Klassenarbeit....kann sie das so machen,die Lehrerin?

Hallo,

hab mal eine Frage und würde gern wissen,wie ihr darüber denkt..............

Alsoooooo,folgendes:

vor gut 2 Wochen wurde von der Klassenlehrerin angesagt,dass die Kinder in der Woche zwischen dem 12. und 16.03. eine Klassenarbeit (Diktat,oder was auch immer )schreiben werden.
Im Mitteilungsheft hiess es nur,es wird eine Rechtsschreibprüfung sein......#kratz

Niemand wusste genau worum es geht,daher konnten wir auch nichts zu hause üben.

Das einzige was bekannt war war, dass die Kinder in der letzten Zeit ein Buch gelesen hatten und daraus einige spezielle Wörter gelernt wurden.

So,nun kam es wie es kommen musste.........die Lehrerin wurde in der besagten Woche krank ( was ihr ja auch zusteht....):-D.Es wurde nichts weiter besprochen,geübt oder sonstiges.

Heute kommt meine Tochter aus der Schule und berichtet,dass die Lehrerin wieder da gewesen sei und nun einfach ein Diktat geschrieben hat.

Die gesamte Klasse war völlig überrumpelt,da auch keines der Kinder vorher wusste,ob die Lehrerin denn heut wieder da sein würde oder nicht.

Wie seht ihr das?

ist es ok,wie es abgelaufen ist?

Die Kinder sind in der 3.Klasse.

Bin ja mal auf Meinungen gespannt.

gruss asile

1

Hallo,

also meiner Meinung nach hätte die Lehrerin die Arbeit morgen schreiben müssen, da die Kinder ja nicht wußten ob sie heute wieder da ist und sie deswegen ja nicht richtig vorbereitet waren. Die Lehrerin hätte diesen einen Tag geben müssen das die Kinder nochmal über das gelernte schauen könnten.

Was das lernen angeht mache ich das mit meinem Sohn immer so , wenn ich nicht genau weiß was er zu lernen hat nehme ich sein Schulheft schaue nach und lerne mit ihm den Stoff den sie im Unterricht durchgearbeitet haben.

Gruß Kati

2

Ich versteh jetzt nicht so recht wo dein Problem ist.

Zum einen ist es vollkommen klar dass die Lehrerin das Diktat dann schreibt wenn sie wieder da ist wenn sie krank war. Das war bei uns immer so!

Und wenn sie sagt "Rechtschreibprüfung" dann heißt das auf gut Deutsch Diktat und dann hätte man ja auch was üben können. Den genauen Text weiß man ja eh nie. Und wie du schon schriebst, hatten die Kinder kurz vorher ein buch gelesen, dann hätte man daraus ja mal zu Haus was diktieren können..

für mich ist das ein ganz gewöhnlicher Schulablauf gewesen..

4

Hallo,

habe nie etwas von einem Problem erzählt,nur nach Meinungen gefragt ;-)

Zum 2. also wenn die Kinder ein ganzes Buch mit 200 Seiten lesen,dann bringt es gar nichts,wenn ich meinem Kind daraus 10 Sätze diktiere........

Gruss asile

3

Ehrliche Meinung?

Es gibt nichts bekloppteres als das Einüben zu Hause von Diktaten. Mit einer Rechtschreibleistung hat das nämlich nichts zu tun.

Wenn ich es entscheiden dürfte, dann würden Klassenarbeiten überhaupt nicht angesagt.

Gruß

Manavgat

5

Seh ich auch so Manavgat!!!
Bei uns wurden auch vokabeltests immer spontan gemacht.. zack zack, schnell 30 vokabeln diktiert..

6

Klassenarbeiten, Diktate usw. müssen angekündigt werden.

Sollte die Arbeit ausfallen, aus welchem Grund auch immer, muss ein neuer Termin benannt werden.

LG Sanne

7

Hi,

also bei uns werden Diktate zwar angekündigt, aber den Text kennen wir nicht.
Ich befürworte auch das Schreiben von ungeübten Diktaten, denn nur da weiss man, wo das Kind leistungsmäßig wirklich steht. Sonst gibts nachher in der 5. das große "Erwachen", und jeder wundert sich, dass die Kinder im Durchschnitt 2 Notenstufen schlechter abschneiden. Das hilft auch dem Kind nicht.

Meine Tochter ist auch in der 3., aber mir ist es lieber, sie brezelt jetzt mal ne 3 oder 4 hin, und ich sehe ihre "Schwachstellen", als dass ich glaube, es wäre alles in Ordnung.
Klar kann das die Noten "versauen", aber wie gesagt: erstens ist es ja nur die Grundschule, und zweitens ist ja noch Zeit zum "aufholen". Bei uns im Saarland werden pro Halbjahr in Deutsch 6 Arbeiten unterschiedlichster Art geschrieben, da macht eine Note nicht alles gut bzw. schlecht.

LG
maja

8

Hallo Asile,

ich kann mir da anschließen. Das Diktat war ja angekündigt (Ihr wußtet also, das dieser Test anstand) und den Text vorher "auswendig" zu lernen, halte ich für falsch.

Die Lehrerin meiner Kinder (4. Klasse) sagt immer nur ein paar Tage vorher: Die nächste Arbeit im Fach XY winkt schon.

Wenn sie ein genaues Datum vorgibt, glänzen leider immer 2-3 Kinder (immer die selben) mit Abwesenheit.

Das ist alles.

LG
Sambina #blume

9

Hallo,

ihr habt doch die Wörter aus dem Buch geübt für letzte Woche, oder? Dann können die Kids doch die Wörter auch diese Woche noch!
Also, ich find das ok so #cool

LG Claudia

10

Hallo,

bei und (3. Klasse, Bayern) werden überhaupt keine Klassenarbeiten angekündigt. Lediglich in HSU kann man
erahnen, wann wieder eine ansteht, da dann das Heft mit
nach Hause genommen wird. Aber in Mathe und Deutsch
wurde in diesem Schuljahr noch keine einzige Arbeit
angekündigt!

Viele Grüße,
Daniela

11

Hallo,

natürlich ist es o.k. Ihr wußtet ja das ein Rechtschreibtest ansteht.

Mal ehrlich, was willst denn für ein Diktat üben ??

Wir hatten hier schon Übungsdiktate liegen, haben schwer geübt und was kam in der Probe dann dran ,,,,, kein einziges Wort aus dem Übungsdiktat :-[

Grüßle :-)

Top Diskussionen anzeigen