Nachts einnässen weil er friert?

Hallo.

Mein Sohn (4 Jahre) ist seit einem Jahr nachts trocken. Seit dem kam es nur 2 mal vor, dass er nachts eingenässt hat. Seit einer Woche nässt er fast jede Nacht ein. Mir ist allerdings aufgefallen, dass er sich nachts komplett freistrampelt und auch im Schlaf manchmal seinen Schlafanzug auszieht. Immer dann ist das bett nass.

Kann das der Grund sein? (Er schämt sich so sehr dafür, dass er weint wenn er es merkt.)

LG

Liebe(r) "baerchenkerni",
es kann vorkommen, dass kleine Kinder (zwischen drei und fünf Jahren), die schon einmal nachts trocken waren, wieder gelegentlich Einnässen. Das ist meist eine Phase, die mit einfachen Verhaltensmaßnahmen rasch wieder vorbei geht. Sinnvoll ist in solchen Fällen, dass die Kinder die letzten zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr trinken und dass vor dem zu Bett gehen nochmals die Toilette aufgesucht wird. Bei Ihrem Sohn ist der Zusammenhang mit dem frei strampeln auffällig, vielleicht ist ihm heiß oder er träumt sehr stark (bei intensiven Träumen kann auch einmal ein „Unglück“ passieren). Ich würde aber trotzdem einen Kinderarzt aufsuchen und den Harn kontrollieren, nur um sicher zu gehen, dass nicht eine Harnwegsinfektion dahintersteckt.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Hans Salzer

Top Diskussionen anzeigen