Muss mich doch echt fragen... Otto

Hallo Ihr!

Muss mal gerade meinen Frust loswerden und meinen Ärger mit Euch teilen, wenns gestattet ist. #schein

Ich hab vor 3 Wochen einen Inkassobescheid bekommen. Habe scheinbar über meinen Umzug im März/April eine Rechnung von Otto übersehen. Und nie eine Mahnung erhalten. Unglaublich, aber wahr!

Ich habe seit dem Umzug einen Nachsendeauftrag und wir hatten im April als angeblich die erste Mahnung rausging auch noch einen Briefkastenschlüssel der alten Wohnung.

Naja, gerade habe ich mit Otto telefoniert, denn zusätzlich zu der Forderung von 28 Euro kommen noch 40,95 Mahngebühren von Otto selbst (plus natürlich Inkasso-Gebühren)#schock. So und nun habe ich da angerufen und ganz allgemein mal nach dem Mahnverfahren gefragt. Sie schicken 5 (!!!) Mahnungen bevor es zum Inkasso kommt!

ich habe regelmäßig das ganze Jahr über Post per Nachsendeauftrag bekommen. Wie um alles in der Welt soll es dann möglich sein, dass ausgerechnet die 5 Mahnungen nicht angekommen sind????

Unglaublich oder?

Klar, ich muss das zahlen, denn beweisen kann ichs natürlich nicht. Aber ich ärgere mich so! #aerger

Was ist denn da bloß schief gelaufen? Ich zahle normalerweise meine Rechnungen immer pünktlich und das ist sicher nur im Umzugsstress verloren gegangen... aber das ich nicht auf Mahnungen reagieren würde, ist mir noch nie passiert!

So ein Ärger!
Hattet Ihr so was auch schon mal?

LG und #danke fürs Zuhören!

Li

1

PS. Übrigens habe ich den Inkassobescheid auch über den Nachsendeauftrag bekommen...

2

Hallo,
ja hatte ich auch schonmal! Und auch bei Otto!! Ist zwar schon eine Zeit her aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern.
Mir war das sooo peinlich, zuerst, weil ich immer pünktlich und zuverlässig bezahle. Ich wollte es sofort überweisen aber eine Freundin hielt mich zurück und fragte eben nach den Mahnungen die ja zuerst kommen müßten.
Ich habe mich mit einer doch recht netten Dame am Telefon länger unterhalten und etwas mit Nachdruck, bis sich herausstellte dass ich wirklich KEINE EINZIGE Mahnung zugeschickt bekommen habe, konnte sie irgendwie am Computer sehen.

Ich hab dann den Betrag ohne Mahn-und Inkassogebühren beglichen und das wars. Und das nur weil ich einen kleinen Zahlendreher in der Überweisung hatte :-[ (statt 98,54€ ha ich nur 89,54€ überwiesen)

Also rede nochmal mit denen, manchmal steht doch auf so Briefen auch "Nicht nachsenden"oder so... ich finde es auch unwahrscheinlich dass ausgerechnet die Mahnungen nicht ankamen

viel Glück

nuckenack

3

Sorry aber so doll kann es dich ja nicht interessieren.
Du hast den Inkassobescheid seid 3 Wochen da rumliegen und bequemst dich heute mal mit Otto zu telefonieren?

4

Hallo???

Entschuldige mal Deinen Ton!

Echt! Meinste ich steh nicht schon seit 3 Wochen mit dem Inkassobüro Kontakt? Natürlich alles schriftlich! Wie sich das gehört! (Es dauerte doch sage und schreibe 3 Wochen bis die mir mal die entsprechenden Unterlagen - sprich Rechnung, um die es ging - vorlegen konnten!)

Bei Otto habe ich nur noch mal angerufen, um was zum Thema Mahnungen zu erfahren!

Von gestern bin ich auch nicht #klatsch

Nichts für ungut.

Li

5

Hallöchen,

OTTO nee nie wieder...

Schreib denen, dass du nie eine Mahnung erhalten hast, dass du einen Nachsendeantrag hast und das du bis Tag X ja auch noch deinen Briefkasten von der Alten Adresse immer selber geleert hast. Bei mir haben sie es auch mal versucht, bin um die Gebühren rum gekommen...weil sie nicht belegen konnten, dass die Mahnungen rausgegangen sind!

Also viel Erfolg und nicht Ärgern lassen ! ! !

LG.Co.

Top Diskussionen anzeigen