E-Bike Erfahrene gebraucht vs. neu

Folgendes: ich könnte ein gebrauchtes E-Bike kaufen. Fakten: es ist ein Leihfahrrad eines Freizeitresorts, wurde 1 Saison gefahren, hat 1000km gelaufen.
Das Rad in neu kostet 400€ mehr.

Nun zu meinem Anliegen:
lieber ein neues holen?!

Ich kann halt nicht einschätzen, ob 1000km für ein E-Bine viel sind. Was mich noch „stört“: es waren ja viele verschiedene „Fahrstile“ während der Saison auf dem Rad, der Akku wurde vermutlich auch nicht immer komplett leer gefahren und dann erst aufgeladen (ist sowas heutzutage überhaupt noch relevant?).

Ich frage mich einfaach, ob diese Dinge für ein gebrauchtes E-Bike ausschlaggebend sind, so dass ich lieber 400€ für ein neues investieren sollte. Oder sind das Punkte, die im Ordnung gehen?

Am liebsten melden sich super E-Bike Profis 😜.

Danke

1

Guten Morgen, ich kann dir zwar keinen Expertenrat geben allerdings würde ich mich fragen: warum wird das Fahrrad nach einer Saison schon wieder verkauft? Und nicht länger genutzt?
Wenn das Resort stattdessen neue Fahrräder anschafft würde ich die Finger davon lassen.

Liebe Grüße

3

Die verkaufen die Räder jedes Jahr nach Saisonende und kaufen neue.
Vermutlich, wie unten geschrieben, ebtriebswirtschaftschaftliche Gründe.

2

Das kommt ganz auf das E-Bike und den verbauten Akku an. Da gibt es - wie überall - hochwertige und *ööh* weniger hochwertige Modelle.
Moderne Akkus müssen auch nicht leergefahren werden. Manche sagen, ein paar Mal leerfahren würde helfen damit der Akku die volle Kapazität entfaltet, andere halten das für absolut verzichtbar.
Ob die 400€ Preisersparnisse sich lohnen, hängt meiner Meinung nach vom Neupreis des E-Bikes ab. Bei einem 4000€ E-Bike wären mir 10% Ersparnis egal. Ehe ich 3600€ für eventuell mackenbehaftetes gebrauchtes E-Bike ohne Garantie versenke, würde ich lieber ein neues nehmen. Beträgt meine Ersparnis bei einem 1000€ E-Bike 40% würde ich das Risiko eher eingehen.

Allerdings solltest Du Dir in jedem Fall darüber klar sein, daß das angebotene E-Bike wirklich das ist, was Du willst. Ich z.B. liebe Heckmotoren, mein Mann schwört auf Mittelmotor und einig sind wir uns, daß Frontmotoren Mist sind.

Achja: Das das Unternehmen das E-Bike nach einem Jahr abstösst, muss nichts mit dem Zustand des E-Bikes zu tun haben. Das kann simple betriebswirtschaftliche /steuerliche Gründe haben.

Grüsse
BiDi

4

Es ist ein Boschmotor.
Der Preis das Gebrauchten liegt bei 1500€ ein Neues momentan ~ 1800/1900€.

Denke, es wird auf ein Neues hinauslaufen- da weiß ich, dass alles tutti ist und Garantie habe ich dann auch.

5

Ich habe auch ein gebrauchtes. Das hat aber nicht einmal ein Drittel vom Neupreis gekostet.

Bei den Zahlen die du nennst, würde ich lieber das Neue kaufen.

LG

6

Bei der Differenz würde ich auch eher ein neues kaufen. 1000 km sind nicht wenig für ein Jahr und besonders der Faktor, dass es von vielen Menschen geliehen und genutzt wurde, würde mich vom Kauf abhalten. Leider gehen sehr viele Leute mit leihrädern nicht sorgsam um (zerrocken zum Beispiel die Gangschaltung durch falsche Handhabung). Es wäre also der Allgemeinzustand des Rades und nicht zwingend der Akku, der für mich ebenfalls eine große Rolle spielt. Und der ist bei einer Vielzahl von Benutzern oft nicht ideal.
Wenn du vor KaufEntscheidung einen Fachmann/ eine Fachfrau rüberschauen lassen könntest, wäre das natürlich nochmal was anderes.

7

Ich danke euch sehr dür eure Antworten.

Ich denke, dass die Entscheidung eig.schon beim Verfassen des beitrags gefallen ist, da ja doch einige Punkte für mich „gegen“ ein gebrauchtes sprechen, bzw.in diesem Fall dieses spezielle.

Habe auch schon nette Angebote gefunden ;)

8

Hallo,

nur zur Info:

Lithiumionenakkus sollten grundsätzlich nie leergefahren werden.

Und am besten auch nie ganz voll was in der Praxis schon schwieriger ist.
LG

9

Kleines Update:

habe nun ein NEUES E-Bike :)
Mit Rabatt etc.war es nur 100€ teurer als das gebrauchte ;)

Top Diskussionen anzeigen