drauf! Ich würde ihn auch nicht deswegen
Die Patenschaft entziehen!

Was ich bzw wir auch nicht gemacht hätte 2 verschiedene
Paten nehmen für die Zwillinge! Mir sind die Geschenke auch nicht

Wichtig! Finde auch das es schöner es wenn der oder die Patin
Die Kinder mal mit nimmt zum spazieren oder schwimmen oder???

Genau so eben auch wenn etwas geschenkt wird da gibt es dann keine
Macht kämpfe zwischen den Paten Bzw vielleicht kann der andere garnicht
So schenken! Ich seh das bei meiner Freundin und wir wollen das bei unseren Kindern
Nicht!

Ich bin Patin von 2 Kindern meiner Freundin und der ältere von den 3 hat eine andere
Und die schenkt nur ihrem Patenkind was und macht auch nur mit ihrem Patenkind was.

Find ich persönlich nicht ok! Gerade wenn die Kinder das mitbekommen!
Daher steht und stand für mich fest ich will nicht das einer meiner
Kinder Zuhause bleiben muss nur weil er " den falschen Paten hat"

Ich nehme und Schenke allen 3 Kindern etwas mach da auch keinen

Unterschied denn sie sind die Kinder meiner besten Freundin und ich lieb sie
Wie meine eigenen und es bricht mir das Herz wenn die andere Patin so ist und
Die anderen 2 ausgeschlossen werden!

Liebe Grüße

Und was ist wenn du für deine Zwillinge beide nimmst! Also jedes Kind
2 Paten?

22

Ja, die Idee ist gut. Ich rede mal mit meinem Mann darüber.

Und zu dem Sparbuch. Wenn er so etwas vor hätte und ich wüßte davon würde ich ihn bitten trotzdem etwas Kleines für das Kind zu kaufen. Kinder können jetzt ja nichts mit einem Sparbuch anfangen...

Top Diskussionen anzeigen