Teilzeit = recht auf Vormittags arbeiten?

Hallo!

Ich arbeite im Kindergarten als Erzieherin.
Mit meinem 2.Kind werde ich noch bis September 2011 in Elternzeit sein.

Nun sprach ich vor kurzem gerade mit meiner Chefin, die mir für meinen Wiedereinstieg nur eine Arbeit am Nachmittag geben möchte - von 13-18 Uhr!
DAS ist mit meine beiden Kindern quasi unmöglich für mich zu organisieren.

Kann meine chefin das einfach so bestimmen?
Diese Arbeitszeiten sind mit keinem Kiga in der weitesten Umgebung kompatibel.
Außerdem bekomme ich hier in Hamburg ja auch nur einen Kitagutschein über meine Teilzeitstundenzahl.
Gibt es eine Vereinbarung, dass man mit Kindern auf einen Arbeitsplatz am Vormittag bestehen kann?


LG, Simone

Hallo,

ich bin nach meinem 1. Kind auch wieder Teilzeit arbeiten gegangen und hatte nur eine Betreung bis maximal 16 Uhr

Trotzdem musste ich auch nachmittags bis 19 Uhr arbeiten, 1x/Woche

Dann musste ich in meiner Mittagspause mein Kind von der TaMu abholen und direkt zu Eltern oder S-Eltern bringen und dann direkt wieder zur Arbeit fahren

Das war für mein Kind nicht gut und für mich auch nicht, aber es ging nicht anders

Hallo...

...einen Anspruch auf ne reine Vormittagstätigkeit gibts nicht! Wenns das gäbe, wären manche Kindergärten nur noch von 8-12 Uhr mit Fachpersonal besetzt...

Vielleicht kannst du mit deiner Chefin ja nochmal reden, dass du 2 oder 3 Tage vormittags und 2 oder 3 Tage nachmittags kommst?? Oder frag bei deinem Träger an (sofern er mehrere Einrichtungen hat) ob es in ner anderen Einrichtung evtl. möglich ist.

LG

Einen Rechtsanspruch auf reine Vormittagsarbeit für Mütter gibt es nicht.

Vielleicht können Sie mit Ihrer Vorgesetzten und den Kollegen einen Kompromiss aushandeln, z.B. nur Mo und Di bis 18.00 Uhr - diese Zeit könnten man eventl. mit Tagesmutter, Oma, Partner, Müttern von anderen Kindern die in einer ähnlichen Situation sind etc. abdecken.

Top Diskussionen anzeigen