Hygiene?

Hallo

Ich bin neu hier und suche dringendst Tips, hab da ein großes Problem.
Es geht um unseren Sohn 11 (fast 12), seit gut einem halben Jahr versuchen wir beide ihn unter die Dusche zu bekommen und es artet jedes Mal zu einem Kampf aus. Er will einfach sich nicht waschen, geht dann tagelang so, bis er dermaßen müffelt und wir es nicht mehr aushalten. Er hat auch schon ein Schreiben von der Schule mit nach Hause bekommen und seine Freunde meiden ihn immer öfters. Ihm ist es völlig egal, interessiert ihn nicht.

Letztendlich gehts dann nur mit Gewalt und wir stellen ihn dann unter die Dusche und seifen ihn dann ab. Komisch ist dann aber, dass er dabei rechten Spass hat und ihm die Prozedur doch irgendwie gefällt. Aber wir können das einfach nicht mehr alle paar Tage diesen Stress auf uns nehmen und ihn dazu zwingen. Die längste Auszeit der er mal hatte waren fast 3 Wochen, da haben wir gehofft das er von selbst drauf kommt, war ihm aber egal.

Also von alleine gehts nicht, Anweisungen von Uns, Familie, Lehrern und Freunden werden komplett ignoriert, wir sind am Ende. Vielleicht hat hier jemand einen guten Rat was man machen könnte?

#danke für die Antworten, Grüsse Jim

31

Gewalt halte ich für fasch und eher kontraproduktiv.

Jungs sind da zum Teil echt merkwürdig, es war schon in meiner Schulzeit so.
Ich hatte auch solche Exemplare in der Klasse und wir Mädchen fanden es schrecklich und haben es ihnen auch gesagt.
Das funktioniert auch, wenn es den Jungs nicht mehr egal ist, was die Mädchen denken.

42

Ich hoffe mal es wird nicht so lange dauern bis er sich für Mädchen interessiert, jedenfalls haben wir jetzt einen kleinen Erfolg verbucht, er bekam vom Opa eine Jahreskarte fürs Schwimmbad, einmal hat er sie bereits genutzt :-D

46

#pro;-)

weitere Kommentare laden
20

also ihr zieht den zwölfjährigen mit gewalt aus und drückt ihn in die dusche, seift ihn dann am nackten körper ein und duscht ihn ab - hab ich das richtig verstanden?

21

ich glaube, wir haben den gleichen Gedanken. Für mich liest sich das extrem übergriffig.

24

Für mich liest sich das als gar nicht machbar ohne wirkliche, schmerzhafte Gewalt und das wäre ja schon mehr als übergriffig...

weitere Kommentare laden
1

Hallo,
Habt ihr es schon versucht durch zB Internet-Entzug, Smartphone einkassieren oder ähnlichen Methoden? So würde ich wahrscheinlich agieren, wenn er die Dusche verweigert und wenn er geduscht ist, kann er es wieder haben 🤷🏻‍♀️

2

Servus
Ja haben wir auch schon ist ihm aber völlig egal, dann kommt eher noch dazu das er nichts mehr lernt keine Hausaufgaben mehr macht weil er ja keine Möglichkeit zum lernen hat wenn wir Tablet und Computer sperren, und Handy hat er nur eins zum Telefonieren ohne Internet so ein Samsung für 15€, Konsole haben wir keine und Internet ist für Ihn sowieso auf nur 45 Minuten täglich beschränkt.

3

Komisch ist dann aber, dass er dabei rechten Spass hat und ihm die Prozedur doch irgendwie gefällt. 

Einmal die grobe Wurzelbürste nehmen, dann ist Schluss mit gefallen 😎 Aber Spaß beiseite, den Knaben würde ich wirklich derart grob abschrubben, dass ihm der Spaß verginge - und dann wäscht er sich selber, aber unter Aufsicht, ohne Gnade und Barmherzigkeit.
Zudem, wer stinkt wie ein Mufflon, sitzt nicht mit am Tisch sondern kann in einem anderen Raum essen, aber ohne TV oder anderes Spielzeug. Mein Sohn hatte so eine Phase nur ca. vier Wochen in dem Alter, dann war das Thema durch. Er war schlicht zu faul zum Duschen. Mein Mann ging mit rein und schaute, dass er sich sauber wusch. Ich hätte ihn sicher nicht mehr abgeseift in dem Alter.
Was sagt er denn dazu, warum er gerne so stinkt? Hat sich irgendwas Grundlegendes bei euch verändert, wogegen er auf diese anrüchige Art protestiert?
LG Moni

4

Ich denke er benötigt einen Anreiz zb bis Weihnachten täglich und drüber hinaus duschen und er bekommt eine PS5 oder so. Das ist ja schon trotz und keine Phase, wenn es ihm Spass macht mit 12 von seinen "Vätern" unter die Dusche gestellt zu werden und noch von denen abgerubbelt wird, ich weiß ja nicht. Vielleicht seid ihr einfach zu liberal?

5

Das ist nicht Dein Ernst. :-[ Für eine Selbstverständlichkeit soll er noch belohnt werden?
Was kommt denn nach der PS5? Was ist denn das für ein Signal bitte?
Kriegt er dann auch einen Orden, wenn er zur Schule geht?


Ich bin da eher bei Frühchenomi. Dieses Ferkel käme mir nicht mehr an den Tisch. Und es würde knallharte Sanktionen geben.
Wer so stinkt, den möchte ich persönlich nicht um mich haben und ich würde mich ekeln seine stinkende Bettwäsche und seine stinkenden Klamotten anzufassen.

8

PS 5 als Belohnung, dass man sich die klebrige Stinkeschicht endlich runterwäscht #rofl#rofl#rofl der Witz war gut#klatsch

weitere Kommentare laden
6

Der Tipp kommt hier meist nicht gut, ich versuch es trotzdem, weil er fast immer funktioniert.
Ich würde mal mehr auf Beziehung setzen statt auf Anweisungen und Gewalt, so schraubt ihr euch doch in immer mehr Widerstand und Rebellion rein.

Der kommt wahrscheinlich aus dem Bild, dass er sich von sich gemacht hat (der eiserne Duschrebell;-)) nicht mehr raus, wenn es schon so weit ist, dass schon Lehrer und Freunde reagieren, und braucht da vielleicht etwas "Hilfe".

In dem Alter duschen die meisten Jungs nicht gern, meine drei auch nicht. Aber bisher haben wir die immer ohne Gewalt unter die Dusche oder in die Wanne bekommen. Vielleicht nicht sofort und nicht jeden Tag, aber da der Rebellenfaktor fehlt und es nur um Duschunlust geht, bekommen wir das mit ein paar netten oder auch humorvollen Worten ganz gut hin, dass dann doch geduscht oder gebadet wird.

7

Ich denke mal, dass die TE über die Phase der netten Worte schon raus ist. Man versucht es ja immer erstmal mit Humor, netten Worten und gutem Duschgel usw. - ich damals ja auch. Mein Sohn durfte sich Männerduschgel aussuchen usw.
Aber wenn alles für die Katz ist, ist wirklich "Wurzelbürste" angesagt.
LG

10

Meiner Erfahrung nach ist oft schon viel schiefgelaufen, wenn sie erst mal *so* störtisch sind (und ich glaub nicht, dass ich mit zwei ADHSlern ausgerechnet die pflegeleichten Kinder erwischt habe), aber ich war so ein störrisches Kind und ich bin sicher, dass ich bei einer wertschätzenden Erziehung viel kooperativer gewesen wäre.

Meine Worte werden manchmal auch weniger nett;-), aber Wurzelbürste ist nie angesagt, das kann man manchmal nicht mehr gutmachen.

weitere Kommentare laden
9

Sorry, aber ich würde mal einen termin beim psychologen ausmachen.

LG

12

Kriegst Du dieses Jahr keinen Termin mehr.....bissl lang, um sich nicht zu waschen #augen

18

#rofl

weitere Kommentare laden
13

schade, dass das schon so lange geht und Gewohnheit wurde...

ihr müsst versuchen, dass als feste, tägliche (2-tägliche) Gewohnheit strikt durchzuziehen, - also nicht mehr der unregelmässige Kampf, sondern die Tage, die Laut Kalender dran sind (alle 2 Tage z.B.).
Das muss einfach Gewohnheit werden, egal, ob es ihm gefällt oder nicht, -- besteht auf den Kalender und die Gewohnheit und setzt das wirklich jedesmal durch (z.B. morgens vor der Schule? Entweder er hält sich ran oder er macht Theater und kommt zu spät?
Oder eben mit Verboten von Handy und Konsorten komplett, bis das am Kalendertag erledigt ist?
Sucht euch die Androhung und die Konsequenz, die passt, - kündigt sich am Abend vorher oder morgens an und setzt sie durch. Ich finde, dass das bei ihm jetzt echt sehr krass geworden ist, sodass man auch krasse Gegenmaßnahmen starten muss, wenn das nicht funktioniert...

Schade, dass bei Euch der Handy/Zocker/Internet-Entzug nicht funktioniert. - Damit krieg ich bei meinem Sohn nämlich alles durch

15

Das sehe ich auch so.

Unser Sohn (10) will auch nicht duschen, aber alle 2 Tage findet das statt. Punkt.

Wenn WLAN der falsche Hebel ist, müsst Ihr den richtigen finden.

Jedes Kind/Jugendlicher hat einen Hebel, der zieht.
Bei unserer Tochter ist das nicht das WLAN, sondern das Reiten. Vielleicht hat Euer Sohn auch so ein Hobby.

19

"Bei unserer Tochter ist das nicht das WLAN, sondern das Reiten."

Dann duscht sie, um reiten gehen zu dürfen, und hinterher stinkt sie nach Pferdestall? ;-)

LG

weitere Kommentare laden
16

...das Problem gibt's übrigens auch bei Mädels. Unsere 13-jährige stinkt auch oft wie ein Tier. Und ehe sie dann endlich duscht und Haare wäscht 🙄🙄, da vergehen Stunden mit schimpfen, meckern, gut zureden, schweigen usw.

Vor ein paar Tagen hat sie ihre langen Haare geglättet und dafür ein Lob von ihrer Freundin bekommen. Gestern stieg sie -oh Wunder- ohne Gemaule unters Wasser. Heute Morgen ist sie extra eher aufgestanden, um sich die Haare wieder zu glätten.

...ich hab ja jetzt die heimliche Hoffnung, dass es wird...

Was ich damit sagen will: das Lob der Freundin (nicht der Eltern) hat wahrscheinlich gezogen.

34

Ich habe das hier genau so.
Die große (wird 13) muss man immer wieder dran erinnern das sie duschen soll. Es sieht ja jeder, wenn ihre Haare fettig sind ect. Das selbe mit dem Zähne putzen. Jedes Mal kassiert sie Ärger vom Zahnarzt und Kieferorthopäden weil sie so schlecht Zähne putzt. Und warum?? Madame ist einfach zu faul.

Ganz anders ihr Zwillingsbruder, der würde 2 mal täglich duschen, braucht ewig bis seine Haare sitzen und nutzt meine Abdeckcreme gegen die Hautunreinheiten. 😁

So hat jeder seine Eigenarten, aber auch ich hab Hoffnung das es bei der Großen auch noch wird. Hoffentlich. 😊

Top Diskussionen anzeigen