branchenfremd bewerben, aber wie?

Hallo,

ich habe Kauffrau für Bürokommunikation gelernt und auch immer in diesem Beruf gearbeitet. Nun bin ich seit dem 01.11.2009 arbeitslos.

Eine Freundin ist Altenpflegerin und sagte mir, dass ihr Heim noch Pflegehilfskräfte (auch ohne Ausbildung) sucht. Ich möchte mich auf diese Stelle bewerben. Ich habe aber keine Ahnung wie ich es in der Bewerbung formulieren soll zwecks Stärken und Erfahrungen bzw. Begründung des Berufswechsels.

Vielleicht kann mir hier weitergeholfen werden.

Gruß
Skadi

1

Hallo Skadi,

haben Sie bereits einen Erstentwurf Ihres Anschreibens erstellt? Vielleicht möchten Sie es hier einstellen? So aus dem nichts heraus funktioniert Beratung nur schwer ;-).

Es grüßt,
CD

2

Danke für die Antwort.

Hier ein vorläufiger Entwurf:

Sehr geehrte Frau XXX,

ich suche eine neue Herausforderung in meinem beruflichen Leben und habe von einer Bekannten erfahren, dass Sie noch Pflegehilfskräfte suchen. Daher bewerbe ich mich um eine Stelle bei Ihnen in der Seniorenresidenz.

Zuletzt war ich bei der KEK (Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich) beschäftigt. Diese Anstellung endete zum 31. Oktober 2009, so dass ich mich ab sofort in meinen neuen Aufgabenbereich einbringen kann.

In dieser Anstellung bin ich mit den typischen Aufgaben einer Sekretärin wie zum Beispiel der Reiseorganisation, Terminkoordinierung, Abwicklung des Posteingangs und -ausgangs, betraut gewesen. Weiterhin gehörte es zu meinem Verantwortungsbereich die Bibliothek zu verwalten, sowie die vorbereitende Buchführung/Haushaltführung zu erledigen.

Konferenzen, Tagungen, Termine und Geschäftsreisen vor- und nach zubereiten waren in meinem Tagesgeschäft integriert. Des Weiteren habe ich die Urlaubs- und Krankenvertretung für die Assistentin der Geschäftsstellenleitung übernommen.

Mein sehr gutes Fachwissen konnte ich in dem täglichen Umgang mit der MS-Office-Software und anderen Bürokommunikationsmitteln festigen und ausbauen.

Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung konnte ich durch meine Tätigkeit im Bewerber- und Kundenservice sowie im Schulsekretariat des privaten Bildungsträger EDU.CON Holding sammeln. Hier gehörte es, neben den typischen Aufgaben einer Sekretärin, zu meinem Aufgabengebiet die Einstellungsgespräche zu führen und eine Vorauswahl zu treffen. Weiterhin habe ich die Auszubildenden und Umschüler in der Beantragung von Geldern bei diversen Ämtern und bei der Unterkunftssuche unterstützt.

Meine Arbeitsweise charakterisieren vor allem meine Teamfähigkeit, Flexibilität sowie mein zuverlässiges und gewissenhaftes Handeln.

Ich freue mich auf die Gelegenheit mich persönlich vorstellen zu können.

Mit freundlichen Grüßen


XXX



3

Ok,

ich vermute, dass Sie sich bisher mit einer ähnlichen Version im Office-Bereich beworben haben.

Es wird Ihnen sicher schon klar sein, dass Ihr Anschreiben aktuell zu lang ist und natürlich (das ist ja Ihr Ziel) mehr auf die Pflegehelfertätigkeit angepasst werden sollte.

Hier ein paar Anregungen, nichts ausformuliertes. Füllen Sie es selbst mit "leben", damit es auch nach Ihnen klingt.


... aktuell suche ich eine neue berufliche Herausforderung. Durch Frau XY, die bei Ihnen als XY tätig ist, ... ODER ... durch eine Ihrer Mitarbeiterinnen o,ä, ... habe ich erfahren, dass Sie derzeit Pflegehilfskräfte suchen usw. ...

.. Bisher war ich im Office-Bereich tätig. Meine Schwerpunkte lagen im Bereich Organisation und XY ... täglich Kundenkontakt usw. ...

Organisationstalent, Einfühlungsvermögen und hohe Belastbarkeit bringe ich für eine Tätigkeit in Ihrem Hause somit selbstverständlich mit ...

... arbeite mich schnell in neue Bereiche ein ...

... biete ich gerne, an 1-2 Tagen zur Probe zu arbeiten ...


Nur so als Tipp: Vielleicht machen Sie wirklich vorab ein Praktikum im Pflegebereich. Dann können Sie sicher auch authentisch versichern, weshalb Sie "die Richtige" sind.

Herzliche Grüße,
CD

Top Diskussionen anzeigen