Sexueller missbrauch unter geschwister

Hallo
Ich brauche einen rat
bin mutter von 4 kindern und habe nun erfahren, das mein 13 jähriger sohn meine 9 jährige tochter missbraucht hat
er hat ihr wohl immer wieder erzählt wozu die genitalien da sind und wie sie heißen und das man sie zum geschlechtsverkehr benutzt und er das gerne ausprobieren möchte. nach einiger zeit hat tamara dann wohl zugestimmt es zu probieren und da es ihr weh tat bat sie ihn aufzuhören, was mein sohn auch tat. seid dem hat er sie wohl öfters geswtreichelt, angeblich nur die schultern. was soll ich denn nun tun??? habe meinen sohn erst mal zu meiner mutter gebracht. meine 16 jährige tochter sagt sie möchte ihn nie wieder sehen, tamara hat glaube ich gar nicht begriffen was da passiert ist. Was soll ich tun??? wie weiterleben in dieser situation? wer kann mir helfen rat geben??? ich weiß nicht weiter

Nici

1

gehe zu profamilia oder zu wildwasser und lass dich erst mal beraten. kein mensch ist vorbereitet auf solch eine situation. gehe bis dahin mit deiner tochter ganz normal um, frage sie aber, ob sie probleme mit dem geschehenen hat. wahrscheinlich verneint sie aber auch, selbst wenn sie eines hat. du darfst nicht vergessen, dass mädchen mit 9 schon in der vorpubertät sind und damit sehr sensibel auf solche dinge sein können. dann solltest du mit ihr möglichst einen arzt aufsuchen. vielleicht einen, der ärztlicher psychotherapeut ist. der kann dir sagen, wie es bei deiner tochter weiter gehen könnte, denn immerhin : sie ist opfer sexueller "gewalt" geworden, auch wenn es für dich vielleicht nicht so gewalttätig aussieht. zu deinem sohn muss ich sagen, dass er mit 13 durchaus schon täterqualitäten haben KANN. möglicherweise war es nur ein probierspiel des erwachten triebes, aber möglicherweise hat er auch ein ernsthafteres problem. deshalb gehört auch er behandelt. das sind eine menge aufgaben, die da auf dich zurollen. aber es ist wichtig, dass du etwas für beide tust. für die tochter, damit sie das trauma schon im kindesalter überwinden kann. das ist nämlich wesentlich leichter, als als erwachsener. siehe dazu auch folgende internetseite unter der rubrik "erlebnisse". da kann man mal nachlesen, was aus menschen wird, wenn sie so eine last jahre lang unausgesprochen auf einem liegt. zum anderen deinem sohn, um ihn davor zu bewahren, dass da etwas für die zukunft schief läuft. stoß ihn nicht von dir, rede mit ihm. versuche raus zu bekommen, ob er selbst einmal solche erlebnisse hatte, die er dir vielleicht nie erzählt hat, denn das ist ganz, ganz oft leider so. bitte studiere die beiden seiten, die ich nannte mal genau. bei wildwasser.de im forum könntest du diesen fall einmal einstellen, da bekommst du kompetenten rat von fachleuten. glaub mir, ich weiss, wovon ich rede. ich wünsche dir alles, alles gute und dass beide kinder die chance auf ein normales leben haben.

shark

2

seite vergessen: derlangeweginslicht.de unter der rubrik erlebnisse!!! sorry

3

Hallo Nici,



ich weiss nicht was ich jetzt davon halten soll, aber was hast du mit deinem Sohn gemacht? Nachdem du es erfahren hast?

Ich glaube ich könnte für nichts garantieren, wenn mein Sohn sich sexuell an seine Geschwister vergehen würde....

Dein Sohn ist 13Jahre und ich denke er weiss ganz genau was er da gemacht hat.... aber traurig finde ich das deine Tochter nicht gleich zu dir gekommen ist....



Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen...., dass auch du hier Rat suchst und nicht dich gleich an zuständige Behörden und Anlaufstellen wendest....


Googlen hilft immer !



LG



Martina(32), Francesco(12)Debora(10J) und Romina (21m)


4

Hallo Nici!

Also, wenn ich das richtig verstanden habe, hatte Deine Tochter nichts gegen dieses Experiment und der junge Mann hat aufgehört, als sie sagte, sie möchte nicht mehr. All das hat sich bei Kindern abgespielt.....wo genau siehst Du hier einen sexuellen Mißbrauch?? #kratz #gruebel

Wenn Du Deinen Sohn jetzt fallen läßt und Deine Tochter zu Frauenärzten und Psychologen schleppst, wirst Du das Trauma, das Du bereits hier vermutest, erst erzeugen!
Ist schon in Ordnung, wenn Du Dich beraten läßt, aber ich sehe absolut keinen Grund, den Kindern ihre familiäre Normalität zu rauben! #schock

Klar ist Dein Sohn für Doktorspiele schon recht groß, aber im Endeffekt war er doch nur neugierig....wie auch Deine Tochter!
Ich bleibe dabei: er hat ihr keine Gewalt angetan! #augen

Sie haben es nun begriffen, daß man in unserer Gesellschaft geschwisterliche Körpererforschung nicht schätzt, werden es nicht wieder tun und fertig!
Hol ihn heim, rede nochmal mit den zweien und geh -wachsam!- zur Tagesordnung über! #cool

LG Sybille

5

du bist eben nicht betroffen, da redet es sich leicht so. glaub mir. aber was ich eigentlich wissen wollte, bist du nun wegen der geburt ins KH gegangen oder hast du auf deine freundinnen gehört, von wegen hausgeburt und so??? interessiert mich mal, weil wir ja damals auch geschrieben haben deswegen (ich war von der geburtshausgegnerfraktion :-))

shark

6

Hallo Shark!

Ich habe nur deswegen geantwortet, weil mich das Thema eben berührt....ich habe auch 4 Kinder, mein ältestes Kind ist ein Sohn (8) und dann kommt die Tochter (6), dann wieder Sohn und Tochter. #huepf
Meine zwei älteren Kinder unterhalten sich in der Wanne oft über die "wüstesten Dinge", die mein Sohn anscheinend schon aus der Schule mit nach Hause bringt. Was sie dann zusätzlich bei der Gelegenheit machen, möchte ich gar nicht wissen. Ich höre es nur durch die geschlossene Tür und vermeide tunlichst, den Raum vorzeitig zu betreten.....#schwitz
Ich halte dieses Erforschen für natürlich, auch wenn es mich manchmal sehr wohl wundert, was in diesen kleinen Kindern vor sich geht. #augen
Wir Großen sind versaut, verdorben, unsere Fantasie geht bei jeder Gelegenheit mit uns durch. Diese kindliche Unschuld werden wir nie wieder erlangen, drum sollten wir erst gar nicht versuchen, uns in die kindliche Welt einzumischen. #cool
Bei den genannten zwei Geschwistern ist doch auch nichts passiert und ich fürchte einfach, daß man speziell dem Mädchen auch einen zukünftigen unverkrampften Umgang mit ihrer Sexualität erschwert, indem man das, was sie getan hat (auch wenn es auf Geheiß des Bruders war) pathologisiert. #schock
Aber klar, es redet sich leicht.....da hast Du recht! Sollte ich mal derartige "Probleme" haben, hoffe ich auch, daß jemand frei von Panik, als Außenstehender für mich einen klaren Gedanken fassen wird! #schein

Zu Deiner Frage bezüglich meiner letzten Geburt:
Ich erinnere mich gut an unsere Diskussion und war damals sehr froh, daß es auch jemanden gab, der meine Sichtweise verstanden und unterstützt hat! #danke
Nach drei relativ mißratenen Geburten war mir ja auch klar, daß ich etwas ändern sollte, nur was?? Hausgeburt war einfach nicht die Lösung, mit der ich mich anfreunden konnte. Nach längerem Grübeln habe ich doch recht deutlich gemerkt, daß ich wirklich mehr Ruhe benötigte.....aber auch Sicherheit! Also bin ich einfach ganz alleine (auch ohne Mann!!) ins KH, habe mir ein Funk-CTG umschnallen lassen und mich ganz allein in einem Kreißzimmer verschanzt......bis zu den Preßwehen. Als sich dann doch die Hebamme reingetraut hat, waren es nur noch wenige Minuten bis zur Geburt und da war ich ja dann auch froh um Unterstützung! Na, jedenfalls war das die schönste Geburt, die ich mir je vorstellen hätte können, nach zwei Stunden erträglichen Wehen alle drei Minuten war mein Mäuschen auf der Welt...Wahnsinn, nach den schlimmen Erlebnissen, die ich dazu bereits hatte! #schwitz
Ich hatte aber auch Glück mit dem KH.....die haben einfach meine Wünsche exakt berücksichtigt....siehe Funk-CTG! #huepf
Also: immer wieder KH!!! Aber sorgfältig ausgewählt, keine Frage.....

Liebe Grüße,
Sybille

weitere Kommentare laden
10

Die Grenze zwischen "normalen" Doktorspielen und Mißbrauch sind in dem Alter fließend.

Ich würde da nicht überreagieren, aber angemessen reagieren. Wende Dich an eine erfahrene Kinderpsychologin, die sich mit sowas auskennt.

Wichtig ist, dass sowohl Deine Tochter als auch Dein Sohn Hilfe bekommen. Hör auf ihn zu kriminalisieren und lass Dir von der Psychologin sagen, was zu tun ist.

Alles Gute

Manavgat

11

#danke sehe ich genauso

12

Hallo,


sorry aber als kleines Doktorspiel würde ich das nicht mehr ansehen....

Wenn Nici von mehrfach Eindringen usw. schreibt geht das in den Missbrauch... auch wenn der Junge vielleicht nicht nachgedacht hat....

Aber ich finde, dass der Junge erst einmal von der Schwester getrennt werden sollte und wie ihr schon schreibt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen sollte um zu klären was und warum er das getan hat....

Einfach so in den normalen Alltag könnt ICH nicht zurück lehren, weil ich immer die Angst und auch die Vermutung hätte, dass es wieder passieren könnte.... Eine ruhige Nacht glaub ich hätte ich nicht... (wie gesagt ist auf meine Person bezogen)

Und es soll ja wohl nicht nur einmal passiert sein, oder habe ich falsch gelesen....

Nici darf ich mal fragen wie dein Sohn so entwickelt ist.... ich meine wirkt er noch ehe wie ein 13 jährige oder ist er schon weiter... ich hoffe du weisst was ich meine damit....



LG



Martina

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen