16-jähriger und Freunde?

Mein Sohn ist jetzt 16 Jahre alt und hat seit dem Kindergartenalter keine Freunde. Er ist verzweifelt, weil er sich Freunde wünscht. In seiner Klasse sind leider nur Ausländer, die untereinander Gruppen bilden. Von denen wird er leider immer nur abgelehnt, weil er angeblich so viel "anders" ist und sie mit einem Österreicher nicht viel "anfangen" könnten. Sie sehen ihn als Plage kommt es mir vor.
Er wurde schon seit seiner frühesten Kindheit ziemlich schmerzhaft enttäuscht, weshalb er sich nicht mehr traut, Gleichaltrige anzusprechen. Er sitzt auch das ganze Wochenende zuhause und unternimmt nichts.
In Sportclubs und diversen Vereinen hat mein Sohn auch keine Freunde gefunden. Ich verstehe das nicht und mache mir große Sorgen
Hat jemand eine Idee, wie er Freunde finden kann?

Vielen Dank für eure Antworten

1

Das tut mir sehr leid für deinen Sohn! Wie sieht es denn in den Parallelklassen aus, gäbe es da vielleicht Jugendliche, die offener wären?

2

Hallo!

Danke für deine Antwort. Ja, die gäbe es. An und für sich ja kein Problem. Aber die rauchen laut meinem Sohn und das mag er nicht. Er trinkt keinen Alkohol und raucht auch nicht.
Er sagte eines Morgens zu mir: Ich habe mich damit abgefunden, keine Freunde zu haben.
Ich denke mir aber auch, dass das keine Dauerlösung für meinen Sohn sein kann.
Er ist manchmal schon ein bisschen schüchtern; durchaus ein netter Kerl. Aber aus irgendeinem Grund wird er von den anderen immer abgelehnt.

3

Belastet ihn denn die Situation? Ich hatte eine Zeit lang auch keine richtigen Freunde--hat mir nicht so viel ausgemacht wie meiner Mutter.

weitere Kommentare laden
7

Pn

8

Ich kann dir keine Nachricht schicken melde dich gerne lg

9

Guten Morgen schade dass du dich nicht meldest. Meine Tochter 15 ähnliche Situation wollte sich gerne austauschen mit deinem Sohn. Hat er Lust dazu? Meine würde sich freuen LG Moni

Top Diskussionen anzeigen