Tochter (13) ständig schwindelig

Unsere Tochter (13) klagt die letzten 3 Wochen ständig über Schwindel. Hauptsächlich gegen Abend und abends.

Sie ist zwar keine gute Esserin und für ihre Größe (1,60 m) mit 39 kg eher an der unteren Grenze, aber trinken tut sie genug.
Wir waren auch schon beim KiA, aber hier konnte nichts auffälliges festgestellt werden.

Habt ihr einen Tip, an was es liegen kann ?

LG und schönen Weihnachten,
Nina

1

Habt ihr Blutwerte untersuchen lassen? Meine ist 14 und auch sehr schlank, seit ein paar Monaten Vegetarierin. Sie hat auch immer recht starke Periode und letztendlich etwas zu niedrigen Hämoglobinwert was bei ihr auch den Schwindel ausgelöst hat. Sie nimmt seit 7 Wochen Eisentabletten, aber es dauert etwas bis sich der Wert normalisiert hat

2

Bei ihr wurde im August durch die Blutuntersuchung auch Eisenmangel festgestellt. Sie hat nun bis vor 3 Wochen Tabletten genommen.
Vielleicht sollten wir das Blut nochmal untersuchen lassen.
Lt. KiA würde die 90-tägige Kur erst mal reichen.

6

Würde ich in jeden Fall nochmal testen lassen!
Mein Eisenwert hat nach einer OP über 1 Jahre gebraucht wieder normal zu werden.

Weiterhin würde ich versuchen eisenreiches essen einzubauen, da das oft besser aufgenommen werden kann.

Wie sieht es mit sportlichen Aktivitäten aus? Das hilft ja auch grundsätzlich den Kreislauf anzuregen und zu trainieren.

weitere Kommentare laden
3

Ich hatte in ihrem Alter genau das selbe Problem mit Schwindel und es wurde ein Eisenmangel festgestellt.
Vielleicht mal zum normalen Arzt gehen? Sie ist ja an der Grenze zum "erwachsen werden" und da ist der Kinderarzt vielleicht bei manchen Dingen schon nicht mehr der richtige Ansprechpartner.
Ich würde definitiv zu einem Blutbild raten!

4

Entweder mal selber Blutdruck und Zucker messen, wenn der Schwindel auftritt, oder andere Ursachen in Betracht ziehen, einen HNO und Neurologen hinzuziehen!

Der Hausarzt hat auch bestimmt ein Gerät um den Blutdruck über Langzeit zu messen.

Geräte zum Blutzucker messen bekommst Du in der Apotheke gegen eine geringe Eigenbeteiligung. Selbst wenn der HbA1c, also der Langzeitwert/Durchschnitt im Blutbild in Ordnung ist, heisst das noch lange nicht, das sie nicht möglicherweise gegen Abend unter oder überzuckert. Ein Diabetes Typ1 ist bei Kindern/Jugendlichen oft versteckt und schwierig zu erkennen, meist erst spät. Auch das sollte überlegt werden ...

5

Hi,

unsere ist 11,5 Jahre und hat das ab und zu. Kreislauf einfach. Arzt meint, das hängt mit dem Wachstum zusammen. Nix Schlimmes!

Doof nur, dass es meistens morgens ist auf dem Weg zur Schule. Musste schon ein paar mal aus der Ubahn raus 😱. Seit dem darf sie nicht mehr alleine fahren morgens.

Schöne Weihnachten!

Caro

7

Wie zeigt sich denn der Schwindel, mit Übelkeit /Erbrechen oder schwarz werden vor Augen?

11

Übelkeit und Erbrechen hat sie gar nicht. Es wird ihr schwarz vor Augen mit Drehschwindel.

weiteren Kommentar laden
8

Hallo Nina

Ich hatte das als Kind/Jugendliche auch und bei mir wurde schnell eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und ein zu niedriger Blutdruck. Ich bin damals laut Ärzte zu schnell gewachsen.
Nehme seit dem ich 11 Jahre alt bin Tabletten.

Lg und alles Gute

9

Meine Kinder hatten in der Pubertät ständig viel zu niedrigen Blutdruck und lagen regelmäßig irgendwo, Freibad, Schule, man regte sich dann schon garnicht mehr auf.... Alle Untersuchungen waren o.B. Mineralwasser plus Prise Salz und dann ging es wieder. Mit ca. 18 Jahren war der Spuk vorbei.
Eine ausgewogene Ernährung würde sicher nicht schaden, mal vernünftig mit ihr reden, sie fühlt sich so ja auch nicht wohl.
Ich würde auch langsam vom Kinderarzt zum Hausarzt wechseln, meine 14jährige Enkelin ist schon vor Jahren gewechselt
LG Moni.

13

Meine wird ja auch 13.
Diese Ohnmachten haben wir auch. Auch die ganzen Verdachstsbefunde - Eisen, Trinken, Herz, ... sind wir bereits durch.

Wir haben nach Rat von meiner Ärztin ihren Regelkalender neben die Ohnmachsttage gelegt. Da gibt es viele Überlappungen.

Wenn es aber bei euch erst seit 3 Wochen so ist, wirds nicht am Zyklus liegen.

Kommt bald auf die Ursache!

Anne

14

Deine Tochter hat extremes Untergewicht. Daher kommt auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Schwindel.
Ich würde sofort den Kinderarzt wechseln und eine Ernährungstherapie beginnen.

16

Deine Tochter hat extremes Untergewicht und du ziehst das nicht in Zusammenhang? Ich würde alles daran setzen, dass Sie erstmal wieder zunimmt und zu Kräften kommt. Der Körper ist unterernährt...

Top Diskussionen anzeigen