Zwillinge im Kindergarten trennen?

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe diese Frage gestellt, da ich meine beiden im Kindergarten angemeldet habe. Meine beiden Mädels sind zwar erst knapp 20 Monate alt und werden auch "erst" mit drei Jahren in den Kindergarten gehen (Februar 2013) aber bei der Anmeldung wurde mir dann gesagt, dass sie im Allgemeinen die Zwillinge trennen würden.
An und für sich finde ich das gar nicht so schlimm. Habe öfters schon mal gedacht, die müssen ja nicht ständig beisammen sein. Manchmal hole ich z. B. nur eine mit zum Einkaufen aber das sind ja kurze Zeiten immer. Habe auch mal gelesen, dass man sie ruhig mal ab und zu "trennen" soll. Die eine geht mal zur Oma und dann kann man was mit der anderen allein machen als Beispiel.
So jetzt hab ich mich mit meiner Mutter unterhalten darüber und sie meinte, dass findet sie nicht so gut. Allein an Geburtstagen, verschiedene Einladungen und dann möchte jedes Kind ja auch zurückeinladen (was ja manchmal schon bei einem Kind zuviel wird) und ob das überhaupt soo gut ist Zwillinge zu trennen (weil heute z. B. hatte ich mit der einen einen Augenarzttermin und die andere ist mit Oma spazieren und dann haben sie natürlich am anfang den Namen von der anderen gerufen aber sonst nichts).
Ich habe mir nur gedacht, ausprobieren kann man es ja und man wird ja schnell feststellen ob es für die beiden gut ist oder nicht. Ich denke, dass muss man indivuell entscheiden.
Meine Frage an Euch, wie seht Ihr das und wie macht es Euer Kindergarten??

Viele Grüße
jiggi

1

Diese Frage stelle ich mir auch gerade langsam. meine Mädchen werden ab nächsten September in den KiGa gehen und die Lehrerin hat mich schon gefragt was ich machen möchte.
Bei uns ist ein kleiner KiGa und meine "Grosse" (die nur 20 Monate älter ist) wird nächstes Jahr noch zusammen mit den Zwillingen da sein - und es gibt nur 2 Gruppen - aber sie versuchen wenn möglich Geschwister immer zu trennen - na ja aber bei 2 Gruppen und 3 Mädchen wird es schwierig sein:). Deshalb muss ich entscheiden welche 2 ich zusammen lasse. Und ich weiss es noch nicht...

LG Asia

2

Ja, das ist natürlich noch komplizierter. Unser Kindergarten hat 100 Kinder auf vier Gruppen aufgeteilt und unsere Große wird dann auch noch 2013 für ein halbes Jahr im Kindergarten sein, wenn die anderen beiden kommen, aber da sind ja genug Gruppen.

Bei Euch würde ich die Zwillinge dann zusammenlassen bevor es noch Konkurrenz und Geschwisterstreitigkeiten gibt. Eure Große ist ja gewöhnt, dass die beiden zusammen sind, so meine ich das.

Die Erzieherin mit der ich sprach bei der Anmeldung sagte mir, dass es sich an Erfahrung gezeigt hat, dass es meist besser ist zu trennen. Die letzten Zwillinge wo sie da hatten, (eineiige) für die war es besser, weil die eine die andere immer wohl sehr dominierte und die andere sogar körperlich schwächer war und das hat sie aufgeholt in den Jahren, wo sie halt getrennt waren in den Gruppen.

Ich denke mir bei eineiigen (und unsere sind eineiig) ist das Thema Trennung bestimmt schwieriger als wie bei einem Zwillingspärchen oder so. Ist nicht meine Meinung, nur ein Gedankengang, weil man ja immer wieder liest, dass eineiige Zwillinge eine besonder Verbindung zueinander haben.

4

Ich weiss nicht wie es bei Euch aufgeteilt ist... Bei uns ist es wie gesagt ein kliener Kiga - vor 2 Jahren war nur 1 Gruppe und jetzt sind es 2, aber sie machen vieles gemeinsam nur ca 1,5 Std am Vormittag sind sie getrennt. Da denke ich ist es nicht so schlimm und so können sie sich ein wenig alleine behaupten. Kann auch gut sein zu wissen das man auch alleine (ohne die Zwillingsschwester) was erreichen kann.
Und vor allem wenn sie mal zusammen sein wollen haben die Lehrerinen nichts dagegen und sie können an einigen Tagen einfach in eine Gruppe (so ist es auch schon bei Geschwister oder Freundinen die mal zusammen sein wollen).
Sollte ich jetzt entscheiden würde ich sie wahrscheinlich trennen - aber sehen wir ob ich im Juni auch noch so denke (dann muss ich es entscheiden) :). Aber wie gesagt ist es bei uns keine wirklich strenge Trennung...

LG Asia

3

hallo,

meine mäsue werden nächstes jahr im september in den kindergarten kommen. wir lassen sie zusammen. das liegt aber auch mit daran, dass nur eine der beiden kindergartengruppen, aus denen der kiga (eine gruppe mit 25, eine mit 15 kindern) besteht, mit dem integrativen konzept arbeitet und ich nicht möchte, dass die eine mit diesem konzept groß wird und die andere nicht.

sollte man merken, dass das absolut nicht gut geht, weil eine die andere dominiert, kann man sie immer noch trennen. und auch wenn alle immer sagen, es wäre schwer dann zu entscheiden, welchen zwilling man aus der ihm bekannten gruppe nicht, mach ich mir darum noch keine gedanken. vielleicht kommt ja eine und will von sich aus in die andere gruppe wechseln, weil sie dort eine freundin hat etc. ... .

in der schule müsste man sie ja auch zusammenlassen, wenn es sich um eine einzügige grundschule handelt :-).

lg,
delfinchen


5

Kommt auf die Kinder drauf an und wie fixiert sie aufeinander sind.

Dann, ob eine Trennung möglich ist (wie viel Gruppen etc.)

Meine zwei können gut auch ohne einander, werden auch oft für Alltagssachen getrennt usw. aber sie sind nicht aufeinander fixiert.

Weil es bei uns auch nur eine Integrationsgruppe gibt, gehen meine zwei gemeinsam in die Gruppe aber jeder einen Nachmittag ohne den Bruder.

Finde ich ok so.

Sind ja Zwillinge und solange es keine Nachteile hat, sollen sie auch beieinander bleiben.

LG

6

ich kann zwar noch nicht aus erfahrung reden, aber so aus dem gefühl heraus hätte ich auch gesagt, dass das sehr auf die zwillinge ankommt. auf der einen seite ist es rein organisatorisch sicher praktisch, wenn die zwillinge im selben kindergarten/in der selben klasse sind. wenn sie allerdings total aufeinander fixiert sind, kann eine trennung durchaus gut sein. oder wenn z.b. ein zwilling sehr dominant ist. wie sind sie denn so, deine beiden?
ich habe ein pärchen, das sich überhaupt nicht ähnlich sieht und sich im temperament ziemlich unterscheidet und rechne damit – so aus der unerfahrenheit heraus – dass sie eh nicht extrem aneinander kleben werden. so gesehen stelle ich mir dieselbe kindergartenklasse vor. aber mal sehen, wie sich das entwickelt...
grüsse
ks

9

Es ist schwer zu sagen, wie die beiden sind, da sie erst 19 Monate alt sind. Also ich kann schon sagen, wie sie sind aber wie sie sein werden wenn das Kindergartenalter ist, ob es dann noch so ist.
Selina (die Erstgeborene) ärgert immer viel die Yasemin und sie weint immer direkt und lässt sich alles gefallen. Wiederum ist es aber auch manchmal so, dass Yasemin die Oberhand hat aber im Großen und Ganzen ist es Selina. Ansonsten verstehen sie sich und die eine geht ohne die andere nicht, so ungefähr. Yasemin ist anhänglicher wie Selina. Sie büchst öfters mal aus beim Spazierengehen und Yasemin macht erst mit und nach paar Metern kommt sie zurück :-). Ich dachte mir halt, wenn das Verhalten der beiden in etwa so bleibt, dann würde ich sie auch trennen wollen im Kindergarten ansonsten mal schauen.

jiggi

7

unser kiga trennt generell geschwisterkinder-was wir selber nicht so schlimm finden

morgens sind sie noch eine stunde zusammen -spielen aber mit ihren freundinnen
ab mittag sind sie in der über mittaggruppe wieder zusammen -aber mittagsschlaf getrennt -weil sie sich gegezeitig hochschaukeln

wir haben einen offnen kiga -sprich die kinder dürfen auch zwischendurch -nach abmeldung mal in eine andere gruppe gehen -sprich sie sehen sich öfters



muss aber auch sagen -das meine zwillis überhaupt nicht miteinander können
und für meine zwei ist es besser wenn sie getrennt sind;-)


lg dany


achja die zwei großen waren ein jahr zusammen im kiga -eine gruppe-und da wurde leider immer verglichen was der eine schon besser kann usw.-das war mehr als blöd

8

Hallo jiggi,

unsere Zwillis (Pärchen) waren im kiGa auch getrennt. Offizieller Grund: Damit es ihnen in der Schule nachher nicht so schwer fällt, denn im kiGa konnten sie sich jederzeit sehen (wollten sie aber gar nicht:-p).

Naja, dann kam die Schule, eigentlich sollten sie in getrennte Klassen, doch dann stellte sich heraus, dass unser Sohn chronisch krank ist. Nach langem hin und her überlegen, haben wir es geändert, dass sie in eine Klasse kamen, denn durch häufige KH-Aufenthalte verpasste Nico fiel und konnte so von seiner Schwester lernen. Würden sie in unterschiedliche Klassen gehen, die lernen ja nichts exakt gleich.
Naja, das ist aber auch der einzige Vorteil, oft wünschte ich mir, sie wären in getrennten Klassen#schwitz

lg kathrin

10

Wie ist das denn bei Zwillingen in der Schule?? Werden sie grundsätzlich getrennt oder entscheiden das die Eltern? Weil Du sagtest, in verschiedenen Klassen sollten sie gehen. Denn ich persönlich fände es in der Schule besser, wenn sie in eine Klasse gehen würden. Wegen den Hausaufgaben allein schon oder allgemein, dass sie sich austauschen können über den gemeinsamen Unterricht.

jiggi

12

Eigentlich heißt es, dass sie getrennt werden sollen, jedoch gibt es wohl immer wieder ausnahmen.
Klar, man meint, es wäre ne erleichterung, austausch bei den Hausaufgaben, gemeinsamer Unterricht, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht so toll ist, wie es sich anhört. Im Unterricht zicken sie sich gerne mal an, die Hausaufgaben werden zu einem Wettstreit und Annabell hat nur selten Lust ihrem Bruder mal was zu erklären, wenn er im krankenhaus ist. Ganz davon ab, hört man von ihm dann ständig: Von dir lasse ich mir nix sagen#klatsch

Ich fänd es mitlerweile wirklich besser, wenn sie getrennt wären, denn so hängen sie ja quasi den ganzen Tag mehr oder weniger aufeinander und ich empfinde es so, dass sie zur Zeit so viel streiten wie nie zuvor#zitter

lg kathrin

11

Hallo Jiggi,

diese Frage hat mich auch schon beschäftigt.
Vor einiger Zeit habe ich dazu mal einen Thread im Erziehungsforum eröffnet. Da hat sich eine ganz interessante Diskussion entwickelt. Vor allem gibt es auch Meinungen von Usern, die SELBST ein Zwilling SIND. Zwillingsmamas: klar, da hat jede ihre eigene Vorstellung und Meinung zu. Aber wirklich wichtig ist es doch, es vom Standpunkt eines Zwillings aus zu sehen. Wenn Du magst, lies Dich mal hier durch:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=21&id=3176144

Meine beiden sind erstmal in einer Gruppe, weil es gar nicht anders geht (Dorf). Alles andere werde ich beobachten, und dann zum Schulbeginn eine Entscheidung treffen. Ich hoffe, es ist die richtige...

LG Sandra

18

Danke für den Link :-)

13

Guten Abend#winke,

meine Söhne gehen seit Mitte August in den Kindergarten und auch in eine Gruppe. Diese Einrichtung macht das immer so.

Es ist aber auch so, dass meine zwei überhaupt nicht aneinander hängen, sondern jetzt schon dort (wie auch sonst) getrennte Wege gehen. Von demher find ich das nicht schlimm (ist ja auch für mich einfacher#schein).

Meines Wissens nach wird das auch in der Grundschule so beibehalten, bis dahin werd ich mich aber sicher nochmal erkundigen und ggf anders entscheiden.

LG mit Ole & Mats (2,5 Jahre alt)

14

In unserer Kita werden Zwillinge nur auf Wunsch der Eltern getrennt. Die Erfahrung hat wohl gezeigt dass die Eingewöhnung sehr viel besser abläuft und die Kinder dann trotz Geschwisterkind einen eigenen Freundeskreis aufbauen.
Auch waren meine Kinder, trotz 2 Jahren Altersunterschied in einer Gruppe, die Kleine kannte dann schon alle und die Eingewöhnung gab es im Grunde gar nicht erst.

Aber Dein Bauchgewühl sollte ausschlaggebend sein. Du kennst ja Deine Kinder am Besten. Manchen Kindern tut es sicher auch gut wenn sie mal ein paar Stunden nicht als der "Zwilling von" gesehen werden.

Mona

Top Diskussionen anzeigen