Einschulung - geht man da immer in die Kirche???

Hallo!

Hab jetzt schon mehr über Einschulung gelesen hier im Forum. Muss man da immer in die Kirche gehen? Oder ist das nur bei einigen Schulen so? Meine Tochter ist NICHT in einem kirchlichen Kindergarten.

Danke! Kristina

1

Das ist freiwillig und hat überhaupt nichts damit zu tun, ob deine Tochter in einen Kindergarten eines kirchlichen Trägers geht oder nicht.

Bei uns gibt es einen von der ev./kath. Gemeinde organisierten ökumenischen Gottdienst - danach findet dann die Einschulungsfeier für die Schulanfänger an.

2

Hallo Kristina,

bei uns (Brandenburg) ist es so, dass am Samstag (Einschulung ist hier immer Samstags) die Schuleinführung in der Schule begangen wird, d. h. alle Eltern, Großeltern und die Kinder treffen sich in der Schule. Es gibt eine (kinderfreundliche) Rede und ein kleines Programm von den größeren Kindern. Dann gehen die Kinder mit ihren Klassenlehrern in die Klasse. Unten wartet dann schon ein Fotograf auf die Kinder und das wars eigentlich schon. Am Montag darauf ist dann der erste Schultag für die Kinder.

LG Anja

3

Mit kirchlichem Kindergarten hat das wenig zu tun, die Einschulung wird ja von der Schule organisiert.

Bei uns wird an der großen Schule am Freitag abend ein ökumenischer Gottesdienst für die Schulanfänger angeboten, die eigentliche Einschulungsfeier findet dann am Samstag in der Schulaula statt.
Unsere Aussenstelle (1zügig) kombiniert Gottesdienst und Einschulungsfeier.

Man triftt sich Samstags in der Kirche (auch die Atheisten und andere Religionen), erst kommt ein kurzer kirchlicher Teil mit Liedern und Ansprache vom Pastor, dann kommt eine kleine Rede der Konrektorin, anschließend ein kleines Theaterstück der 3.+4. Klasse, danach Lied/Gebet und Segen durch den Pastor und dann fahren die neuen Schulkinder mit dem Bus in den Nachbarort zur Schule.
Während sie dort ihre erste Stunde haben, können die Angehörigen in aller Ruhe hinterherfahren und die kinder nachher in Empfang nehmen.

Eine schöne runde Sache. Und jeder Schulanfänger, der bei uns aus religiösen Gründen nicht an dieser Feier teilgenommen hat, fühlt sich sicher ausgegrenzt.

5

genau wegen dieser Ausgrenzung , finde ich es keine RUNDE Sache.

Ich bin ein blutiger Heide und finde, dass Kirche und Schule nicht zusammen passen.

Bei uns gibt es die Schulanfangsfeier Samstag in der Schule.

Für die Kinder der Gemeinde ist dann Samstag Nachmittag ein Gottesdienst mit Segnung der Schulanfänger und trallalla

DAS find ich ne Runde Sache......

Simone

4

Hallo Kristina,

bei uns (Sachsen) findet die Feierstunde in der Aula der Schule statt. In die Kirche geht man dafür nicht, wozu auch? Wer für gute Zensuren beten möchte, kann das individuell tun.;-)

LG, Heike

Top Diskussionen anzeigen