wegen "sowas" Klassenbucheintrag?

Meine Tochter (2.Klasse) hat mir gestern "gestanden" (nachdem sie erfahren hat, dass bald Elternsprechtag ansteht *gg*), daß sie vor den Ferien nen Klassenbucheintrag kassiert hat, weil sie ihre vergessenen Hausaufgaben morgens vor der Stunde noch eben erledigt hat.#hicks

Ist tw. meine Schuld, davor hatte sie mal das Arbeitsblatt in der Schule liegengelassen, da habe ich ihr vorgeschlagen, sie kann das ja eben schnell noch vor Unterrichtsbeginn machen (Unterrichtsbeginn ist 8.15 Uhr, die Kinder können aber ab 8.00 Uhr ins Klassenzimmer). Tja, das hat sie wohl dann noch ein 2. Mal gemacht und ihre Tischnachbarn haben es dann gepetzt...#schein

Aber sacht mal, was ist mit den Lehrern heutzutage los, wegen sowas nen Eintrag #kratz#augen

Bei uns hätten früher die Petzen den Eintrag gekriegt, nicht derjenige, der die Hausaufgaben gemacht hat #freu

Gibbet nicht wichtigere Dine, z.B. den Kindern mal vernünftig Lesen und Schreiben beizubringen, aber nee, DA wird hier die Weichspülerpädagogik angewandt (PISA lässt grüßen).


1

das war wohl eine ganz korrekte person... ich würde das einfach schlucken. sei froh, dass es keine anderen probleme gibt ;o)
ich bin auch der meinung, dass sie ja nicht betrogen hat, sondern nur versucht hat, trotzdem das arbeitsblatt nicht da war, die aufgaben zur rechten zeit fertigzumachen. ein ansprechen mit der lehrkraft würde wahrsch. mehr schaden als nützen...

2

Nee, ansprechen wollt ich das auch nicht, ich kann bei solchen Sachen echt nur den Kopf schütteln...

Sollte die Lehrerin das aber beim Sprechtag zur Sprache bringen, könnte es allerdings passieren, dass ich sie frage, ob sie keine anderen Probleme hat! :-p

3

Was Du hier beschreibst, ist das Gegenteil von dem, was das Wort Schule bedeutet. Frage einmal alle Lehrer Deines Kindes, ob Dir einer das Wort Schule richtig erklären kann!
Schule kommt von griech. "echein" = "haben" und "scholä" bedeutet "zu sich kommen, zur Besinnung kommen, wieder mit sich eins werden". Wie Du leicht sehen kannst, berichtet Dein Text ausschließlich von der Verhinderung, Vernichtung, Zerstörung von Schule.
In der neuen Ich-kann-Schule möchte man die Kinder nicht kleinkriegen sondern groß werden lassen. Dazu muss man erst einmal die in ihnen angelegte Größe wenigstens AHNEN und respektvoll mit diesem heiligen Gut umgehen. Begabungen werden leicht verschreckt, schon bei viel weniger Plumpheit als Du sie berichtest. Dann ziehen sich die Talente zurück und lassen sich nicht mehr sehen.
Aber nehmen wir dem ganzen mit dem Kind die Spitze und erklären ihm: "Die sind einfach noch nicht soweit. Die wissen nicht, was sie tun. Wir verzeihen ihnen und nehmen uns das nicht zu Herzen. Wir sind selbst zu unseren Talenten gut, dann wachsen sie (und wir) durch uns uns selbst und werden souverän. Und dann erledigen wir noch ganz andere Aufgaben souverän als die oft dümmlichen Aufgaben der Schule."
Ich bin Lehrer und grüße Dich und Deine Tochter und ihre Talente ganz herzlich.
Franz Josef Neffe

4

Gott verschone meine Tochter von solchen Subjekten wie Dir!

9

So ein #bla können nur Lehrer schreiben!

weitere Kommentare laden
5

Hey, dat jibt et doch nit........
Ich habe gerade überlegt, wie oft ich in meinen 13 Jahren Schule die HA kurz vor der Stunde gemacht habe...#gruebel
Meine Eltern sind beides Lehrer, die sagten immer, die HA ist zur Kontrolle da, ob du das Gelernte in der Schule verstanden hast. Sprich: Fehler bei HA = Wiederholung des Lernstoffes in der Stunde. #huepf#freu
Meine (v.a. Mathelehrer#gaehn) anderen Lehrer sahen es zwar als Afront (?) ihrer Lehrfähigkeiten an,"das nochmal durchkauen zu müssen", aber die hatten ihr Abi ja schon...;-)
Für diese Bemerkung gegenüber meinem Physiklehrer habe ich dann eine Vorladung zum Direx gekriegt...der hat mir dann Recht gegeben und gesagt, ich solle solche Bemerkungen aber in Zukunft besser nach der Stunde unter 4 Augen machen von wegen Autoritätsverlust und so#augen#augen#augen#gaehn

Ergo:wer kurz vor Unterricht die HA machen kann, ist ein sehr guter Schüler!!!!!!!! #liebdrueck

6

#hicks#hickswas nicht heißen sollte, ich sei eine gute Schülerin gewesen#hicks#hicks

7

Kommt wohl auch ein bisschen darauf an, was mit "erledigen" gemeint ist.
Hat sie die Hausaufgaben selber in der Zeit VOR Unterrichtsbeginn gemacht, ist das sicher kein Grund für einen Eintrag.
Hat sie die Aufgaben mal eben schnell bei der Freundin abgeschrieben, sehr wohl.

8

Da stimme ich dir völlig zu. Die Hausaufgabe bestand aber (wie der gesamte Deutschunterricht momentan bei uns) nur daraus, Sätze von einem Arbeitsblatt abzuschreiben ins Heft! Von daher KANN sie gar nicht "betrogen" haben...

13

Ich finde das Petzen der Mitschülerin auch um Einiges schlimmer, als das Erledigen der Hausaufgabe VOR Schulbeginn.

Ich hab in der Oberschule auch oft genug meine Hausaufgaben im Schulbus auf dem Weg zur Schule erledigt. Okay, das Schriftbild war dementsprechend, aber ansonsten?

Ich sehe nichts Schlimmes an dem, was deine Tochter gemacht hat. Wäre interessant zu hören, was die Lehrerin daran so schlimm fand.

Auf jeden Fall ist mir deine Tochter sehr sympathisch, weil von dem, was du hier erzählt hast, erinnert sie mich an mich in meiner Grundschulzeit (zumal ich auch das eine oder andere Mal das Opfer von dummen Petzen war).

Naja, in meiner Grundschulzeit galt sowieso: je schöner das Kleidchen, desto mehr war das Schulkind Liebling der Lehrerin.

LG,
Juniorette

19

Erstens find ich das prima dass deine Tochter das erzählt hat!
Aber ich frag mich WARUM das einen Klassenbucheintrag geben soll wenn sie nicht abgeschrieben hat?
Wenn sie die Aufgaben kopiert hätte von einer Freundin - ok, aber SO???
Es steht nirgendwo geschrieben, WO und WANN man seine Aufgaben erledigen soll!!!! (Meine hab ich bevorzugt auf der Wiese bei meinem Pferd gemacht - *G* so sahen die Hefte auch aus)

Ich würd mal die Lehrerin am Sprechtag fragen, warum das direkt einen Eintrag gibt?

Lg
Nina

20

ICH habe gar keine Tochter, aber du wolltest vermutlich der Ausgangsposterin antworten und nicht mir, oder? ;-)

LG,
Juniorette

22

#danke

für eure Meinungen. Bin ja mal gespannt, ob beim Elternsprechtag noch andere "Schandtaten" angesprochen werden ;-)

Viele Grüße

Britta

23

Meine französischlehrerin ist genau so die verteilt Strafarbeiten min.1 Seite weil man mal nicht wusste wo man beim überseztzen ist dazu kommt das die Klasse innerhalb von sechs Wochen eine Note schlechter geworden ist.

Die Klasse hat jetzt beschlossen Unterschriften zusammeln und damit zum Schuldirektor zu gehen.

Ich finde dei sollten sich besser bemühen die Klasse z.B.leiser zu kriegen.

Top Diskussionen anzeigen