Entwicklung bei Frühchen -/ Zwillinge

Guten Abend,

meine süßen Zwillinge sind mitlerweile 1 Jahr alt, korr. 10 Monate (Samstag 11 Monate). Sie sind von der Entwicklung sehr gut dabei, aber jeder Entwicklungsschritt zieht sich wie ein Kaugummi. Gedreht haben sie sich noch recht fix (ca. 6 Monate unkorr.). Sie haben sich wochenlang durch die Wohnung gekugelt, jetzt robben sie seit Wochen schon wieder, den Vierfüßler machen sie jetzt auch schon wieder länger. Ja aber richtig über den Vierfüßler haben sie sich noch nicht hingesetzt (Ansätze sind aber mitlerweile da) und richtig krabbeln tun sie auch noch nicht. Wobei die Physio meinte Vanessa ist kurz davor, also sie krabbelt schon mal einen Schritt und Marissa krabbelt rückwärts. Aber wenn alles so lange dauert, laufen sie nicht vor dem sie korr. 18 Monate alt werden oder so.#schwitz Wir haben mit der Physio aber auch die Sorge, dass das mit dem richtigen krabbeln bzw. langem krabblen (was ja wichtig wäre), auch evtl. bald erledigt haben könnte da sie sich seit etwas 2 Wochen zum Stehen hochziehen.

Bei wem war es ähnlich?

Bei Essen brauch ich sie nicht korr.#schwitz:-p Sie essen mitlerweile morgens und abends eine ganze Scheibe Brot mit 150 ml Vollmilch jeweils. Lana hat Vollmilch erst mit 2 Jahren bekommen, weil sie es vorher nicht mochte. Brabbeln tun sie auch kräftig und lachen viel und herzhaft.#rofl

LG
Jacqueline mit Lana 4,5 Jahre und Marissa & Vanessa 12 Monate

1

Hallo Jacqueline,

bei uns war es zwar nicht ähnlich, aber das mit den sitzen kenne ich woher.

Gerobbt sind unsere mit 6,5 Monaten
Gekrabbelt mit 8,5 Monaten
Hochziehen und an Möbeln gelaufen mit ca. 10 Monaten
und erst danach kam das selbstständige hinsetzen. (alles unkorrigiert)

Fand ich immer ziemlich merkwürdig, aber die Kleinen entwickeln sich ja alle unterschiedlich. Lustig nur, dass sie es beide so gemacht haben.

Gelaufen sind sie mit unkorrigierten 14 Monaten nach wochelangem üben und viele Unfällen #schwitz

Selbst wenn die beiden erst mit 18 Monaten laufen wäre das noch im Rahmen #herzlich

Ich bin dankbar für die 11 Monate Physio die wir hatten, das hat den beiden wirklich super geholfen.

Lg Sara mit Dominic & Elias 17 Monate (geb. 31+0)

2

#winke

Hab zwar keine Zwillinge, aber die Entwicklung von meinem Kleinen war ähnlich und er kam am Termin zur Welt:-p
Er konnte sich nen knappen Monat bevor er anfing richtig zu krabbeln am Couchtisch zum Stehen hochziehen. Trotzdem fing er noch ganz normal an zu Krabbeln (da war er dann 10 Monate alt). Nur die Tatsache, dass sie sich hochziehen, heißt nicht, dass sie das Krabbeln auslassen;-)
Sich alleine "vom Boden aus" hingesetzt hat er sich sogar erst mit 11 Monaten (frei sitzen, wenn man ihn hingesetzt hat, blieb er hingegen schon mit 5 Monaten#klatsch). Er blieb zwar schon früher sitzen, wenn er vom Stehen "abgestürzt" ist, aber für mich war alleine hinsetzen halt erst, als er sich aus dem Vierfüßler bzw. vom Liegen hingesetzt hat.
Jetzt läuft er seitdem er 13 Monate alt ist (sind jetzt knappe 2 Wochen) und was soll ich sagen, er macht das schon echt und weite Strecken#verliebt
Mir fiel in seiner gesamten Entwicklung auf, dass er zwar vieles spät gelernt hat, es dafür aber auch gleich richtig beherrscht hat. Vielleicht sind deine beiden Mädels da ja einfach ähnlich?#kratz

LG Anja, die hofft, dass es ok war, dass sie geantwortet hat, obwohl sie keine Zwillis hat#schwitz:-p

3

Hallo,

bei uns war es ähnlich:
Drehen mit 6-7 Monaten
danach kugelten/drehten sie sich ca. 2 Monate lang durch die Räume ;-)
dann robbten sie ohne Ende (ca. 8-11 Monate)
erst kurz vor dem 1. Geburtstag krabbelten sie
Krabbeln war eine relativ kurze Phase, mit knapp 14 Monaten konnten sie alleine gehen. Verstehe jetzt nicht wieso eine kurze Krabbelphase schlecht sein sollte. Soweit ich weiß, gibt´s Kinder, die gar nicht krabbeln!

Mittlerweile sind meine Jungs 4,5 Jahre alt und in allem was Bewegung betrifft sind sie vielen gleichaltrigen Kindern um einiges voraus. Ich muss sagen: wir haben den beiden immer ihr Tempo gelassen, sie durften sich immer relativ frei bewegen und haben wahnsinnig viel Spaß an der Bewegung :-)

Das wird schon, wirst sehen ;-)

lg, leo_twins

6

Hi,

es ist nicht gerade schlecht wenn sie nur kurz krabbeln, die Hauptsache ist das sie krabbeln. Man sagt aber, dass langes krabbeln für die Entwicklung der Muskulatur sehr wichtig wäre bzw. gut. Ich hoffe nur, dass sie bald überhaupt krabbeln.

LG

4

Hallo,

hast du einen Plan, auf dem steht, was deine Kinder wann können müssen?

Zerreiß ihn!

Also nach unseren Erfahrungen liegt ihr noch voll im Soll. Das hat alles noch Zeit.

Gruß Marion

7

Hi,

ich habe keinen Plan, bin nur Physio, Frühförderung und SPZ geschädigt und das bei allen 3 Kindern. Ich weiß, dass sie noch im Rahmen liegen, vorallem für ihr korr. Alter, micht wundert halt nur das jeder Schritt sich so wie Kaugummi zieht. Man denkt jeden Moment krabbeln sie und dann gehen sie schon wieder runter zum robben. Alle sind zufrieden mit den beiden, bekomme also keinen Druck, aber muss in 6 Wochen zur Physio und bis dahin wäre es nicht schlecht wenn sie krabbeln. Kommende Woche kommt eine Motopädin der Frühförderung zur Testung nach der Münchener Liste. Wenn es nicht ganz so gut ausfällt, werden wir wenigstens noch 1 Jahr begleitet. Aber so machen sie sich super, zumal meine Große auch nicht die schnellste war. Scheint in der Familie zu liegen, zumindest auf meiner Seite. Bin auch erst mit 21 Monaten gelaufen wegen einer Hypotonie, wie die Große. Die kleinen sind auch leicht hypoton.

LG

5

kabbeln und robben ist super, das stärkt den rücken.
mach dir keine gedanken, ist alles völlig normal, für zwillinge und einlinge.
grüsse
ks

Top Diskussionen anzeigen