Abstillen und ans eigene Bett gewöhnen?

Ich möchte eigentlich abstillen. Bisher hab ich es noch nicht in Angriff genommen. Nun ist es so dass unser Kind im eigenen Bett schlafen Soll, da es mir durch ihre Beweglichkeit zu gefährlich wird UND ich noch unruhiger schlafe da ich ständig aufpasse dass sie sich nicht stößt. Dazu möchte sie Grad ca 8 mal nachts gestillt werden. Heute habe ich den Entschluss gefasst sie an ihr eigenes bett zu gewöhnen und sie wird das gar nicht toll finden. Ich stelle mich somit auf Horror Nächte ein. Jetzt meinte eine Freundin, ich solle doch auch gleichzeitg abstillen, dann hab ich nur einmal die Horror Nächte. Was meint ihr? Ist das zu viel auf einmal? Sie ist jetzt 11 Monate alt.

Das ist doch eine super Lösung ;)

Wünsche dir viel Glück dabei.

Mit einem Jahr Abstillen ist ja auch völlig ok. Es muss dir ja auch gut dabei gehen.

Guten Tag,

nun es geht beides. Ich würde es glaube es eher nacheinander machen, aber dies ist mehr eine individuelle Frage. Gut ist auf jeden Fall, dass Sie sich auf ein paar "Horrornächte" eingestellt haben.

T. Köhler

Hallo. Ich bin in so ziemlich derselben Situation ind wollte mal fragen,wie du es gelöst hast.
Lg

Schade,ich dschte ich kann mir ein paar Ideen klauen...
Ich hab noch keine Idee,warte noch auf Antworten:)
Meine Kinderärztin sagte mir kurzem ich solle einfach von jetzt auf gleich abstillen,die akleine wird dann irgendwann die Flasche nehmen. Klingt logisch aber ist halt in meiner Situation nicht umsetzbar.
Ich drück euch die Daumen!

Oh wow! Das lässt ja hoffen. Bin gespannt, denn so richtig vorstellen kann ich mir das bisher nicht. Mein kleiner Brustjunkie...

Genau das dachte ich auch... unvorstellbar... aber erst hat es sich nach und nach reduziert und wie gesagt von heute auf morgen hat sie nachts nicht mehr die brust verlangt....

Top Diskussionen anzeigen