Was dürfen Eure 15jährigen?

Hallo Zusammen,
ich habe mal eine Frage: Was dürfen Eure 15 Jährigen. Unsere Tochter darf unserer Ansicht nach viel, sie trifft sich fast jeden Tag mit Ihrer Freundin, jeden Samstag Abend gehen sie mit ihrer Clique (4 Mädchen, 2 Jungs) in die "Großstadt" 20 Minuten mit der S-Bahn und gehen dort irgendwo ins Kino oder Essen. Da muss sie dann um 22 Uhr abends zu Hause sein. Letztes Jahr, da war sie 14 durfte sie mit Ihrer besten Freundin für 5 Tage deren Vater besuchen (wohnt in einer Großstadt, 4 Stunden mit dem Zug entfernt), hier waren die Beiden 5 Tage sozusagen auf sich alleine gestellt.
Aber unserer Tochter reicht das alles irgendwie immer noch nicht, sie kann an einem Tag der Woche nicht, da sie hier Reiten hat, für das wir jeden Monat bezahlen, jetzt ist sie stinkesauer, weil anscheind "alle" heute zusammen weggehen und nicht morgen und sie wegen dem Reiten nicht mitgehen kann. Sie mault dann herum, dass Sie NIE etwas darf, sie hätte das Reiten heute auch "geschwänzt", ja, das haben wir dann "verboten", da wir dafür 25€ schon bezahlt haben! Sie meint auch, dass sie so oft sagen muss, "sie darf nicht" und sie darf ja nie etwas!? Konkret darauf angesprochen fällt ihr jedoch keine Situation ein, in der sie etwas nicht durfte. Wir finden mit 15 Jahren bis 22 Uhr ausgehen reicht vollkommen, andere Kinder in unserem Bekanntenkreis in dem Alter dürfen noch gar nicht abends in die Stadt. Das komische ist, dass die anderen Eltern aus ihrer Clique auch "nur" bis 22 Uhr erlauben, die anderen Jugendlichen dürfen auch nicht mehr. Die zwei Jungs aus ihrer Clique (das sind nur Freunde, kein Mädchen hat eine Beziehung zu ihnen) sind schon 18 und 17 Jahre alt, die dürfen eben schon länger ausgehen. Was dürfen Eure 15 Jährigen??? Würde mich einfach mal interessieren... Danke für Antworten!
Viele Grüße
Franziny

1

Hi,

vielleicht hilft dir das hier schon.

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/ehe-familie/wie-lange-duerfen-jugendliche-abends-ausgehen

Unser Sohn durfte mit 15 länger weg als deine Tochter und rechtlich ist je nach Location 24 Uhr für sie erlaubt. Wenn wir wussten, wo und mit wem er unterwegs ist, war am Wochenende 24 Uhr und länger möglich. Allerdings nicht in Kneipen sondern auf Partys oder Treffen mit seinen Jungs und Mädels. Wir wohnen auf dem Land und fahren unseren Sohn überall hin bzw holen ihn ab. So war es auch bei den anderen Familien.

Während der Woche kam er gar nicht auf die Idee wegzugehen. Er hatte mit 15 3x pro Woche Handballtraining. Neben Schule blieb da nicht viel weitere freie Zeit. Es kam höchsten mal vor, dass die Jungs nach dem Training noch etwas zusammen sitzen wollten, aber da war dann um 22 Uhr auch Feierabend für alle.

Und haben wir früher nicht auch gesagt "ich darf nie etwas"?

Bezüglich reiten:

Frag Deine Tochter doch mal, was ihr wichtiger ist: immer Zeit zu haben, wenn die anderen sich treffen oder reiten zu gehen. Überlass ihr die Entscheidung mit dem Hinweis, sie soll gut darüber nachdenken. Wenn sie sich gegen Reiten entscheidet (was viele Mädels in dem Alter tun), dann akzeptiere das und melde sie ab. Ich würde allerdings dann in 6 Wochen nicht mehr hingehen und sie anmelden, nur weil ihr das dann in den Kopf kommt. So ein hin und her gäbe es bei mir nicht - das sage ich aber auch vorher.

Gruß
Kim

2

Mein Mittlerer ist 15. Er muss am WE auch um 22 Uhr zu Hause sein. Ausnahmen habe ich mal im Sommer gemacht, da war er hier im Dorf unterwegs und mein Mann und ich haben eh bis Mitternacht im Garten gesessen, da durfte er bis 23 Uhr.
Unter der Woche muss er spätestens um 21 Uhr zu Hause sein, er ist aber meist hier im Dorf oder in der benachbarten Kleinstadt unterwegs und nie allein. Er behauptet auch immer, dass ALLE viel mehr dürfen--bei konkreten Nachfragen kommt aber nichts Sinnvolles, also #bla

3

Hallo! Mein ältester ist zwar erst 14 und abends mit FreundInnen um die Häuser ziehen ist noch kein Thema, aber ich höre auch zu anderen Gelegenheiten, dass die anderen immer so viel dürfen und so viel haben. Vor allem zum Thema Internetnutzung und Bildschirmzeit und abends aufbleiben (und zu Hause Fernsehen schauen z.B.).
Das scheint ein Standard zu sein :-) Und ich kenne auch genug Eltern, wo weniger erlaubt ist als bei uns.
Ich wünsche uns allen starke Nerven,
J.

4

Sie mault dann herum, dass Sie NIE etwas darf
#rofl
das hat ausnahmslos jede Mutter in jeder mir bekannten Generation gehört, davon haben sich aber weder meine Mutter noch ich beeindrucken lassen. Meine Tochter wird es von ihrer auch hören....und ebenso wenig beeindruckt sein. ;-)

Wie ich das sehe, darf Deine Tochter schon sehr viel für dieses Alter! Großstadt ist eine ganz andere Baustelle wie Kleinstadt oder Dorf. Der bald 15jährige Sohn von Freunden darf abends absolut nur mit zuverlässigen Volljährigen in die Stadt (Stuttgart) und das nur am Wochenende. Da er morgens sehr früh raus muss wegen weiten Schulwegs, ist unter der Woche nur ein Treffen im Ort drin und um 22.00 liegt der im Bett. Tagelang alleine mit Freunden in eine Großstadt dürfte er ganz sicher nicht, dazu kenne ich die Mutter zu gut.
Du hast doch schon Vergleiche von anderen Jugendlichen, die ja auch nicht alles dürfen. Sag ihr das kurz und knapp, dass sie in 3 Jahren "alles" darf, bis dahin eben nicht. Immerhin hast Du ja auch noch die Verantwortung für sie.
LG Moni

5

Unser ist sogar früher zu Hause. Ausnahmen, wenn er bek Freunden schläft. Ich finde, dass deine Tochter recht viel darf.

6

Hallo!

Ich finde, dass deine Tochter viel darf, oder eher, dass es angemessen ist, was ihr ihr erlaubt.
Das mit dem Reiten kann ich verstehen, dass sie gehen soll, weil es ja auch nicht gerade billig ist.
Da müsste sich meine Tochter äußern, ob sie es noch will, oder nicht. Aber mal so und dann mal wieder so, ginge bei mir auch nicht, es sei denn sie zahlt es selber.

Meine Tochter durfte mit 15 auch schonmal in eine Disko, aber nur auf diese Partys die ab 16 sind und auch nur, weil ich da arbeite und sie mit hin - und auch wieder mit zurück genommen habe.

7

Meine Tochter ist erst 14 und darf nicht bis 22:00 Uhr irgendwo alleine in die Stadt...da ist deutlich früher Schluss. Wenn Sie bei Freunden wäre ist 22:00 Uhr ok. Mein Sohn inzwischen 16,5 Jahre muss in der Woche um 22:00 Uhr zu Hause sein, am Wochenende wird es deutlich später. Allerdings feiern er und seine Freunde immer bei irgendwem zu Hause. Wichtig ist, ich weiß wo er ist und wie und wann er nach Hause kommt. Bei meiner Tochter werden die selben Regeln gelten. Auch mein Sohn hat sich immer wieder beschwert, aber das interessiert mich wenig und oft kam im Nachhinein raus, dass die Anderen auch nicht mehr dürfen.

8

Mein Sohn(15) sollte immer gegen 22 Uhr zu Hause sein, wenn Veranstaltung über THW waren oder Fr+Sa, durfte er so lange bleiben wie er wollte. Jetzt macht er seid 1. Sept. eine Ausbildung, seid dem gibt es für ihn von unserer Seite aus keine Beschränkungen mehr, da sein Job aber scheinbar anstrengend ist liegt er jeden Abend brav gegen 21 Uhr im Bett und schläft sofort ein😇, er muss allerdings schon gegen 5 wieder raus.

9

Hallo,

unter der Woche mussten meine Großen um 22:30 Uhr Zuhause sein. Ganz einfach, weil sie eh nicht früher ins Bett gehen und aufgrund von Hausaufgaben, lernen und Hobbys sich meistens erst nach dem Abendessen mit Freunden getroffen haben. War der Tag anstrengend, stand am nächsten Tag was wichtiges an, waren sie von sich aus entsprechend früher daheim. Mit 15 sollte ein Jugendlicher schon abschätzen können, wann es sinnvoll ist ins Bett zu gehen. Am Wochenende wae 24:00 Uhr angesetzt, wenn sie nichts bestimmtes vor hatten und sie sich nur so mit Freunden getroffen haben. Waren private Partys durften meine auch länger. Ich habe nichts gekonnt, wenn sie behaupten, dass sie bei einem Freund übernachten und dann bis morgens sonst wo rum springen. Wir waren früher schon so schlau Verbote zu umgehen und die heutige Jugend ist es ebenfalls. Dementsprechend lasse ich die Leine lieber länger und weiß wann, mit wem und in welchem Zustand das Kind heim kommt. Wichtig ist hier nur, dass eine Uhrzeit festgelegt wird, ich weiß, mit wem sie zusammen sind, wo sie sind und sie Bescheid geben müssen, falls sie sich verspäten. Ebenso wissen sie, dass die Leine ganz schnell kürzer gehalten wird, sollten sie sich nicht an die Spielregeln halten. In Clubs, Bars oder öffentliche Gaststätten kommen Jugendliche unter 16 nur bis 22:00 Uhr rein, ab 16 bis 18 nur bis 24:00 Uhr. Von daher sind sämtliche Treffen und Partys privat und da ich den Umgang meiner Kinder kenne und auch deren Vernunft, kann ich sie laufen lassen. Ich würde alles was ich verbiete und auch erlaube genau überdenken und mich stetig fragen, warum ich es tue. Verbietest du etwas und hast dir genau Gedanken darüber gemacht, kannst du ein Verbot auch vernünftig bei deinen Kindern verargumentieren. "Du bist um 22:00 Uhr daheim, weil du erst 15 bist" wird kein 15jähriger akzeptieren. Deswegen überlege dir genau, warum du auf 22:00 Uhr bestehst oder überdenke, ob vielleicht 23:00 Uhr ebenfalls gehen würde.
Zum Thema Reiten: Deine Tochter hat sich das Hobby ausgesucht und entweder steht man dahinter oder man hört auf. Ich würde nicht für irgendwas zahlen, was nur sporadisch gemacht wird. Das würde ich dem Kind auch mitteilen. Sie soll sich überlegen was ihr wichtiger ist. Entscheidet sie sich gegen das Hobby, ist das ihr gutes Recht. Allerdings wäre diese Entscheidung fix und ich würde sie nicht mehr anmelden.

LG
Lotta

Top Diskussionen anzeigen